Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Nach "Das Leuchten der Magie" ist "Die Stimmen des Abgrunds" der packende zweite Teil des fünften Bandes von Peter V. Bretts Dämonensaga, der im Original unter dem Titel "The Core" erschienen ist.

    Der letzte Krieg zwischen Menschen und Dämonen steht unmittelbar bevor, und die einzige Hoffnung der Menschheit ruht nun auf Arlen, seiner Frau Renna und seinem Rivalen Jardir. Denn nur, wenn es ihnen gelingt, den Willen eines der mächtigen Dämonenprinzen zu brechen und ihn zu zwingen, sie in den Abgrund zu führen, werden sie die dort herangezüchtete Dämonenarmee aufhalten können. Aber noch ist der Sieg gegen die Dämonen nur ein Traum...

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2018 Peter V. Brett. Übersetzung von Ingrid Herrmann-Nytko (P)2018 Audible Studios

    Das sagen andere Hörer zu Die Stimmen des Abgrundes

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.562
    • 4 Sterne
      382
    • 3 Sterne
      107
    • 2 Sterne
      23
    • 1 Stern
      12
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.621
    • 4 Sterne
      258
    • 3 Sterne
      44
    • 2 Sterne
      9
    • 1 Stern
      6
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.336
    • 4 Sterne
      402
    • 3 Sterne
      140
    • 2 Sterne
      42
    • 1 Stern
      20

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    ....musste es so enden?...

    ....schade, dass nach den komplexen, fesselnd geschriebenen vorherigen Teilen dieser letzte lieblos dahin geschrieben wirkt, teilweise dachte ich sogar, ich habe eine gekürzte Version.
    Obwohl ich bei den Vorbänden oft dachte, dass es häufig zu Wiederholungen kam, war ich doch immer von Geschichte u dem Sprecher gefesselt und hörte gespannt und gebannt zu. Die Stimmen des Abgrundes passt zwar für mich als Abschluss, aber wirkt wie von einem anderen Autor....die vorher über Bände liebevoll gezeichneten Charaktere haben irgendwie ihre Substanz verloren u spannenden Szenen wird nicht mal mehr die Hälfte der Zeit, die sie füllen könnten, gewidmet. ...
    Naja , hören muss man es trotzdem , um zu wissen wie der Zyklus endet. ..und es ist ja nicht schlecht, nur leider lange nicht so gut wie die anderen.

    17 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Schwächelnder Abschluss des ersten Demon Zyklus

    Ich liebe den Demon Zyklus und empfand 1-3 als genial.

    4-5 bzw. 6 haben allerdings etwas nachgelassen. Peter v. Brett ist ein toller Erzähler und selbst banale Sachen werden interessant rüber gebracht. Allerdings wurde die Handlung in Band 4-5 zu sehr auf Nebencharaktere ausgedehnt und die Bücher ziemlich gestreckt.

    Das Ende ist meiner Meinung ziemlich abrupt und unbefriedigend und selbst diese letzte Teil beschäftigt sich immer noch mehr mit sinnlosen Nebenhandlungen (z.B. Abbans Rettung), als mit dem Kampf im Horc.

    Allerdings sollte man im Hinterkopf behalten, dass die Reihe als Demon Zyklus 2 mit den Kindern in naher Zukunft fortgesetzt wird. Wenn man das Buch nicht als "letzten Teil" sieht, ist das Ende okay. Dennoch blieben mir viel zu viele Fragen offen.

    Jürgen Holdorf macht seine Sache mal wieder fantastisch und ist sehr angenehm zu hören.
    Ich hoffe, er wird auch die nächsten Teile vertonen

    15 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    extrem langatmig

    Die Geschichte ist viel zu lang gezogen (noch mehr als die vorigen Bücher). Der Sprecher macht keine Pausen zwischen den Kapiteln, was es manchmal schwierig macht der Geschichte zu folgen.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    sehr Hörenswert !

    Ich habe alle Teile , Bücher geradezu verschlungen.
    im Buch drei hatte Jürgen Holdorf zwar Anfangs , warum auch immer er nicht selber darüber gestolpert ist , Roger zu Roja und Eric zu Aric gemacht , was ich wirklich irretierend fand , aber irgendwann waren es wieder Roger und Eric .
    Die Stimmen des Abgrundes empfand ich vom Ablauf als optimal und ich hatte auch nicht den Eindruck das der Autor es schnell zu Ende bringen wollte .
    Ich werde mit absoluten Sicherheit eine Wiederholungstäterin 🤗

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Guter Anfang - wenig hinterher

    Anmerkung:

    Achtung, diese Rezension gilt für die ganze Serie, nicht nur für den ersten Titel (in der Annahme, dass es den geneigten Lesern eher um die ganze Geschichte geht als nur einen einzelnen Teil)

    Um es kurz zu machen: Die Geschichte fängt vielversprechend an, die Charaktere werden schön gezeichnet und machen Lust darauf zu erfahren, wie sich die Geschichte im Spannungsfeld der Personen entwickelt. Der erste Teil ist so gefüllt mit einer sich weit entfaltenden Handlung und interessanten Details, auch die Welt wird interessant aufgebaut. Leider hat man im weiteren Verlauf der Geschichte den (berechtigten?) Eindruck, dass der Autor pro Seite bezahlt wird, es häufen sich Wiederholungen, ausschweifende Beschrebungen von absolut irrelevanten Handlungssträngen, Abschweifen in halbseidene erotisierte Szenen und immer abstrusere dämonische Elemente. Man hat den Eindruck, dass immer, wenn dem Autor nichts mehr eingefallen ist, ein neuer Dämonentyp oder aber die Protagonisten noch eine neue Fähigkeit entwickeln, die der jeweils anderen Seite wieder das Leben schwer macht.
    Ich habe mich durch alle 6 Teile durchgekämpft, zwischenzeitlich wirklich unter Schmerzen. Zu dem schwer verdaulichen Inhalt kommt, dass zwischen den Teilen der Sprecher die Aussprache verschiedener Namen tauscht, was zusätzlich zur Verwirrung sorgt.
    Das einzige, was ich der Geschichte - neben dem füllen von ansonsten stiller Zeit - zugute halten kann ist die Tatsache, dass auch immer mal wieder Personen das zeitliche segnen, von denen man gedacht hätte, dass sie bestimmt bis zum Ende eine Rolle spielen,
    Sorry, aber gute Unterhaltung hört sich für mich anders an ;-)

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Bücher 1-4 waren wesentlich besser

    Man konnte merken das der Autor zum Ende kommen wollte, da viele Ereignisse sehr schnell erzählt worden sind, was sehr schade ist!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    epischer showdown

    Ein episches Ende, nachdem es, wie auch im Vorroman und ersten Teil von "The Core" (Das 5te Buch wurde im Deutschen in 2 Bücher geteilt), zt etwas langatmig zuging.

    Seit dem ersten Teil habe ich diese Bücher regelrecht verschlungen und jede Minute hat sich wie purer Genuß angefühlt.
    Vor allem die Teile in der Wüste waren immer ein Gaumenschmaus.
    Hierbeit möchte ich auch den erstklassigen Sprecher Jürgen Holdorf erwähnen, ohne dem sein Können die Geschichte nur halb so gut erzählt worden wäre.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Ein interessantes Ende

    irgendwie hat man nach einer längeren Geschichte ein Ende vor sich oder mehrere die man sich so vorstellt.
    leider bleiben viele Fragen geklärt, dann waren diese halt nicht wichtig. Achtung Info aus dem Buch: (Aber das Ende ohne den Haupt Charakter ist irgendwie ein Ende mit Faden Nachneschmack).

    +Da einige nicht geklärte Fragen aus dem vorläufigen Bücher geklärt werden.
    +Dämonen die in den Nebengeschichten Spiel vorkommen.
    +viel Action

    -viele Dinge durcheinander, ist sehr schwer zu verstehen wenn man die ersten Bücher vor einigen Jahren gelesen hatte und schon einige Dinge vergessen hat.
    -man hätte mir aus der Geschichte machen können, z.b. mit etwas Informationen über die andere Seite. Etwas Informationen über die Vergangenheit und den alten Krieg.
    -die Geschichte wird an vielen Ecken und Enden fortgeführt und meiner Meinung nach viele unwichtige Passagen erwähnt.

    Ich würde einfach sagen: es lohnt sich auch das letzte Buch zu lesen!



    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Leider sehr langwierig und zäh.

    Zu viele Details machen die Handlung langweilig. Für meinen Geschmack kein schönes Ende, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Finale und Sprecher konnten absolut überzeugen!

    EINE HÖRBUCH-REZENSION – Eine Rezension für das Finale in zwei Bänden!

    Überall im Lager zeichneten Leute Siegel in die Luft und wiederholten die letzten Worte:
    »Wir alle sind Erlöser.«
    Aus „Das Leuchten der Magie, Band V“ von Peter V. Brett

    Rücksichtslos verausgabte Jardir seine Magie, als er Alagai Ka hinterherhetzte. Die Krone und der Speer des Kaji vermochten magische Energie nicht unbeschränkt zu speichern, doch sämtliche Opfer, die er und seine Gefährten in den vergangenen Monaten auf sich genommen hatten, wären vergebens, wenn dem Dämon die Flucht gelänge. Das würde Alas Untergang besiegeln.
    Aus „Die Stimmen des Abgrunds, Band VI“ von Peter V. Brett

    FAKTEN
    Die Bücher „Das Leuchten der Magie, Band V“ und „Die Stimmen des Abgrunds, Band VI“ von Peter V. Brett sind im Original ein Band. Bei uns sind sie in zwei Bänden im September und Dezember 2017 im Heyne Verlag erschienen. Sie sind als eBook, Print und Hörbuch erhältlich. Die Hörbücher sind im Dezember 2017 und im März 2018 bei Audible erschienen. Band 5 hat eine Spieldauer von 20 Stunden und 31 Minuten. Band 6 hat 17 Stunden und 22 Minuten. Gelesen wird die gesamte Reihe von Jürgen Holdorf.

    KURZMEINUNG
    Auch bei den beiden letzten Bänden konnten Story und Sprecher absolut überzeugen. Ein geniales Finale!

    KLAPPENTEXTE
    BAND V – Das Leuchten der Magie
    Seit die Menschen beschlossen haben, sich den Dämonen der Nacht entgegenzustellen und zu kämpfen, hat sich das Antlitz der Welt gewandelt. Das Volk der Krasianer ist gegen den Norden in den Krieg gezogen, und das kleine Tal der Holzfäller ist zu einer mächtigen, siegelbewehrten Stadt angewachsen. Doch Arlen, der tätowierte Mann, und Jardir, der Anführer der Krasianer, stehen sich immer noch in erbitterter Feindschaft gegenüber – bis sie eines Tages beschließen, gemeinsam den Kampf zu den Dämonen hinunter ins Reich der Tiefe zu tragen. Die letzte Schlacht gegen die Wesen der Finsternis entscheidet über das Schicksal aller Völker …

    BAND VI – Die Stimmen des Abgrunds
    Der letzte Krieg zwischen Menschen und Dämonen steht unmittelbar bevor, und die einzige Hoffnung der Menschheit ruht nun auf Arlen, seiner Frau Renna und seinem Rivalen Jardir. Denn nur, wenn es ihnen gelingt, den Willen eines der mächtigen Dämonenprinzen zu brechen und ihn zu zwingen, sie in den Abgrund zu führen, werden sie die dort herangezüchtete Dämonenarmee aufhalten können. Aber noch ist der Sieg gegen die Dämonen nur ein Traum …

    SCHREIBSTIL, CHARAKTERE & SPRECHER
    Ich bin richtig zufrieden mit dem Finale dieser gigantisch-epischen Reihe! Ein würdiges Ende für diese High Fantasy, die sowohl mit ihren spannenden und actiongeladenen Szenen, als auch mit den ruhigen Dialogen und tiefgründigen Charakterausführungen überzeugt. Jeder Band fühlte sich an, als würde ich nach einer langen Reise endlich wieder zu Hause ankommen. Auch nach längeren Pausen schafften es Autor und Sprecher, mich sofort wieder ins Geschehen zu katapultieren und in Erinnerung zu rufen, was zuletzt geschah.
    Ich finde, es gab keine bessere Wahl für diese Reihe, als Jürgen Holdorf. Er kann mit seiner Stimme jonglieren und sich in die Charaktere hineinversetzen, dass es eine wahre Freude ist, ihm zu lauschen. Für mich macht sich ein Hörbuch immer zu 99 % vom Sprecher abhängig. Kann ich den nicht leiden, scheidet jede noch so tolle Geschichte für auf diesem Medium leider aus. Doch Jürgen Holdorf hat mich durch alle 6 Bände begleitet und mich vollkommen überzeugt!
    Doch zurück zur Story. ^^
    Bis zuletzt bleibt die Spannung, wie genau alles zusammenhängt. Man rätselt ja von Beginn an mit und immer wieder wird man überrascht. Die einzelnen Schicksalsfäden führen in ungeahnte Richtungen, Wendungen nehmen einen unvorhersehbaren Lauf und Charaktere ändern sich plötzlich oder zeigen Einsicht, werden vom Freund zum Feind und umgekehrt.
    Doch sie alle durchlaufen eine enorme Entwicklung. Peter V. Brett macht seine Charaktere dadurch authentisch, haucht ihnen Lebendigkeit ein und macht seine Geschichte so noch greifbarer.
    Bei ihm von Protagonisten zu sprechen, fällt mir schwer – denn das wären fast alle. ^^ Hier gibt es eine Fülle von für die Handlung wichtigen Personen. Doch fällt es leicht, sie zu unterschieden. Denn er schenkt ihnen so eigene Züge und Verhaltensweisen, dass man sie schon allein daran wiedererkennen kann. Ein gelungener Spagat zwischen vielen Handlungsträgern und ihrem Wiedererkennungswert.
    Auch diese beiden Bände konnten für mich keine Längen aufweisen. Vielmehr war es tiefgründig, umfassend und vor allem notwendig, die ruhigen Gespräche, Teezeremonien und Ränkeschmieden für den Leser greifbar zu machen. Nur so ergab sich das große Ganze. Dieser rote Faden, der zielsicher durch alle Bände geführt hat.
    Beim Ende habe ich mir zunächst so meine Gedanken gemacht, ob es nicht etwas weit hergeholt ist. Doch ich bin zu dem Schluss gekommen, dass man das über die ganze Geschichte sagen könnte. Und hey, wir befinden uns in der Fantasy – da ist alles möglich. Schließlich ist die Logik nicht auf der Strecke geblieben. So bin ich mit dem Ende im Reinen und finde es sogar passend.

    MEIN FAZIT
    Ein geniales Finale! Hier hat die Mischung von Autor und Sprecher einfach gelungenen Hörgenuss ergeben. Ich beende diese Reihe als zufriedene Hörerin und Leserin. Da ich jedoch erst ein wenig über das Ende nachdenken musste, ehe ich zu dem Schluss kam, dass es sehr gut passt, kann ich keine Höchstwertung vergeben.

    MEINE BEWERTUNG
    Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen.
    ©Teja Ciolczyk, 08.11.2020

    MEINE BEWERTUNG FÜR DIE REIHE ALS GANZES
    Höchstwertung!
    Hier gibt es 5 von 5 Goldenen Zahnrädchen!
    ©Teja Ciolczyk, 08.11.2020