Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Wie sieht die Zukunft aus? Wird uns die Klimakatastrophe überwältigen? Oder legen wir rechtzeitig los und gestalten den großen Wandel? Wir sind am Scheideweg. Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft, alle müssen aktiv werden. Aber wie? Die Fridays for Future-Aktivistin Luisa Neubauer und der Politökonom Alexander Repenning bringen Theorie und Praxis zusammen und entwerfen in diesem Buch einen Weg in die Zukunft. Denn es gibt eine Chance auf ein Ende der Klimakrise. Wenn wir sie jetzt ergreifen.

    ©2019 J.G. Cotta'sche Buchhandlung (P)2019 tacheles! / ROOF Music

    Das sagen andere Hörer zu Vom Ende der Klimakrise

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      78
    • 4 Sterne
      4
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      3
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      60
    • 4 Sterne
      12
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      3
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      69
    • 4 Sterne
      10
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      2

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Inhaltlich fesselnt - stylistisch katastrophal

    Der Inhalt fesselte mich wie erwartet. Doch der genderneutrale Sprachstil (Sätze wie "Jeder / jede einzelner /einzelne Lehrer/in" trieben mich in den Wahnsinn, habe das Buch vorzeitig abgebrochen!
    Warum stellen sich die beiden Autoren so sehr in die "Spinner-Ecke"? Das hat das Thema nicht verdient! Schade, Chance vertan...

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Tolles Buch!

    Tolles Buch das zum nachdenken & handeln anregt. Besonders, dass beide Autoren die Sprecher des Hörbuchs sind. Dies gibt dem Hörbuch eine besondere Seite!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Zu viele "Nebenkriegsschauplätze"

    Ich tue mich schwer mit diesem (Hör-)buch. Zum einen, weil Konrad Duden sicher nicht begeistert gewesen wäre, von dieser andauernden Genderisierung. Der Text - vor allem als Hörbuch - wäre weniger "nervig" gewesen, wenn man sich und dem Leser die "Forscher*Innen", "Lehrer*Innen", "Student*Innen" usw. erspart hätte. Diese ganze Gendergeschichte zerstört in meinen Augen den Kern dieses Buches und finde ich auch gesamtgesellschaftlich völlig an den Haaren herbeigezogen. Niemand, der Frauen missachtet, wird sie mehr achten, weil wir eigentlich geschlechtsneutrale Begriffe wie "Forscher" genderisieren - ganz im Gegenteil. Sorry, liebe Mädels, ihr habt es nicht nötig, Minderwertigkeitskomplexe zu haben und sie dann auch noch so "auszuleben".

    Aber zum Buch selbst. Mir geht es in vielen Punkten einfach zu sehr hin-und-her. Sicher liegt das zum Teil auch am Hörbuch, weil dort die Sprecher und die teilweise zusammenhangslos aneinander gereihten Themen sich noch deutlicher unterscheiden, als wenn man das gedruckte Werk liest. Aber im Grunde wird hier 6 Stunden ein Thema behandelt und mit merkwürdigen Beispielen untermauert (die wohl nur Dauerstudierende im 16 Semester verstehen), das man auch in 45 Minuten abhandeln kann - wenn nicht sogar in einem guten Dutzend Thesen.

    Alles in allem baut hier Sprache nicht nur diese "Gender-Mauer" auf, sondern auch die, zwischen dem einfachen Menschen auf der Strasse und den intellektuell und moralisch überlegend erscheinenden Aktivist*Innen.

    Aber - ok. Nicht umsonst ist es ein "Sachbuch".

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Das Klima als Plattform

    Ich hab mir das Hörbuch angehört um den Hype verstehen zu wollen der über fff schwebt. Mir war schon bewusst das es hier eher darum geht ein eigenes Weltbild darzustellen mit mir persönlich sehr zweifelhaften politisch-ideologischen Standpunkten. Das Klima dient hier nur als Plattform, weil es viele momentan umtreibt. Wer hier Naturwissenschaften sucht sollte nochmal schauen, ob die genannten Vorstellung Abhilfe leisten muss sich jeder selber fragen. Es wird viel von Systemkritik, Askese, Feminismus, Ideologie, alte weiße Männer usw. geredet und in einem Gulasch sehr weich und fad verkocht. Man muss sich das Buch nicht kaufen um zu diesem Schluss zukommen dafür reicht die Buchbeschreibung. Weil was eine genderkomforme Sprache mit Klima zutun hat entschließt sich mir!

    Abgesehen von dem was das Buch erzählen will ist es sehr unsortiert geschrieben. Mir kam es vor alles doppelt hören zu müssen!

    Was die Sprecher und gleichzeitig Buchautoren angeht enthalte ich mich einer Aussage und vergebe einfach nur eine Bewertung.

    Bei mir fällt das Buch durch!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Inhaltlich passt das ...

    Leider machen die Autoren ihr eigenes Buch kaputt indem sie meinen es selber lesen zu müssen.
    Fail.

    Während es inhaltlich durchaus hörenswert ist - wenn auch manchmal etwas moralinsauer, aber das muss man bei der Thematik abkönnen - ist es für mich ein No-Go, wenn man das ganze schriftliche Gendering auch beim Vorlesen brutal durchzieht und damit den Hörfluss extrem stört.

    Luisa Neubauer macht alles zu *innen - völlig in Ordnung: Wissenschaftlerinnen, Lehrerinnen, etc., aber Alexander Repenning mit seinem abgehackten Hypergendering "Wissenschaftler Innen", "Lehrer Innen" geht gar nicht. Davon ab sind beide mit der Sprachmelodie nicht immer angenehm und tendieren zur Eintönigkeit.

    Das Buch wäre meiner Meinung nach mit professionellen Sprechern um Längen besser gewesen.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Danke, für eure Arbeit!

    Danke, dass ihr das macht was wir alle müssten! Aktiv werden!
    Eure Geschichten sind sehr interessant und inspiriend!

    Und danke auch für die gegendergerechte Sprache, die ich für selbstverständlich notwendig halte auf einem Weg in eine gerechte Gesellschaft.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Handelt JETZT ‼️‼️‼️

    Ich (passiver Klima-Aktivist) finde das Buch super! Es wird ganz einfach aber klar und deutlich erklärt, was zum Thema "Unser Klima" Sache ist....
    Leider sind viele Menschen (noch) zu doof bzw. ignorant, um DAS zu verstehen.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Absolute Leseempfehlung

    Inspirierende und herzzerreissende Lektüre. Hat mich noch mehr motiviert, mich zu engagieren und aktiv zu werden.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    interessant und informativ

    Ein tolles Buch, ich habe sehr viel neues gelernt. Man merkt wie wichtig das Thema Klima, den beiden Autoren ist.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    motivierend-wissenserweiternd-hörenswert!

    Ich finde es interssant zuzuhören, wie Luisa über ihre Erfahrungen und Gefühle bei ihrer Arbeit als Klimaaktivistin berichtet - auch mit welchen Pannen und Frustrationen sie zu tun hat und wie sie diese gemeistert hat. Auch ihren Background und wie sie zu ihren Überzeugungen gelangt ist, legt sie schlüssig dar.

    Alexander liefert das wissenschaftliche Hintergrundwissen, um fundiert mitdiskutieren zu können.

    So ist das Buch eine gelungene Mischung, um den Klimaleugnern entgegentreten: Mit wissenschaftlichen Fakten (Alex) und der motivationsgeladenen Power sich zu engagieren (Luisa)!

    Ich kann den anderen Kritikern nur widersprechen: Das Gendern gehört dazu und stört in keinster Weise. Wem das Ganze zu abgehoben ist, der sollte sich vielleicht lieber mit Tommy Jaud versuchen...