Jetzt kostenlos testen

Gegen alle Feinde

Max Moore 1
Autor: Tom Clancy
Sprecher: Frank Arnold
Spieldauer: 21 Std. und 56 Min.
4.5 out of 5 stars (877 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Tom Clancy, der Meister des internationalen Politthrillers, stellt uns seinen neuen Helden vor: Ex-Navy-SEAL Max Moore. Und der steht allein - gegen alle Feinde. Ein Bombenanschlag in Pakistan löscht das gesamte CIA-Team von Max Moore aus, der als Einziger überlebt. Der Ex-Navy-SEAL taucht daraufhin bei der Suche nach der Terrorzelle tief in die gefährlichen Stammesstrukturen des Landes ein. Dabei stößt er auf eine Verschwörung, die unerwartet an einem weit entfernten Ort des Globus stattfindet: an der mexikanisch-US-amerikanischen Grenze. Dort tobt ein Drogenkrieg zwischen zwei verfeindeten Kartellen, der schon viele Opfer - sowohl Drogendealer als auch Unschuldige - gefordert hat. Und jetzt will hier ein noch weitaus gefährlicherer Feind mitmischen. Max Moore stellt eine Spezialeinheit zusammen, die in dieser explosiven Situation inoffiziell operiert. Und er deckt den perfiden Plan zu einem Anschlag auf, der Amerika in seinem Innersten erschüttern soll.

©2012 Putnam (P)2012 Random House Audio
Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    446
  • 4 Sterne
    273
  • 3 Sterne
    108
  • 2 Sterne
    32
  • 1 Stern
    18
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    438
  • 4 Sterne
    106
  • 3 Sterne
    22
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    3
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    284
  • 4 Sterne
    170
  • 3 Sterne
    83
  • 2 Sterne
    24
  • 1 Stern
    14

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Explosive Action mit "Geschmäckle"

Wer hat's erfunden? Der Clancy. Wer hat's geschrieben? Möglicherweise sein Co-Autor Peter Telep. Wie groß sein Anteil ist, wird derzeit viel diskutiert. Um ehrlich zu sein: Mir ist es absolut "wurscht".

Was ich erwarte: Einen möglichst langen, möglichst packenden Thriller für meine langen Dienstreisen. Und den habe ich hier bekommen. Tom Clancy ist sicherlich nicht der begnadedste Autor der Neuzeit. Und auch seine politischen Ansichten waren, sind und bleiben zweifelhaft und stellenweise reaktionär.

Was Clancy aber beherrscht, sind spannende, glänzend recherchierte Polit-/Militärthriller mit gut verwobenen Handlungssträngen. Ja, auch dieses Buch hätte einen mutigen Lektor gebraucht, der einige Passagen gnadenlos hätte kürzen sollen. Beispielweise die ellenlangen Beschreibungen von Waffenarten und Kampfsystemen. Wer darüber hinweghört, erhält gute "Männer-Unterhaltung", wie üblich ausgezeichnet vorgelesen von Frank Arnold. Dieser hat zwar in seinem "Stimmen-Portfolio" einige echte Nervensägen, aber gehört definitiv zu den "Guten".

Fazit: Clancy drauf (auf dem Cover), Clancy drinn (in der Story). Offenbar versteht es der Mann, seine Ghostwriter gut zu lenken. Das Ergebnis ist spannend, manchmal humorvoll, oft brutal, immer patriotisch, selten objektiv und durchaus hörenswert... wenn man hochwertige Edel-Groschenromane dieser Art mag. Ich tu's gelegentlich.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Es ist halt ein typischer Clancy

Wie die Überschrift schon sagt es ist nun mal ein typischer Clancy Thriller.
Extrem viele technische Details und Beschreibungen zu Waffen, Flugzeugen, Personen, etc.
Ich finde es teilweise sehr langwierig und irgendwann einfach langweilig.

Außerdem sind auch in diesem Buch sehr viele Charakteren unterwegs. Die einen länger die anderen kürzer. Jeder wird aber ausführlich beschrieben. Sich dabei immer wieder die Details der einzelnen zu merken, gerade bei den vielen mexikanischen und afghanischen Namen, fiel mir dieses Mal schwer. Dadurch empfand ich die Sprünge zwischen den Personen schon verwirrend.

Genauso empfinde ich die Sprünge in Max Moores Vergangenheit teilweise sehr anstrengend und aus dem Zusammenhang gerissen.

Im Großen und Ganzen war das Hörbuch ok. Es ist aber kein Vergleich zu „Der Schattenkrieg“ der in meinen Augen deutlich besser ist.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Tom Clancy steht drauf, doch er steckt nicht drin.

Mit dem Namen eines großen Autors auf dem Umschlag verkauft sich auch eine mittelmäßige Geschichte gut.
Leider steht er nur auf dem Umschlag aber seine Handschrift ist nicht zu erkennen. Ich habe fast alles gehört was Tom Clancy geschrieben hat und kenne deinen Stil. Diesen Stil vermisse ich hier und auch die Geschichte ist fur Clancy zu unübersichtlich.
Es fällt schwer der Story zu folgen, da sehr viele Personen auftreten, nur um bald darauf wieder zu verschwinden. Auch enthält die Geschichte Zeitsprünge und mehrere Handlungspfade die dich immer wieder abwechseln.
Kurz gesagt, es viel mir schwer die Geschichte bis zum Ende zu hören.und das ist etwas, was mir bei einem echten Clancy nie passiert wäre.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Wo Clancy draufsteht ist kein Clancy drin

Mühsam in Gang gehjaltene Story mit allzu glattem Sieg der Guten über die Bösen,
Teilweise genuschelter Vortrag, z.B. bei der Aussprache Moore's Namen.Kein Vergleicch mit den echten Clancys,
Fazit: wer Max Moore nicht kennt, hat nichts verpasst.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Unterirdisch

Diese Geschichte hat mit dem was man von Tom Clancy kennt nicht mehr viel zu tun.
Schlechte Zusammenhänge und viele Leichen.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Plätschert irgendwie so dahin

Kein Spannungsbogen, zu viel Handelnde.......
Ich hatte mehrmals darüber nachgedacht vorzeitig abzubrechen. Bisher der schwächste Clancy den ich gehört habe

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein

echter Clancy. Und jetzt den Neuesten!
Ich habe alle Bilder von Clancy gelesen und bin dankbar diesen in schwerer Zeit verpasst zu haben und jetzt mir geben konnte. Halt noch der Altmeister.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Boah. Gähn.

Ich habe fast alle Tom Clancy gelesen oder gehört. Dieses war mit Abstand das langatmigste und sich endlos hinziehenste Buch. Ich habe mich gefragt, ob es am Co-Autor lag.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Nicht schlecht, aber schwer zu folgen

Bisher war ich von den Titeln von Clancy sehr angetan, da ich denen auch bei der Autofahrt gut folgen konnte. Langatmige Szenen sind fast bei jedem Buch dabei, aber das hier ist einer der Spitzenreiter. Mal davon abgesehen das der Titelheld vom bisherigen Standard abweicht, also eine komplett neue Person ist und nicht in die Reihe passt, ist auch die Art der Erzählung kein typischer Clancy. Schade.
Ich werde es jetzt auch bis zum Ende hören, aber das hätte ich auch auslassen können und ich hätte nix vermisst.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Zweierlei Standards

Neben dem altbekannten reaktionären und steinzeitlichem Unterton der bei TC immer mitschwingt, hat mich bei diesem Buch vor allem gestört, dass Nebenfiguren sterben wie die Fliegen (was ja auch zu der authentischen und brutalen Welt passt, in der dieses Buch spielt), während die Hauptfigur hollywoodesque durch jede noch so brenzlige Situation kommt. Wenn ich in einem Roman dutzende Nebencharaktere einführe, sie mit Hintergrundgeschichten ausstatte und es schaffe sie dem Leser ans Herz wachsen zu lassen, dann lasse ich sie doch nicht, mehr oder weniger, allesamt abkratzen.

Und wer jetzt sagt: "Aber so ist das halt "in echt"!", dem entgegne ich mit dem Protagonisten, welcher in derselben, vom Autor geschaffenen, Welt agiert, für den aber scheinbar andere physikalische Gesetze gelten.