Jetzt kostenlos testen

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 14,95 € kaufen

Für 14,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Wie an jedem anderen Sonntagmorgen auch verlässt der Verwaltungsbeamte Nikolas Nölting sein Haus in Berlin-Charlottenburg. Er winkt seiner Tochter Lily zu, schwingt sich aufs Fahrrad und fährt zu einer Bäckerei. Dort schießt er plötzlich aus heiterem Himmel um sich. Ein Mensch ist tot, zwei weitere verletzt - und Nikolas Nölting schweigt. Nöltings Anwalt Rocco Eberhardt steht vor einem Rätsel: Welches Motiv könnte der unauffällige Familienvater für eine solche Tat gehabt haben? Das Ganze erscheint völlig sinnlos - bis Rechtsmediziner Dr. Justus Jarmer eine überraschende Entdeckung macht.
     

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2021 Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG. (P)2021 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Die siebte Zeugin

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      466
    • 4 Sterne
      236
    • 3 Sterne
      111
    • 2 Sterne
      44
    • 1 Stern
      26
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      559
    • 4 Sterne
      171
    • 3 Sterne
      63
    • 2 Sterne
      16
    • 1 Stern
      7
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      408
    • 4 Sterne
      178
    • 3 Sterne
      137
    • 2 Sterne
      52
    • 1 Stern
      37

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    nicht überzeugt

    Ich habe bei Kapitel 20 angebrochen, weil ich den eigentlich Aufbau der Geschichte gut fand, aber die Ausführung wirklich als zu platt empfand. Klar, der Bösewicht ist ein Araber (jedenfalls bis Kapitel 20), der Berliner Dialekt von dem Polizisten ist grausam und der Charakter des Staatsanwaltes unglaubwürdig und deutlich übertrieben. Schade, wie gesagt der Grundaufbau ist eine spannende Idee.

    28 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Schwache Story

    Leider konnte mich dieser Roman, im Vergleich zu den anderen Tsokos-Büchern nicht überzeugen. Die Geschichte war vorhersehbar und der Hauptcharakter wenig zugänglich. Einige Ausdrücke und Beschreibungen (z.B. „größtes Strafgericht Europas“) wiederholten sich unerträglich oft.

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Guter Sprechern

    Guter Sprecher, gute Idee, furchtbare Handlungskompetenz der Hauptfigur. Seltsame Konflikte die albern sind (zB Vater Sohn Beziehung) keine Empfehlung, Zeitverschwendung.

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Spannend

    und unterhaltend.
    Der Minusstern geht an die Story. Ich frage mich, ob es unbedingt notwendig ist, am Beginn jedes Kapitel einen Tag, Ort und die Uhrzeit zu setzen?? Es ergibt sich doch aus der ganzen Geschichte und der Leser hat ja auch noch ein Hirn.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Excellent 👌

    Ein wunderbares Werk.. Super Erzähler super Story.. Mal was anderes... Ende leider doof weil ehe da hoffentlich teil 2 rauskommt.. Jede freie Minute genutzt um weiter zuhören

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • SHe
    • 07.03.2021

    Ein einziger Kritikpunkt

    Die Geschichte und der Sprecher sind klasse und mitreißend. Einzig die ständigen Wiederholungen von Ort, Datum und Uhrzeit am Anfang jeden Kapitels, selbst wenn zB die Handlung am gleichen Tag und Ort fortgesetzt wird, nerven ziemlich. Abgesehen davon sehr gelungen und empfehlenswert.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Ich war nie gelangweilt

    Eine ungewöhnliche Geschichte, bei der sich alles um ein Gerichtsverfahren dreht...
    Etwas trocken manchmal ! Ich hätte mir etwas mehr Spannung gewünscht, aber dennoch interessant und nicht langweilig!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Mmhhh...

    Der Schreibstil ist teilweise echt verwirrend und inkonsistent. Es gibt bessere Bücher von Michael Tsokos.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Langweilig

    Fand sie recht in die Länge gezogen und man wusste recht schnell wie sie aus ging!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Zu linear, sprachlich schwach

    Der Plot ist einfach zu wenig komplex. es gibt keinerlei überraschende Wendungen. Der Twist am Ende ist sehr lahm, wird aber als etwas Supertolles verkauft. Zudem ist der Roman sprachlich nicht ansprechend. Es gibt Fehler und sprachliche Figuren, die gar nicht funktionieren. Dialoge wirken oft auch sehr hölzern. Der Sprecher macht natürlich alles richtig, aber das halte ich heutzutage für selbstverständlich.

    1 Person fand das hilfreich