Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Einst war Benny Griessel der beste Polizist Kapstadts, doch dann begann er zu trinken. Nun ist er am Ende. Einzig sein Chef glaubt noch an ihn und übergibt ihm den spektakulärsten Fall der letzten Jahre: Ein Killer läuft durch die Stadt und tötet in Selbstjustiz Kinderschänder, die vor Gericht freigekommen sind. Griessel weiß, dass diese Ermittlung seine letzte Chance ist. In der mysteriösen Christine, die ihr Kind bedroht sieht, findet Griessel eine Verbündete. Doch bald ahnt er, dass er diesem Fall nicht gewachsen ist, denn plötzlich nimmt der Fall ungeahnte Dimensionen an.

    Hochspannend, mit einer atemberaubend Handlung und Charaktere, in die man sich verlieben muss, bringen einen dazu, sein Verständnis von Recht und Gerechtigkeit zu hinterfragen.

    Diese ungewöhnliche Kriminalgeschichte über die Sonnen- und Schattenseiten Südafrikas ist das Meisterwerk eines großen internationalen Thriller-Autors.
    ©2007 Aufbau Verlag GmbH & Co. KG (P)2015 LifeTime Audio

    Das sagen andere Hörer zu Der Atem des Jägers

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      48
    • 4 Sterne
      30
    • 3 Sterne
      16
    • 2 Sterne
      7
    • 1 Stern
      3
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      43
    • 4 Sterne
      27
    • 3 Sterne
      17
    • 2 Sterne
      8
    • 1 Stern
      5
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      44
    • 4 Sterne
      36
    • 3 Sterne
      13
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      3

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Lieber das Buch lesen....

    Es ist zum Mäusemelken. Immer wieder stoße ich bei Audible auf Buchserien, bei denen die ersten Folgen dramatisch gekürzt sind. So auch bei diesem. Die von der Kritik hochgelobte Serie um den alkoholkranken Südafrikanischen Polzisten Bennie Driesel macht zu hören nur Sinn, wenn man alle Folgen chronologisch hört. Da beginnt aber das Elend. Bei den 3 ersten Folgen wurden die Bücher um fast die Hälfte gekürzt. Was zwangsläufig dazu führt, dass die erzählerische tiefe fast vollkommen verloren geht. Vor allem da beim vorliegenden Roman die Geschichte in 3 Handlungssträngen erzählt wird.

    Da der Vorleser beim Wechseln der Stränge kaum Pausen macht und auch in der Betonung nicht klar erkennen läßt, dass ein Kapitel zu Ende ist. Dauert es immer wieder einige Zeit bis man realisiert, dass die Person gewechselt hat.

    Es wäre wirklich sehr löblich wenn, wie in einigen Buchserien bereits geschehen, nach und nach die früheren Bände in Originallänge nachgeliefert würden.

    Im vorliegenden Buch hab ich mich entschlossen das Hörbuch abzubrechen und mir das Buch zu kaufen, da mich der Plot um den alkoholkranken Polizisten, der einerseits gegen die Krankheit und für die Rettung seiner Familie kämpft, andererseits einen Kinderschänder mordenden Serientäter jagt, sehr eingenommen hat.
    Nach der Lektüre des Buches kann ich mich den begeisterten Kritiken nur anschließen.

    Also bitte liebe Leute bei Audible keine gekürzten Romane mehr. Hörbücher machen nur in Originallänge vergnügen

    22 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Verwirrend geschrieben, gut gelesen

    Zu viele Namen, zu viele Sprünge, deshalb schwer zu folgen - zumindest wenn man nicht täglich dran bleiben kann.
    Das kann leider auch Thomas Friebes sehr differenzierte Stimme nicht wettmachen, die für meinen Geschmack nur etwas zu düster ist, mehr als die Handlung es hergibt.

    Ich brauche keinen zweiten Griesssel mehr.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Rainbow Nation (manchmal etwas einseitig) zum hören

    ......wenn an der Aussprache der Afrikaans, Zulu und Xhosa Wörter noch gearbeitet werden würde, gäbe es mehr Sterne. Aber einige Worte waren soooo weit weg von der Realität das in diesem Bereich bestimmt nicht viel Recherche geflossen ist.

    Ansonsten eigentlich ganz gut. Leichte Kost, unterhaltsam und nah an der südafrikanischen bzw. eher der Kap-Realität. Kann jedoch auch sehr unterschiedlich betrachtet werden je nach Hautfarbe desjenigen der es erlebt. Das ist auch ein Teil des Landes und vor allem der relativ „weißen“ Kap Region.

    Ich werde weiter hören....

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    die grausamen Machenschaften des ANC...

    sowie das normale* Bashing der einheimischen weißen Bevölkerung....welche überwiegend wenig ansehnlich...charakterlos....schwach/verweichlicht/oberflächlich oder gar kriminell dargestellt werden (sollen)....obwohl der aufmerksame und politisch bewusste Leser natürlich schnell bemerkt....welchen Schichten* diese Täter* oder Protagonisten entstammen....Generell hätte es nicht mal des Hinweises bedurft....wo der 1912 gegründete !! ANC u. a. auf seine Aufgaben* vorbereitet* und aUSgebildet* wurde/wird.....denn die UNfassbare* UNmenschliche* Brutalität war und ist ww. ihr Markenzeichen* 🏴‍☠️.....Außerdem sind Macheten,- u. ä. motivierte* Morde* auch hier inmitten von EUropa* längst keine Seltenheit mehr....ebenso wie die Demütigung von Männern....die wg. angeblicher Fehltritte....hier Alkoholismus....incl. ihrer Kinder buchstäblich ALLES verlieren....was sie jahrzehntelang erarbeitet haben....und natürlich ihrer Holden* hinterherjammern und zu Kreuze kriechen (müssen)....Einfache Trennung genügt denen nicht....es geht um die vollständige Vernichtung....Das Alles ist nix....was mich unterhält....für meine Begriffe viel zu viel linke* Realität....obwohl einem wiederum in gewohnter Linksmanier* interessante Einblicke bzgl. der allgemeinen Zusammenhänge* gewährt werden...selbstverständlich unter WahrUNg* der eigenen Interessen bzw. dem geflissentlichem Verschweigen der tatsächlichen Hintergründe....also der üblichen schwarz/weiß Malerei*....🙉 Desweiteren sind HB bzgl. seines verwirrenden Schreibstils* m. M. nach wenig geeignet....vor Allem wenn der Interpret keine Absätze/Pausen einfügt....um überwiegend wahllos/zusammenhanglos wechselnde Protagonisten/Zeitfolgen/Schauplätze oder Kapitel erkennen zu können....und viele HB zudem radikal gekürzt veröffentlicht werden....Auch dies kann durchaus zu völlig falschen Eindrücken/Rückschlüssen führen....deshalb behalte ich mir das zusätzliche Lesen einzelner Werke vor....denn mein 1. Werk von ihm (Tod im Morgengrauen)...über van Heerden.... fand ich bis auf die Auflösung am Schluss immerhin so spannend....dass ich mir die Nacht um die Ohren geschlagen habe....Also hoffe ich darauf....dass es weitere solcher Werke von ihm gibt....🤓😎

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    schlechter Sprecher

    Schade! Ich bin eigentlich ein großer Fan von Benny Griessel und Deon Meyer. Aber bei diesem Hörbuch kann man gut sehen/erleben wie ein schlechter Sprecher das Hörerlebnis beeinträchtigt. Durch die teilweisen emotionslos gesprochenen Wechsel zwischen den Kapiteln (des Buches!) ist es für den Hörer kaum möglich herauszuhören, auf welcher zeitlichen Ebene man sich befindet.
    Auf jeden Fall ist das Buch mit dem Sprecher leider nur absoluter Durchschnitt --> Keine Empfehlung; braucht man nicht wirklich.
    Um noch was Gutes zum Abschluss zu sagen: gut finde ich die Schilderung der Situation um den Protagonisten des Buches Benny Griesel, dessen Probleme stimmig widergegeben werden.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    südafrikanischer Krimi mit etwas trägem Sprecher

    da ich selber kürzlich in Kapstadt urlaub gemacht habe war es schon einen Krimi zu hören, der vor Ort spielt. die einzelnen Örtlichkeiten kannte ich alle und man konnte sich gut in die Geschichte rein versetzen. Geschichte ist in Summe sehr rund, auch wenn man etwas Schwierigkeiten hat sich mit den vielen Charakteren zurechtzufinden.

    Hier setzt auch die Kritik am Buch an. Der Sprecher liest die Geschichte in einem teilweise schnarchig langweiligen Tonfall das die Spannung sie aufkommen sollte zu kurz kommt. Außerdem wechseln die Szenen ohne Atemzug und Ankündigung so das man erst nach zig Sätzen feststellt, dass Grade eine andere Szene angefangen hat. hier wären Pausen nicht schlecht und ggf. die Ankündigung mit welchem Geschichtsfaden bzw. welcher Person es Grade weitergeht.

    Abschließend aber ein positives Fazit. Hörbuch hat trotzdem Spass gemacht.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Nicht vorhersehbar, kein Superheld

    Menschen die nicht vorhersehbar eine Rolle ausfüllen. Die Geschichten lassen mich wachsamer durch die Strassen am Kap schlendern. Ja, Dank dieser Geschichten traue ich mir das Auto stehen zu lassen. Ich würde der Polizeistation in Citybowl gern einen Schreibtisch schenken. Und trotz Benny Griesel habe ich mir in der Adderley das Handy stehlen lassen. Wenn ich in das Mutual Heights komme, denke ich immer, welche Krimis hier wohl spielen könnten. Deon Meyer hat das Gespür für die Situation und die Veränderungen am Kap.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Eher Krimi als Thriller, mittelmäßig überzeugend

    So richtig konnte ich nicht in die Geschichte einsteigen. Alle Personen waren mir etwas unsymparhisch. Die Handlung war nur mäßig überzeugend. Auch der Sprecher konnte das nicht ändern, er schien selbst etwas gelangweilt.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Spannung pur

    Es hat kurz gedauert, bis ich in die drei Handlungsstränge reingefunden habe. Ich habe mich dann doch sehr schnell zurechtgefunden.

    Der Wechsel der Handlungen war häufig nicht sofort erkennbar.

    Insgesamt hat mir das Buch aber sehr gut gefallen.