Jetzt kostenlos testen

Relativer Quantenquark

Kann die moderne Physik die Esoterik belegen?
Sprecher: Alexa Waschkau
Spieldauer: 10 Std. und 18 Min.
4.5 out of 5 stars (79 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Was ist Physik und was ist Pseudowissenschaft? - Holm Hümmler erläutert die wichtigsten Konzepte und zeigt auf, wo Wissenschaft nur falsch verstanden und wo sie in Scheinargumenten missbraucht wird. Das Hörbuch wird von Alexa Waschkau, Journalistin und Mitgründerin des Podcasts "Hoaxilla" gesprochen.

Können esoterische und alternativmedizinische Konzepte mit der Relativitätstheorie und Quantenphysik begründet werden? Wer sich auf Einstein, Heisenberg oder Schrödinger beruft, beansprucht wissenschaftliche Seriosität und schreckt unangenehme Fragen ab. Was aber steckt wirklich hinter den Theorien der modernen Physik? Um zwischen Grenzgebieten der Physik und Quantenunsinn unterscheiden zu können, nimmt der Autor die Leser mit auf eine Reise durch die Grundlagen der Quantenphysik und Relativitätstheorie und beschreibt, welche Hürden diese Theorien nehmen mussten, um als wissenschaftlich anerkannt zu werden.

©2019 Springer-Verlag (P)2019 Springer-Verlag

Kritikerstimmen

Fundiert, kritisch und gut geschrieben
-- Ralf Krauter, DLF

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Das sagen andere Hörer zu Relativer Quantenquark

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    47
  • 4 Sterne
    22
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    2
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    50
  • 4 Sterne
    13
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    45
  • 4 Sterne
    16
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Amüsant & lehrreich mit kleinen Mängeln

Das Buch bietet neben dem aktuellen Forschungsstand der Physik Handreichungen zur Diskussion mit Esorterikanhänger. Die Aussagen werden zerlegt und deren Techniken entlarvt. Trotz des eher trocken vortegtragenen Inhalts konnte ich mir einige Lacher nicht verkneifen.

Zwei Dinge sind mir allerdings negativ aufgefallen:
1.Das Buch bestätigt die instantante WIrkung der Quantenverschränkung, kann den Widerspruch zur Lichgeschwindigkeit allerdings nicht auflösen. Statt den Widerspruch offen zuzugebgen wird herumlaviert - das ist sehr schade, denn es lässt nämlich gerade die Tür zu wilden Spekulationen offen, die dieses Buch eigentlich schliessen wollte. An dieser Stelle wäre ein kurzer Überflug über die gängisten Theorien zu einer verständlichen Erklärung dieses Paradoxons sehr hilfreich gewesen. Die hier angwandte Argumentation lässt den interessierten Laien mit offenerer Flanke zurück, da helfen dann im Zweifel auch die vielen Handreichungen nicht mehr viel wenn man weiss dass man mit einer einzigen Frage schachmatt sein könnte. Diesen Fehler macht aber nicht nur das Buch, auch anderer Erklärbären im TV (u.a. Lesch) machen es genauso. Wer überzeugen will sollte jene, die Fragen stellen, nicht für dumm erklären. Es gibt auch Leser die kein Brett vor dem Kopf haben und wirklich Wissen erwerben wollen. Diese indirekt als blöd hinzustellen scheint mir nicht der richtige Ansatz zu sein.

Kurzum: Einstein gilt, die spukhafte Fernwirkung auch, Erklärung gibt es keine - das ist Aufklärungsquark... sowas gibt es leider auch.

2.Immer wieder gibt es Querverweise darauf dass etliche der behandelten Esorteriker der rechten Szene zuzuordnen sind. Das mag durchaus den Tatsachen entsprechen, ist als Argument gegen die Esoterik (Motto: "... und rechts sind sie auch noch") diesem Buch eigentlich unwürdig. Eine saubere Argumentation benötigt derlei Kategorien nicht. Man konnte der Versuchung damit die eigene Argumentation zu stützen wohl nicht widerstehen - schade. Die meisten Esoteriker die ich bisher in meinem Leben kennengelernt habe waren bis auf wenige Aussnahme linksdrehend, derern "Gurus" ebenso - sind das jetzt "gute" Esoteriker?

Liebe Quantenquarkautoren: da entlarvt ihr die Techniken der Quantenquarkmacher so eindrucksvoll und öffnet trotzdem diese dumme Hintertür zur Politik, womit indirekt vieles wieder in Frage gestellt wird. Ihr reisst mit dem Hinterteil ein, was ihr mühsam mit den Händen aufgebaut habt.

9 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Exzellente Quarkspeise!

Nicht nur ein interessanter Einblick in esoterischen Murks, sondern auch in die Weiten der Physik zwischen Quanten und Relativitätstheorie. Gute und (meist) verständliche Zusammenfassung der Geschichte des Fachs, der esoterischen Perversionen und allem was dazu gehört.

Einziger Makel: Mal wieder ein Physiker, der Seitenhiebe auf die Geisteswissenschaften verteilen will, dabei aber dreist Physiker unterschlägt, die in dem Bereich ebenfalls sehr produktiv gearbeitet hatten (Heinz von Förster z.B.) und manche Aspekte grob vereinfacht darstellt und damit genau den gleichen Fehler begeht, den er diesen Geisteswissenschaftlern in seinem Feld vorwirft.
Bleibt trotzdem ein wahnsinnig lehrreiches Buch, dass auch Humor beweist.

6 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gut: mit praktischen Tipps für die Diskussion :-)

Die Themen werden umfassend und strukturiert behandelt. Die Kapitel lassen sich auch gut voneinander unabhängig hören bzw. lesen. Und beide Sprecher, der Autor und Frau Waschkau, machen ndas Hörerlebnis sehr angenehm. Gerne mehr davon!

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eines der besten Hörbücher der letzten Zeit

Dieses Hörbuch hat mir außergewöhnlich gut gefallen. Ich bin selber Physiker und leider sind viele Wissenschaftsbücher zu oberflächlich oder gar falsch. Dieses Buch will nicht primär ein Wissenschaftsbuch sein, sondern ihm gelingt eine gute Mischung aus nennen wir es mal "fachlicher Auffrischung" im Bereich Quantenphysik sowie daran anschließend eine unverblümte Kritik an diversen Quantenwunderheilern. Herrlich. Mir hat jede Minute gefallen. Hätte ich zudem jeweils einen Euro für die Aussage "die Abbildung finden Sie auf der Seite des Autors www.quaten..." bekommen, dann wäre ich sogar mit einem deutlichen Plus aus dem Hörbuch gegangen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Seht guter, umfassender Realitycheck

Durch 67 Lebensjahre und Selbsterfahrung sowohl als habe ich eine Menge von Glaubenssätzen angesammelt und bin nach wie vor dabei, möglichst viele (am liebsten alle) wieder loszulassen. Das hat den Vorteil, beide Seiten von innen kennengelernt zu haben . In meinem esoterischen Freundeskreis schätze ich die menschliche Nähe und Wärme im Umgang miteinander, mit der ich in meinen Ingenieurkreisen häufig zunächst eher mit Verwunderung begegnet werde, gleichzeitig kann ich den „Quantenquark“, nicht mitmachen. Dieses Hörbuch trägt in faszinierender Weise dazu bei, mit vielen Glaubenssätzen aufzuräumen und entlarvt die dahinter stehenden Strategien. Dass es darüber hinaus die Physik im großen und kleinen (wörtlich nehmen) sehr gut darstellt, ist allein schon lobenswert. Dass Holm sich zusätzlich bis tief in den Sumpf der unbelehrbaren Verdummer durchgearbeitet hat ,verdient ein zusätzliches Lob. Danke für dieses großartige Buch!

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

anfangs zäh dann wird es besser.

Gut ist der Wechsel der beiden Sprecher.
man sollte doch einiges an Physikgrundwissen mitbringen
teilweise gehen sie mit der Esoterik sehr hart ins Gericht...das mag den einen oder anderen stören.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Als Hörbuch sehr ermüdent und langatmig.

Gutes Thema, gut argumentiert. Aber sehr sehr einschläfernd. Immer wieder die Wiederholung "Sie finden diese Abbildung..."

1 Person fand das hilfreich