Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Wir leben in Deutschland in der scheinbar besten aller Welten, doch schon bald werden wir feststellen, dass wir nicht das reiche Land sind, das uns Medien und Politik glauben machen wollen. Denn der Boom der hiesigen Wirtschaft ist nicht unser Verdienst, sondern in erster Linie eine Folge der tiefen Zinsen, des schwachen Euro und des Verschuldungsexzesses im Rest der Welt. Um unseren Wohlstand zu sichern, müssten die regierenden Politiker den aktuellen Aufschwung nutzen, um in Infrastruktur, Bildung und Digitalisierung und somit in die Zukunft des Landes zu investieren. Doch stattdessen werfen sie das Geld für höhere Renten und Sozialausgaben zum Fenster raus.

    In seinem neuen Buch zeigt Daniel Stelter, einer der klarsten und profiliertesten Denker in Sachen Ökonomie: Wenn wir weitermachen wie bisher, wird nicht nur unsere Wirtschaftskraft in den kommenden Jahren rapide sinken, sondern nachfolgende Generationen werden die finanziellen Lasten, die uns heutige Politiker aufbürden, nicht stemmen können. Es droht der volkswirtschaftliche Kollaps. Doch der Bestsellerautor entlarvt nicht nur das Märchen vom »reichen Land« als eben solches, er zeigt auch konkrete Wege auf, wie wir dem Albtraumszenario entgehen können.

    ©2018 FinanzBuch Verlag, ein Imprint der Münchner Verlagsgruppe GmbH (P)2019 FinanzBuch Verlag, ein Imprint der Münchner Verlagsgruppe GmbH

    Kritikerstimmen


    Mit dem "Märchen vom reichen Land" stellt endlich einmal ein profilierter Ökonom die deutsche Selbstzufriedenheit infrage, die sich immer mehr in Lethargie auszuwachsen droht.
    -- Steffen Klusmann, Chefredakteur manager magazin

    Das sagen andere Hörer zu Das Märchen vom reichen Land

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      269
    • 4 Sterne
      63
    • 3 Sterne
      12
    • 2 Sterne
      8
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      254
    • 4 Sterne
      53
    • 3 Sterne
      11
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      237
    • 4 Sterne
      60
    • 3 Sterne
      11
    • 2 Sterne
      8
    • 1 Stern
      3

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Neoliberale Zahlenspiele

    Neoliberale und konservative Ideen, aber was soll man von einem Ökonomen auch sonst erwarten. Es geht hauptsächlich um Geld und Förderung der Eliten, Ausbauen und halten der Vormachtstellung in der Welt u.a. mittels Privatisierung und weniger um "sozialen Reichtum". Viel Zeit wird für das Thema Flüchtlinge und welche Kosten diese verursachen würden aufgewandt, scheinbar als Aufhänger für die neoliberalen Ideen. Sozial schwache sollen immerhin nach Ansicht des Autors ein kleines bedingungsloses Grundeinkommen bekommen (Hartz4 sei ja bereits fast eines). Die Erbschaftssteuer soll steigen, die Einkommensteuer sinken. Vermögenssteuer soll erst bei noch höheren Einkommen greifen. Die Arm-Reich-Schere sei nicht so schlimm. Es wird empfohlen mehr Aktien zu kaufen. Schuldenschnitt für verschuldete Euroländer oder Austritt aus der Finanz-EU wird vorgeschlagen. Es wird Deu vor der Finanz-EU gelobt und angestrebt, trotz Änderungen in der Welt in den letzten 20 Jahren. Beispielsweise wird der Aufstieg Chinas und anderer Schwellenländer meiner Meinung nach nicht ausreichend berücksichtigt. Weiter Schuldemachen und nicht zuviel Sparen sei wichtig. Von Glücksindexen, Klimakrise, Ressourcenschonen und Umweltschutz keine Spur. Die Energiewende wird kritisiert. Viel Zahlespielerei, es wird zumeist mit wenigen anderen Nationen verglichen, die in einem Aspekt besser seien als Deu wie in einem Beispiel Singapour (Steueroase!?). Wo sind die Zahlen die vorhanden sind und belegen, dass eine egalitärere Gesellschaft sozial deutlich besser aufgestellt ist. Hinterlässt insg. ein unvollständiges Bild. Geht es wirklich nur um Vermögen und Einkommen? Das die (Um-)Welt nicht noch mehr Wachstum und neoliberalen Kapitalismus vertragen kann sollte langsam jedem dämmern.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Eiszeit in der Weltwirtschaft reloaded....

    Leider waren für mich wenig Neues zu erkennen, da ich vor Kurzem das Buch "Eiszeit in der Weltwirtschaft" von Daniel Stelter ghört habe.

    Der Sprecher ist jedoch besser....

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Ich Himmel ist Jahrmarkt

    Daniel Stelter hat eigentlich sehr gute Analysen gemacht und daraus auch recht gute Konzepte aufgezeigt. Leider bräuchte man für deren Umsetzung nicht nur den überzeugten und überzeugenden Politiker sondern auch die Unterstützung der Wähler für diese Reformen, um im Bundestag die absolute, wenn nicht sogar eine Zweidrittelmehrheit zu besitzen und dies auch im Bundesrat. Und dann müssen noch mit den meisten Punkten weitere 26 Nationalstaaten der gleichen Meinung sein. Dass Weihnachten und Ostern auf den selben Tag fallen, ist wahrscheinlicher. Insofern ist also dieses Buch nicht das Papier wert, auf das es gedruckt ist. Es lässt den Leser schlimmstenfalls mit dem Eindruck zurück, die Populisten könnten es richten. Und damit stufe ich dieses Buch als brandgefährlich ein!!!

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    sollte Pflichtlektüre werden für alle Politiker

    Dieses Buch sollte für alle Politiker und Lehrer des Landes Pflichtlektüre werden.
    Anfangs etwas viel Zahlen für ein Hörbuch, wird es dann aber immer fesselnder zum Zuhören.
    Hier traut sich endlich mal einer die Fakten beim Namen zu nennen.
    Unbedingt lesenswert bzw. hörenswert.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Die Wahrheit über Deutschland

    Als Ökonom kann ich dem Autor nur zustimmen.
    Leider fürchte ich, dass seine messerscharfe Analyse im Regierungsviertel ungehört verhallt und der Niedergang mit "Hurra" weiter vorangetrieben wird. Das Buch bietet einen guten Überblick zur aktuellen Situation, eine Einordnung der wirtschaftlichen Zusammenhänge und Lösungsvorschläge. Lesens- und hörenswert.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    GUTE Analyse und GUTE Lösungsvorschläge

    Dass ein Ex-MdL (also Staatsgeldempfänger wie ein geschasster Herr Räpple), derart urteilt verwundert nicht sehr.

    Als Steuerzahler, also Staatsgeldeinzahler und nicht -Kassierer, denke ich, wie sicher viele andere Einzahler auch, anders.

    Die Recherche und die Lösungsvorschläge halte ich für recht gut - wenn zugegebenermaßen leider auch nur schwer, wenn überhaupt durchsetzbar. LEIDER

    JEDENFALLS, SOLANGE UNSER DERZEITIGES MERKELREGIME MIT SPEICHELLECKENDEN POLITSCHMAROTZERN - SOGENANNTE POLITELITEN - UNSER EINST SO STARKES DEUTSCHLAND FÜR DEREN EIGENE ZWECKE MISSBRAUCHEN, VERGEWALTIGEN UND DAUERHAFT RUINIEREN KÖNNEN.

    ICH wünsche mir also einen recht baldigen - sogar auch harten - Wechsel aller Politagenten. Ähnlich wie von Dr. Markus Krall, Norbert Häring und Max Otte oder Dirk Müller, Matthias Weik, Marc Friedrich u.v.m. beschrieben.

    Unsere derzeitigen Politschmarotzer sind für mich nur noch schwer ertragbar und gehören zur juristischen Rechenschaft gezogen.

    DAFÜR wäre ich sogar bereit, NOCH mehr Steuern zu bezahlen, als derzeit wegen der sinnlosen Steuerverschwendung und zeitgleichen Vernachlässigung unserer wirklichen Bezugsberechtigten unser aller Steuergelder, zu bezahlen.

    Bin gespannt, wie lange mein hiesiger Kommentar sichtbar sein wird.....

    In diesem Sinne, VIEL GLÜCK DEUTSCHLAND



    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Wichtige Information über Deutchland

    Dieses Buch it für mich sehr interessant! ich habe e gerne gehört! Durch dieses Buch bekommt man einen Blick für die wahre Situation in Deutschland. ich denke, dieses Buch beschreibt das, was viele nüchterne Beobachter in Deutschland beobachten. was aber von offizieller, politischer Stelle nicht gesagt wird weil nicht wahr sein kann was nicht wahr sein darf. ich bin froh, das es dieses Buch gibt!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    großartig!

    Dringend zu empfehlen!

    Sollte jeder gehört haben, der sich kritisch mit der Gegenwart auseinandersetzt. Top!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr gute Bestandsaufnahme

    Guter strukturierter Aufbau und Aufzeigen möglicher Lösungsansätze der momentanen Dämmerung und irgendwie weiter so. Empfehlenswert.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Gute Ansätze doch ...

    Der Author ist leider in der Lüge des sich selbst vermehrenden Kapitals gefangen und glaubt wie die von ihm kritisierten Politiker an unendliches Wirtschaftswachstum als Lösung. Entweder der Autor weiß nicht wie das aktuell Fiatsystem funktioniert oder er ignoriert es. Ich tippe auf zweites und dieses Buch wurde in Übereinstimmung mit den Regierenden Geldeliten geschrieben. Deshalb bietet dieses Buch meiner Meinung nur Lösungen um das bestehende das Volk ausbeutende System an. Für wirkliche Reformen daher ungeeignet.

    3 Leute fanden das hilfreich