Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Die ewige Sehnsucht nach dem Glück: Der berühmteste Roman der Literaturnobelpreisträgerin Pearl S. Buck gelesen von Ulrich Noethen.
    Es ist die ergreifende Geschichte des armen Bauern Wang Lung, der sich mit Fleiß, Sparsamkeit und Verzicht großen Reichtum erwirbt. Weder Hungersnöte noch Überschwemmungen können den Bauern entmutigen, auf seine "gute Erde" zu vertrauen. Doch die Freude über sein Glück wird ihm zusehends durch seine drei Söhne genommen, die keineswegs in seine Fußstapfen treten wollen.
    Ein epischer Roman aus dem China des 20. Jahrhunderts über die Liebe und darüber, was im Leben wirklich zählt. Neu herausgegeben und mit einem Vorwort von Tilman Spengler.

    Über den Sprecher: Ulrich Noethen, 1959 in München geboren, gehört zu den Vielseitigsten der jungen Schauspielergeneration in Deutschland. Seine Karriere begann im Theater, in den letzten Jahren spielte der vielfach ausgezeichnete Darsteller in namhaften Kinoproduktionen, u. a. in "Comedian Harmonists" und "Das fliehende Pferd".

    Herausgeber Tilman Spengler, 1947 in Oberhausen geboren, zählt zu den renommiertesten Chinakennern Deutschlands. Neben seiner wissenschaftlichen und journalistischen Tätigkeit schreibt er Romane und Drehbücher. Spengler lebt in Ambach und Berlin.

    (c) 2008 LangenMüller Audio-Books

    Kritikerstimmen

    "Kein anderes Buch hat das Bild des vorrevolutionären Chinas im Westen so sehr geprägt wie "Die gute Erde"."
    --getAbstract, Juni 2007

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Die gute Erde

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      266
    • 4 Sterne
      97
    • 3 Sterne
      25
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      5
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      232
    • 4 Sterne
      47
    • 3 Sterne
      11
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      204
    • 4 Sterne
      64
    • 3 Sterne
      19
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      3

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Weltliteratur mit Atem

    Über diesen Klassiker der Weltliteratur kann man eigentlich nichts sagen, das nicht schon längst gesagt ist. Ein wenig schade ist, dass das Vorwort von Tilman Spengler in der Hörbuchausgabe fehlt. Ulrich Noethen liest das Buch sehr schön, leider ist wieder einmal sehr deutlich zu hören, dass der Tontechniker eingespart wurde, die Aufnahme vermutlich auch in Heimarbeit gemacht wurde. Ich habe lange selbst als Studiosprecher gearbeitet und weiß, mit welch geringem Aufwand ein Tontechniker störende Atemgeräusche entweder filtern oder nach der Aufnahme ganz entfernen kann bzw. diese von vornherein durch entsprechenden Mikrophonaufbau in gedämpfter Umgebung ausschließen. In diesem Hörbuch ist es nicht so dramatisch wie in anderen (Alles Licht, das wir nicht sehen), aber es trifft auf fast 90 % aller Audible Aufnahmen zu. Das ist sehr schade. Dass es auch ohne Atemgeräusche geht, die einen manchmal glauben lassen, der Sprecher leide an gerade an einem asthmatischen Anfall, beweisen die hervorragenden Arno Schmidt Aufnahmen, gesprochen von Philipp Reemtsma, bei denen man fast den Verdacht hat, sie wären in einem Studio aufgenommen worden von Fachleuten. Auch ältere, von Rundfunkanstalten aufgenommene Hörbücher, kommen ohne diese Nebengeräusche aus. Es gibt leider schon eine ganze Reihe von audible Hörbüchern, die ich nicht kaufe, und der einzige Grund ist die mangelhafte Aufnahme. Handelt es sich um ein kurzes Hörbuch, habe ich manchmal einen ehemaligen Kollegen gebeten, mir die Nebengeräusche rauszuschneiden, und das Ergebnis war wunderbar anzuhören. Ich bin wegen starker Sehbehinderung auf Hörbücher angewiesen. Ich möchte meine ehemaligen Kollegen aber nicht überfordern mit Hörbüchern, die 15 Stunden und länger dauern.

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Die gute Erde

    Die Geschichte handelt von dem Aufstieg einer chinesischen Familie und von dem allmählichen Verfall.Die Geschichte ist interessant erzählt und auch der Sprecher hat eine wunderbare Stimme.
    Das Buch war zu keinem Zeitpunkt langweilig.
    Bravo!

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Solide Pearl S Buck Unterhaltung

    Ich habe diese Geschichte bei der Knoblauchernte gehoert, das ist harte Arbeit - aber im Vergleich zum Leben und der Arbeit einer chinesischen Bauernfamilie ist mein Leben auf der Farm einfach eine helle Freude. Die Geschichte entwickelt sich zwar erwartungsgemaess, ist aber so gut gelesen, dass man mit Freuden dabeibleibt. Spannend und empfehlenswert. Noch ein Buch, dass ich fast "druchgehoert" habe!

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Große Literatur

    Angeblich war die Verleihung des Literaturnobelpreises an Pearl S. Buck für dieses Buch umstritten. Da gab es aber eindeutig schon (vor allem in den letzten Jahren) zweifelhaftere Preisträger. Ich würde zur Ergänzung des geschichtlichen Hintergrundes, der im Roman nur aus der sicht der schlecht informierten Bauern geschildert wird, das hervorragende Buch von Konrad Seitz: China. Eine Weltmacht kehrt zurück (ebenfalls bei audible) empfehlen.

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein Blick ins alte China

    Wie Fallada dem geneigten Leser das einfache Leben Berlin's Anfang des letzten Jahrhunderts näherbringt, so gelingt es Buck ein Fenster in das ländliche Leben Chinas selbiger Zeit zu öffnen. Man erhält vorzügliche Einblicke in soziale und moralische Strukturen einer uns vermutlich sehr fremden Kultur. Eine einfache, berührende und gleichermaßen schockierende Geschichte eines chinesischen Bauern und seiner Familie, die Ulrich Noethen wieder grandios zum Besten gibt. Die einfachen Dinge des Lebens und die Entfremdung davon durch zu viel Haben statt Sein. Absolute Empfehlung.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Die gute Erde

    Ich habe das Buch schon vor über 20 Jahre gelesen. Schon damals hat es mir sehr gut gefallen. Das Hörbuch habe ich in eins gehört. Einfach prima. Ich werde es mir nochmal anhören.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Eine sehr schöne Geschichte

    aus dem alten China. Es stecken sehr viel Ruhe und Kraft in diesem Buch, obwohl es natürlich auch Ungerechtigkeit gibt. Dieses Buch ist für mich so ein kleines Bisschen Meditation!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein wahrhaft schönes Hörbuch!

    Die Liebe zur Erde, die uns ernährt und der Respekt vor der Erde prägen das Leben des Hauptdarstellers. Pearl S. Buck hat meine große Bewunderung, weil sie mit einer Tiefe, Dichte und großem Einfühlungsvermögen auch die emotionale Verfasstheit der handelnden Personen lebendig hervortreten lässt. Das Ende macht nachdenklich. So ist das Leben, so sind viele Menschen...

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Zufallsgriff der sich gelohnt hat

    super tolle und originelle Geschichte!! absoluter Glücksgriff . da ist man fast traurig wenn es zu Ende ist

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Lebensgeschichte eines chin. Bauers

    Der arme Bauer Wang Lung erwirbt sich durch Fleiß und harte Arbeit ein kleines Vermögen. Zu Reichtum gekommen, erliegt er den Versuchungen des Teehauses, den Wünschen attraktiver Frauen und den exklusiven Bedürfnissen seiner drei Söhne.