Hans Fallada

Hans Fallada

Der richtige Name des Schriftstellers Hans Fallada war Rudolf Ditzen. Das Pseudonym setzt sich aus der Hauptperson des Märchens „Hans im Glück“ und dem Pferd aus „Die Gänsemagd“ zusammen. Fallada zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern der Neuen Sachlichkeit und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, kämpfte aber mit schweren Drogen- und Alkoholproblemen. Trotz dieses Umstandes gelang ihm mit „Kleiner Mann - was nun?“ 1932 ein internationaler Erfolg. Die Geschichte um Pinneberg und seine Frau spiegelt das Leben eines Buchhalters zum Ende der Weimarer Republik wider. Falladas ständige Gesellschaftskritik erschwerte seine Arbeit unter dem Regime der Nationalsozialisten – der Autor starb 1947 in der Nervenheilanstalt der Charité in Berlin.

Mehr lesen Weniger lesen

Bestseller

  • Regulärer Preis: 20,95 €

  • Regulärer Preis: 13,95 €

  • Regulärer Preis: 12,95 €

  • Regulärer Preis: 11,95 €

  • Regulärer Preis: 10,95 €

  • Regulärer Preis: 4,95 €

  • Regulärer Preis: 10,95 €

  • Regulärer Preis: 7,95 €

  • Regulärer Preis: 10,95 €

  • Regulärer Preis: 6,95 €

Ihr erstes Hörbuch ist kostenlos


Neu bei Audible?

Ihr erstes Hörbuch geht auf uns
Einfach mit Amazon-Konto anmelden
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Sind Sie Autor?

Helfen Sie uns unsere Autor-Seiten zu verbessern indem Sie Ihre Bibliographie aktualisieren. Gerne können Sie uns auch ein neues oder aktuelles Bild und Ihre Biographie zukommen lassen.