Jetzt kostenlos testen

Sonnenfinsternis

Sprecher: Ilja Richter
Spieldauer: 8 Std. und 15 Min.
4,9 out of 5 stars (22 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Mit Sonnenfinsternis, einem Klassiker der politischen Literatur, zuerst erschienen 1940, erzählt Arthur Koestler (1905 - 1983) beispielhaft die Mechanismen totalitärer und diktatorischer Systeme. Er reißt Ihnen die Maske herunter: unmenschliche Ideologie hinter vordergründig menschenfreundlicher Ideologie. Lüge und Mord zur Machterhaltung. Sonnenfinsternis  führt vor, dass niemand totalitärer Macht entkommen kann.

Arthur Koestler hatten die stalinistischen Schauprozesse für diese Mechanismen die Augen geöffnet. Als Konsequenz trat er 1938 aus der Kommunistischen Partei aus. Er floh nach England. Das deutsche Originalmanuskript galt als verloren, bis es 2015 in einer Zürcher Bibliothek wiedergefunden wurde. Der Elsinor Verlag e. K. hat Sonnenfinsternis  nach dem deutschen Originalmanuskript in diesem Jahr veröffentlicht.

Arthur Koestler (1905-1983) war ein ungarisch-britischer Schriftsteller und Journalist. Seine bekanntesten Werke sind "Sonnenfinsternis", "Von Heiligen und Automaten", "Der Krötenküsser", "Der dreizehnte Stamm" und "Janus".

©1940 Arthur Koestler (P)2018 SWR

Das sagen andere Hörer zu Sonnenfinsternis

Bewertung
Gesamt
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    20
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    17
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    19
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Koestler war einer der ersten...

Arthur Koestler hat die systemimmanente Brutalität und Verachtung des einzelnen Menschen in der kommunistischen "Lehre" erkannt und literarisch verarbeitet. Insbesondere die Argumentationsketten mit ihren mörderischen Konsequenzen werden von ihm überzeugend beschrieben:Die Partei bzw die Idee ist alles der Einzelne nichts.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Politischer Roman

Klassiker! Ergreifend, aktuell, spannend, anregend. Stimmt nachdenklich, wozu wir Menschen fähig sind. Immer überzeugt, das Richtige zu tun. Der Zweck heiligt jedes Mittel. Toll gelesen.