Jetzt kostenlos testen

Die Revolution entlässt ihre Kinder

Sprecher: Wolfgang Leonhard
Spieldauer: 25 Std. und 20 Min.
5 out of 5 stars (30 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Einer der großen Klassiker der politischen Literatur Deutschlands!

Die autobiografische Erzählung berichtet von dem 13-jährigen Wladimir, später Wolfgang genannt, der 1933 mit seiner Mutter aus dem nationalsozialistischen Deutschland fliehen und sich daraufhin in der Sowjetunion zurecht finden muss. Nachdem seine Mutter verhaftet wurde, wächst er in einem Heim für deutsche Emigranten auf und studiert später an der Moskauer Pädagogischen Hochschule für Fremdsprachen.

Unter Walter Ulbricht wird er schließlich als Funktionär nach Deutschland, in die sowjetische Besatzungszone, geschickt und ist dort an Wiederaufbau kommunaler Strukturen beteiligt. Doch mit der Zeit kommen Zweifel gegenüber dem Stalinismus auf, was ihn dazu bewegt, 1947 aus der Besatzungszone zu fliehen.

©2006 SAGA Egmont (P)2019 SAGA Egmont

Das sagen andere Hörer zu Die Revolution entlässt ihre Kinder

Bewertung
Gesamt
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    29
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    22
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    25
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr gut! Pflichtlektüre

Dieses Buch sollte jeder, der sich als geschichtlich oder politisch gebildeter Mensch ansieht, gelesen haben. Es sensibilisiert für totalitäre Entwicklungen und ist damit immer aktuell. Darüber hinaus ist es, von Wolfgang Leonhard persönlich eingelesen, sehr unterhaltend zu hören. Er versteht es Sachverhalte durch seine pointierte Aussprache noch spannender zu machen als sie vom Inhalt bereits sind.
Es ist eine eindrucksvolle Beschreibung des totalitären und brutalen Stalinismus in seinen Ausprägungen in der Sowjetunion und der DDR an Hand einer bewegenden Biographie. Das besondere an dem Buch ist, dass hier jemand kritisch beschreibt, was er jahrelang an höchster Stelle mitgetragen und sogar mitgestaltet hat. Ein sehr gutes Buch!


1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Kompetent und übersichtlich

Ein herrlicher Text, gelesen vom Autor selbst. Für jeden, der sich mit dem Thema Geschichte beschäftigt, ein MUSS.
Leonhard erzählt hier von seiner Zeit in Russland, der Rückkehr ins Nachkriegsdeutschland und dann am Ende von seiner Flucht nach Jugoslawien. Sehr informativ und packend erzählt.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ledende Geschichte

Ein bedeutender Teil der Geschichte des "real existierenden Sozialismus" dessen hehre Ideale nur noch im Streben zur Selbsterhaltung miefiger Kleinbürger im Rahmen einer totalitären Organisation geendet sind.
Großartig erzählt und gelesen von einem Protagonisten des Systems, dass Zweifel zur Tat gefunden haben.

Aus meiner Sicht ein Leuchtturm der Geschichtsdokumentation des 20. Jahrhunderts.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ausgezeichnet und sehr interessant

Ein lehrreiches und sehr interessantes Buch über das Leben von kommunistisch und politisch denkenden Deutschen in der Sowjetunion der dreißiger und vierziger Jahre den zwanzigsten Jahrhunderts. Geschrieben in einem ausgezeichneten, ausdrucksstarken Deutsch, alleine deshalb schon eine Lektüre, die Spaß macht. Der Verfasser ist auch als Sprecher eine ausgesprochen gute Besetzung. Dieses Buch ist ein klarer Beweis dafür, dass es sich lohnt, auch ausgewählte ältere Bücher neu aufzulegen. Sehr empfehlenswert.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

faszinierende Innenansichten

Von einem Zeitzeugen erlebte Geschichte in faszinierender Weise dargestellt.
Die Einblicke in das Innere des Stalinismus, zumal in der Zeit der Säuberungen, ist absolut fesselnd. Geschichte aus erster Hand von einem wirklichen Zeitzeugen, der sehr reflektiert beobachtet und nicht zuletzt auch seine eigenen Verblendungen nachträglich präzise beobachtet und analysiert. Man lernt hier viel über die Wirkmechanismen von Ideologie und Totalitarismus.
Dass der Autor kein großer Vorleser ist, ist zwar richtig, aber dennoch hat der Text für mich dadurch noch einmal an Authentizität gewonnen und ich habe mich schnell daran gewöhnt. Es ist dann ein bisschen so, als ob der Großvater von früher erzählt.
Für mich ein Glücksfall, einen solchen Titel hier zu finden.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eine objektive Abrechnung mit dem Stalinismus

... ich kannte das Buch nicht – der Sprecher und Autor - Wolfgang Leonhard - der dieses Stück Weltgeschichte erlebt hat - macht dieses Hörbuch zu einem Treffen mit der Geschichte. Man kann nicht aufhören es in kürzester Zeit komplett zu hören - absolute geschichtliche Hochspannung ... ein fantastisches Werk Weltgeschichte.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Gut, aber zu lang

Natürlich liegt hier ein ausgesprochen interessantes Hörbuch vor, leider zu ausführlich und zu lang.