Regulärer Preis: 19,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Isabelle Bonnet, hochdekorierte Leiterin einer geheimen Spezialeinheit in Paris, wäre bei einem Sprengstoffattentat fast ums Leben gekommen.Um sich zu erholen, reist sie in ihren beschaulichen Geburtsort Fragolin im Hinterland der Côte d'Azur. Doch aus der ersehnten Ruhe wird nichts: In einer Villa wird eine halbnackte Frauenleiche gefunden, und der Hausherr, ein mysteriöser Engländer, ist spurlos verschwunden. Isabelle Bonnet lässt sich überreden, den Fall zu übernehmen - was bei den Kollegen vor Ort nicht gerade Begeisterung auslöst.


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2014 Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG. (P)2014 Audible GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.819
  • 4 Sterne
    805
  • 3 Sterne
    174
  • 2 Sterne
    36
  • 1 Stern
    33

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.905
  • 4 Sterne
    571
  • 3 Sterne
    136
  • 2 Sterne
    23
  • 1 Stern
    18

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.468
  • 4 Sterne
    865
  • 3 Sterne
    235
  • 2 Sterne
    47
  • 1 Stern
    30
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Herrlich unaufgeregt

Dieser Krimi hat mir richtig Spaß gemacht. Er kommt ohne viel Blut und Gewalt aus, was heutzutage ja nicht mehr so oft vorkommt. Dennoch mangelte es mir persönlich nicht an Spannung und er ist dazu noch sehr schön gelesen von Gabriele Blum, die ich zum ersten Mal als Sprecherin gehört habe. Ihre Stimme passt hervorragend zur Geschichte und kommt auch so schön unaufgeregt daher wie überhaupt die ganze Story. Ich würde das Hörbuch aber eher Krimifans empfehlen, die auf explizite Gewaltdarstellungen und auf Action zugeschneiderte Geschichten verzichten können zugunsten einer langsam aber flüssig erzählten Story, die an manchen Stellen auch mit feinsinnigem Humor daherkommt. Es wird viel gegessen und getrunken in der Geschichte und das mit Genuss und so ist auch das Buch. Man bekommt einfach Hunger und Lust auf mehr und möchte am liebsten sofort seine sieben Sachen packen und nach Südfrankreich fahren. Ich jedenfalls würde mich über weitere Geschichten mit Madame le Commisaire freuen!


49 von 50 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Beat
  • Schweiz
  • 26.05.2014

Leichte und gut verträgliche Lektüre

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Alle Klischees werden bedient, vom dummen Gendarmen,beste Freundin, überheblicher Berufskollege, ein bisschen Herz - Schmerz, kriminalistisches Genie usw. Ich warte sehnlichst auf das nächste Buch von Pierre Martin mit Madame le Commissaire

11 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend, abwechslungsreich, amuesant

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

Schon lange nicht mehr einen so lebendigen Krimi gehört, mit viel Lokalkolorit, liebevoller Schilderung von Örtlichkeiten und Personen. Bravourös vorgelesen!

21 von 23 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars
  • Lilly
  • Quickborn
  • 11.06.2016

Na ja...

Das Buch wird im netten Plauderton vorgetragen. Die Sprecherin ist gut, aber echte Spannung ist etwas anderes. Ich würde fast sagen, bei Schlafstörungen sehr zu empfehlen, ansonsten eher oberflächliche Lektüre. Gut für den Urlaub geeignet.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Ganz nett und unterhaltsam

„Madame le Comissaire und der verschwundene Engländer“ ist ein netter Krimi, der allerdings nicht besonders spannend daherkommt. Er lebt einerseits vom Lokalkolorit, insofern sicher ein Genuss für alle Südfrankreich-Fans, wobei wirklich kein einziges Klischee ausgelassen wird. Obwohl ich mich selbst zu den Südfrankreich Fans zähle, war mir das doch öfter mal zuviel des Guten. Wirklich Spaß macht allerdings die Figur des etwas verdrehten aber cleveren Assistenten Appolinaire, der mich mehr überzeugt hat als Kommissarin Isabelle Bonnet selbst. Ich werde mir mal noch das zweite Hörbuch downloaden, vielleicht wird's ja noch etwas spannender. Gefallen hat mir die Stimme von Gabriele Blum.

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Handlung flach

Was hat Ihnen am meisten an Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer (Isabelle Bonnet 1) gefallen? Was am wenigsten?

leider ist die Handlung für erfahrene Krimileser/-hörer ziemlich
vorhersehbar. Am Ende begeht die Protagonistin
noch eine ziemliche Dummheit, die Spannung erzeugen soll, aber
auch hier ist der Ausgang keine Überraschung.
Einige humorvolle Einlagen, und die Beschreibung der südfranzösischen
Lebensweise werten die Geschichte auf, so dass ich statt
zwei schließlich drei Sterne gegeben habe.

Was war der interessanteste Aspekt der Handlung? Welcher der uninteressanteste?

die Handlung war sehr flach, und hat mich
in keiner Phase gefesselt.

Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

als der Assistent zugegeben hat, dass er mit Blaulicht angereist ist.

Könnten Sie sich Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer (Isabelle Bonnet 1) als Film oder TV-Serie vorstellen? Welche Stars sollten unbedingt mitspielen?

ja, vielleicht als Krimikomödie, was der Autor aber bestimmt
nicht beabsichtigt hat.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

ich habe bereits alles beschrieben

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Entspannte Lektüre ohne viel Blut

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer besonders unterhaltsam gemacht?

Die Geschichte wird sehr unaufgeregt erzählt. Die Kommissarin wird nicht ständig als Superheldin dargestellt, die Charaktere sind zwar ein bisschen stereotyp, aber für einen Ferienkrimi sehr angenehm. Hab des Öfteren gedacht - ach, ich möchte auch mal wieder in den Süden Frankreichs.

10 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Savoir-vivre !

Zugegeben, die Annäherung mit Madame Bonnet dauerte ein wenig, dafür entstand eine authentische mediterrane Atmosphäre, langsam, verträumt. Zum Glück erscheint Apollinaere und seine drollige Gestalt, vielleicht die beste der Geschichte, verleiht die richtige Würze. Lesens- bzw. hörenswert !

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Guter Kriminalfall

Das war eine sehr gute Geschichte leicht u. unterhaltsam. Man hat das Gefühl direkt dabei zu sein., dazu die französische Riviera u. Orte die man kennt. Genau das Richige für den Sommerurlaub.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Wolfram
  • Ottenbach, Deutschland
  • 24.10.2014

Südfrankreich - Wohlfühlen - trotzdem Spannung

Ich liebe Frankreich, und den Süden natürlich besonders. So ist die Geschichte in einer Region angesiedelt, der ich verbunden bin. Auch die Lebenseinstellung der Menschen dort erscheint mir in manchen Ausprägungen erstrebenswert. Dadurch wird schnell eine Basis geschaffen, daß mich diese Geschichte erreichte. Sonst ist sie etwas stereotyp. Hoch dekorierte Spezialagentin muss sich nach Bombenattentat auf den Präsidenten erholen und fährt in ihre Heimatstadt. Dort ist ein Mord passiert und sie wird unfreiwillig hinzu gezogen. Dann ist da noch eine alte Geschichte. Wie gesagt, schon mal dagewesen, aber wie schon die Geschichten um Bruno sehr eindringlich, persönlich und menschlich erzählt. Es wäre möglich, daß es all diese Personen tatsächlich gibt. Das finde ich super und ich würde mir wünschen mehrere Geschichten hier zu finden. Danke

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich