Jetzt kostenlos testen

Das Echo aller Furcht

Autor: Tom Clancy
Sprecher: Frank Arnold
Spieldauer: 36 Std. und 49 Min.
4.5 out of 5 stars (1.555 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der Kalte Krieg scheint Vergangenheit, die Weltmächte verhandeln im Zeichen der Kooperation und setzen auf eine friedliche Zukunft. Doch hinter den Kulissen tickt eine gefährliche Zeitbombe, und ein seltsamer Bombenfund genügt, um einen weltumspannenden tödlichen Konflikt zu entfachen. Jack Ryan, Amerikas Geheimdienstmann für Top-Secret-Fälle, muss einen nahezu aussichtslosen Kampf gegen die Zeit gewinnen...
©2012 Goldmann TB (P)2012 Random House Audio

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.083
  • 4 Sterne
    344
  • 3 Sterne
    85
  • 2 Sterne
    27
  • 1 Stern
    16

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    991
  • 4 Sterne
    186
  • 3 Sterne
    31
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    4

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    863
  • 4 Sterne
    263
  • 3 Sterne
    69
  • 2 Sterne
    10
  • 1 Stern
    7

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • ky.
  • 24.08.2012

Details und Spannung

Ein typischer Thriller von Tom Clancy, angelehnt an reale Ereignisse und voller interessanter Hintergrundinformationen.

Trotz der beachtlichen Länge des Hörbuches bleibt die Spannung erhalten. Dafür ist nicht zuletzt die Vortragsweise der Sprechers verantwortlich.

Wer Interesse findet, sollte die Hörbücher möglichst in chronologischer Reihenfolge hören, insbesondere die unter 1., 2. und 3. aufgeführten Titelgruppen.

1a. Gnadenlos (orig: Without Remorse)
1b. Die Stunde der Patrioten (orig: Patriot Games)
2a. Red Rabbit (orig: Red Rabbit)
2b. Jagd auf Roter Oktober (orig: The Hunt For Red October)
2c. Der Kardinal im Kreml (orig: The Cardinal of the Kremlin)
3a. Der Schattenkrieg (orig: Clear and Present Danger)
3b. Das Echo aller Furcht (orig: The Sum of All Fears)
4. Ehrenschuld (orig: Debt of Honor)
5. Befehl von oben (orig: Executive Orders)
6. Operation Rainbow (orig: Rainbow Six)
7. Im Zeichen des Drachen (orig: The Bear and The Dragon)
8. Im Auge des Tigers (orig: The Teeth Of The Tiger)
9. Dead or Alive
10. Gegen alle Feinde (orig: Against all Enemies)

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Buch / Hörbuch besser als der Film!

Wer den Film kennt, wird teilweise etwas verwirrt sein, da die Handlung / Schwerpunkte sehr unterschiedlich liegen. Typisch für einen Clancy sehr viele technische Details, die teilweise etwas kürzer hätten ausfallen können.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Spannend und vielschichtig

Eher zufällig bin ich auf den Autor Tom Clancy gestoßen und da ich gern zeitgeschichtliche und politische Stoffe lese, habe ich das Hörbuch trotz der respektablen Länge von fast 40 Stunden heruntergeladen. Um es vorweg zu sagen: Ich habe es nicht bereut.
Clancy entwirft ein breites, weitgefächertes Erzählpanorama, dessen einzelne Facetten zunächst scheinbar zufällig nebeneinander stehen und deren Beziehungen zueinander teilweise recht spät erkennbar werden. Das schafft ebenso Dramatik wie die Erzählweise. Sie lebt von der Spannung zwischen der präzisen, manchmal allerdings etwas zu weitläufigen Beschreibung technischer Funktionen und Details einerseits und der psychologischen Entwicklung der Figuren andererseits, wobei auch kleine und kleinste Nebenfiguren mit Geduld und genauem Blick gezeichnet werden. Das verlangsamt die eigentliche Handlung aber keineswegs, im Gegenteil, diese Erzählweise erzeugt gradezu einen Sog mitten hinein in das Geschehen und führt dazu, dass es schwerfällt, das Zuhören zu unterbrechen.
Frank Arnold präsentiert den gewaltigen Text souverän und findet in meinen Augen eine reizvolle Balance zwischen der nüchtern, distanzierten Beschreibung der technischen Dinge und Prozesse und der psychischen Befindlichkeit der Figuren andererseits. Das fördert die Sympathie für oder auch Antipathie gegen die Träger der vielschichtigen Handlung und nimmt den Hörer mit.
Insgesamt hat mich das Hörbuch wirklich überzeugt.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • CT
  • 13.04.2014

Man braucht einen langen Atem

Dies war mein erstes Buch von Tom Clancy und das erste mit mehr als 35h Laufzeit, was einen wirklich langen Atem erfordert.

Die Story an sich ist ausgeklügelt, mir aber in einigen Passagen mit zu vielen technischen Detaisl gespickt gewesen und auch gefühlt unnötig in die Länge gezogen. Viele Wendungen werden zu früh vorweggenommen, so dass nie wirklich Spannung aufkommt.

Gut hat mir die Beschreibung der Charaktere gefallen.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Atombombe in den USA - ja klar ...

Der Pilot ist weit hergeholt und bis es endlich losgeht dauert es zu lange. Außerdem ist der Roman mit Klischees überladen. Das alles wäre nicht so schlimm, wenn der Sprecher nicht so schlecht wäre. Okay, es kann nicht jeder so gut sein, wie Dietmar Wunder, aber eine gewisse Modulationsfähigkeit sollt jeder haben, der professionell vorliest. Das fehlt jedoch völlig. Keiner Figur würde eine eigene Klangfarbe gegeben. Und wenn jemand aufgebracht reagiert, schlug sich das als quäkende, zunehmend nervende Stìmme nieder.
Man muss leider sagen: Bücher stehen lassen, die Verfilmung ist um Klassen besser.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Langweilig - lieber den Film anschauen!

Ich weiß zwar, dass Bücher nicht 1:1 bei Filmen umgesetzt werden. Das ist auch okay. Ich bin jetzt bei der Hälfte des Hörbuches und die Gemeinsamkeit des spannenden Filmes mit dem Buch sind bis jetzt nur die Atombombe - das sie gefunden wurde und dann noch bei einem Drusen im Gemüsegarten. Da war der Film schon logischer. Mich nervten die politischen Diskurse des Autors. Es nervte auch, dass zwar Deutschland schon wiedervereinigt war, aber die Sowjetunion noch existierte. Die Sowjetunion hat Gesamtdeutschland nur 1 (!) Jahr überlebt, ergo hätte Clancy sein Werk auch ein paar Monate später ansiedeln können und das wäre auch logischer gewesen, als immer von Sowjets zu hören. Als ich das das 1. Mal hörte, stutzte ich und habe nachgeschlagen, ab wann es die Sowjetunion nicht mehr gab. Clancy hätte das auch gern machen können. Eigentlich wollte ich nur eine spannende Geschichte lesen und keine tägliche Politikdosis haben. Dazu wurde in der Übersetzung noch gegendert. Ich hasse es, wenn amerikanische soldatische Ränge verweiblicht werden und weil es das im Amerikanischen nicht gibt, die auch noch in einem französisierten Deutsch ausgesprochen werden. Und natürlich muss es auch noch eine Romanze zwischen dem Präsidenten und seiner Sicherheitsberaterin geben und eben es musste unbedingt eine SicherheitsberaterIN sein. Was sollte das? Es nervt. Wenn ich im täglichen Leben mir schon immer so einen Schwachsinn anhören muss, brauche ich das in einem Buch überhaupt nicht. Der Sprecher war furchtbar. Er las das Buch einfach so herunter ohne dass man gleich merkte, dass man sich plötzlich in einem anderen Erzählstrang befand. Es gehörte sich, dass er eine Pause zwischen den Erzählsträngen machte. Da er die Namen auch vernuschelte - ich habe bis jetzt noch nicht alle Namen wirklich erkannt - ist es schwierig den Faden zu behalten. Ich habe von diesem Buch gelernt, nun schon auf Bücher zu verzichten, die ab 2010 und nicht erst auf solche, die ab 2015 geschrieben worden sind. Fazit: Man schaue sich lieber den Film an, der ist logischer aufgebaut und auch sehr viel spannender.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Exzellent durchdachte Handlung.

Moin Moin.
Die Handlung ist exzellent durchdacht (wie bei Matrix 1, bis auf die Batterienerklärung).
Der Sprecher gibt bewundernswerterweise den Teilnehmern verschiedene Stimmen (, was nicht jeder Sprecher schafft).
Nur bei einigen technischen Ausdrücken erscheinen noch Englische oder Falsche (25kT statt 25M...) in Wort und Aussprache, weil er wohl kein Techniker ist.
Das ist zwar nicht von Belang, kann ihm aber, so man im Studio ein wenig Recherche investiert, in Zukunft zur Perfektion gereichen...
... Damit wäre dieses Hörbuch des „Oskars“ (oder eines analogen Preises) würdig.
Tschüß,
Michael.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend und unterhaltend bis zur letzten Minute.

Selbst bei über 30 Stunden keine "langweiligen Längen". Ein perfektes Hörbuch für jeden der politische Thriller mag. Und nicht zuletzt - perfekt vorgetragen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Realität?

Nein, aber gefühlt nah dran. vorzüglich gelesen. hier und da ging die Dynamik verloren.
Stark.😀

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Das bisher beste Tom-Clancy Hörbuch

Der Anfangsteil der Geschichte wirkt eher langweilig, dann wird das Hörbuch jedoch zu einem der Spannendsten die ich je gehört habe.
+ extrem spannende Geschichte
+ detailverliebter Schreibstil (typisch für TC)
+ enorm tiefgründige Figuren
+ Interessante Wendungen in der Geschichte
+ gutes Nachwort

11/10 Punkten