Regulärer Preis: 7,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Die junge Engländerin Dee und ihr amerikanischer Freund Mike stoßen in Paris auf die Spur eines verschwundenen Meisterwerkes - ein Bild des berühmten Malers Amedeo Modigliani. Aber es machen noch andere Jagd auf die kostbare Beute, und sie schrecken vor nichts zurück. Diebstahl, Betrug und vielleicht Mord sind im Spiel. Und keiner weiß: Gibt es das Bild von Modigliani wirklich? Und wenn ja, ist es echt?
(c)+(p) 2010 Lübbe Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    16
  • 4 Sterne
    21
  • 3 Sterne
    29
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    5

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    20
  • 4 Sterne
    13
  • 3 Sterne
    10
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    11
  • 4 Sterne
    11
  • 3 Sterne
    12
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    3
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • hoevel
  • Deutschland
  • 19.05.2010

Spannender Schnellschuss

3 Sterne für den Plot, aber fünf Sterne für den Sprecher. Das macht einiges wett

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Stephan
  • Augsburg, Deutschland
  • 27.03.2010

Ich fände es fair ...

... wenn Audible bei den Infos zu Hörbuchern grundsätzlich auch das Veröffentlichungsdatum des Originals angibt. Sonst muss der Kunde vorsichtshalber googeln - und bekommt manchmal schlechte Laune: "Modigliani Skandal" zum Beispiel ist von 1976 (!), Folletts erstes und offenbar nicht gerade bestes Buch. Den Durchbruch hatte er erst später mit "Die Nadel". Das heißt ja nicht, dass ein 34 Jahre alter Text schlecht sein muss, aber "Copyright 2010" suggeriert erstmal einen "neuen Follett".
Anm.d.Audible-Redaktion: Vielen Dank für die Anregung. Das Copyright bezieht sich hier in der Tat rein auf das Hörbuch, nicht die Romanvorlage. Besten Gruß vom Audible-Team!

24 von 27 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Nettes Hörbuch für Zwischendurch

Die Geschichte eröffnet einem einen sehr unterhaltsam geprägten Einblick in die Kunstwelt. Leichte Kost für Zwischendurch.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Solide Leistung des Meisters

Ich kann die schlechten Kritiken über dieses Buch nicht teilen. Mich hat es sehr gut unterhalten. Der Sprecher hat nicht versucht Frauenstimmen zu imitieren, was mich oft tierisch nervt, sondern hatte eine angenehme Intonation mit einer sehr sonoren Stimme. Die Geschichte ist vielleicht aus den 70er oder gar 80ern, aber sie ist durchdacht und hat auch durchaus eine Moral. Das Einzige, man hätte sie länger machen können und Follett hätte dann wohl noch vermehrt seine typischen Charakterzeichnungen eingefügt.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Lust auf Kunst...

...macht dieses Buch. Es ist für mich sicherlich nicht eines der besten Bücher von Folltett, aber die Story hat einen gewissen Unterhaltungswert. Auf der Suche nach dem Bild, welches Probleme einzelner Akteure lösen und deren Erwartungen und Hoffnungen erfüllen soll, in dem es reich und/oder berühmt macht, erleben die Protagonisten einige Abenteuer und dabei kreuzen sich die Wege der unterschiedlichen Leben. Das macht Spaß und nach der Lektüre meint man, einiges über die Kunstgeschichte mitgenommen zu haben. Daumen hoch!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

schon, aber..

Ich denke, das Veröffentlichungsdatum bezieht sich auf das Hörbuch, und wenn das 2010 heraus kam, dann muss da auch 2010 stehen. Aber du hast natürlich recht, nicht jeder ist ein Follett-Fan und weiß, dass das Buch schon älter ist.

Zum Buch selbst: Das Hörbuch ist ein typischer Schnellschreiber-Follett. Ich bin kein Fan und hätte jetzt gar nicht gewusst, von wann das Buch ist, und es hätte mich - ehrlich gesagt - auch nicht interessiert. Ich kann den Follett-Hype nicht so wirklich nachvollziehen, sein Schreibstil liegt mir gar nicht.

3 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

zu alt (1976), deshalb langweilig

heute gibts weitaus spannendere B?cher!!

0 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich