Emmi Rothner und Leo Leike

2 Titel in dieser Serie
4.5 out of 5 stars 7.796 Bewertungen

Zusammenfassung

Ein kleiner Tippfehler, schon landet Emmi Rothners E-Mail als Irrläufer bei Leo Leike. Höflich weist er die Absenderin darauf hin - und die antwortet prompt. So beginnt die allmähliche Annäherung zweier wildfremder Menschen per E-Mail. Die als Hörbuchreihe mit verteilten Rollen gelesene, moderne Variante des Briefromans.

Was zunächst als Austausch professioneller Mails beginnt, entwickelt sich schnell zu einem witzigen sprachlichen Feuerwerk. In Emmi Rothner findet Leo Leike eine schlagfertige, temperamentvolle und begeisterungsfähige Schreiberin, für die er wachsende Zuneigung empfindet. Sparen die beiden zunächst bei ihrem E-Mail-Wechsel noch persönliche Themen aus, wird das Geschriebene bald intimer: Beim "Du" angekommen, tauschen sie sich auch über gescheiterte Liebesbeziehungen und Familienprobleme aus. Doch werden sich die beiden auch einmal offline begegnen? Und wenn ja, mit Happy End?

In "Gut gegen Nordwind" und "Alle sieben Wellen" lässt der österreichische Autor Daniel Glattauer seine beiden Hauptfiguren einander näherkommen, Sehnsüchte und Wünsche offenbaren und große Gefühle zeigen. Die klassische Form des Briefromans hat er so in die heutige Zeit übertragen. Damit ist Glattauer dem Magazin Der Spiegel zufolge "einer der zauberhaftesten Liebesdialoge der Gegenwartsliteratur" gelungen. "Gut gegen Nordwind" wurde fürs Kino verfilmt und war unter den vier erfolgreichsten Neuproduktionen des Jahres 2019. Glattauer hat Kolumnen sowie etliche Romane und Komödien veröffentlicht. Er war 2006 für den Deutschen Buchpreis nominiert und erhielt 2007 für "Gut gegen Nordwind" den Österreichischen Literaturpreis.

Der E-Mail-Austausch von Emmi Rothner und Leo Leike wird in der zweiteiligen Hörbuchreihe von Andrea Sawatzki und Christian Berkel gelesen. Die beiden sind auch privat ein Paar, was das Hörvergnügen umso pikanter macht. Sawatzki ist eine der bekanntesten deutschen Film- und Fernsehschauspielerinnen. Als Tatortkommissarin Charlotte Sänger ermittelte sie von 2001 bis 2009 in Frankfurt und erhielt dafür den Adolf-Grimme-Preis und den Hessischen Fernsehpreis. Der Schauspieler, Synchron- und Hörbuchsprecher Christian Berkel erhielt für "Serotonin" von Michel Houellebecq den Deutschen Hörbuchpreis 2020 als "Bester Interpret". Bei den Dreharbeiten zu Filmen wie "Flightplan 2005", "Inglourious Basterds" und "Operation Walküre" stand er neben Hollywood-Stars am Set.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Dein erstes Hörbuch ist kostenlos


Neu bei Audible?

Dein erstes Hörbuch geht auf uns
Einfach mit Amazon-Konto anmelden
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.