Regulärer Preis: 18,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Kaum jemand weiß es: Das Périgord ist nicht nur ein Gourmet-Paradies, sondern auch ein phantastischer Boden für Spitzenweine. Der kalifornische Weinunternehmer Bondino ahnt es, und er hat große Pläne: Er will das ganze Tal aufkaufen und verspricht, dem Périgord seinen einstigen Rang als Heimat von Grands Crus zurückzugeben - unter gewissen Bedingungen. Saint-Denis hat die Qual der Wahl - beschauliche Idylle bleiben oder Sitz einer modernen Weinindustrie werden, mit vielen neuen Arbeitsplätzen. Der Streit darüber ist erbittert, und sogar die alte Freundschaft von Bruno, Chef de police, und dem Bürgermeister droht darüber zu zerbrechen. Als eine Leiche in einem Weinfass gefunden wird, überschlagen sich die Ereignisse.
(c)+(p) 2009 Diogenes

Kritikerstimmen

Für alle Freunde des gepflegten Krimis eine feine Neuentdeckung.
-- Walter Vennen, Aachener Zeitung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    327
  • 4 Sterne
    227
  • 3 Sterne
    78
  • 2 Sterne
    14
  • 1 Stern
    10

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    255
  • 4 Sterne
    72
  • 3 Sterne
    24
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    190
  • 4 Sterne
    112
  • 3 Sterne
    44
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    4
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Rundum zum Genießen

Erst mit "Grand Cru" habe ich die Reihe um Bruno, den Chef de Police von Saint Denis kennen gelernt. Mit großem Vergnügen hörte ich die Geschichte in jeder freien Minute weiter. Das liegt nicht an einer unbezwingbaren Spannung - Grand Cru ist sicher kein Thriller im Sinne der "Blutgrätsche".

Aber den Genuss wollte ich nicht missen. Der setzt sich zusammen aus einer wirklich spannenden Geschichte mit unterschiedlichen Wendungen, dem Bild der Landschaft vor meinem geistigen Auge, dem Kellergeruch des frischen Mostes zu Beginn der Gärung, dem Gaumenkitzel bei der Schilderung der Mahlzeiten. Dazu gehört die farbige Schilderung der Personen und - besonders hervorgehoben - der Sprecher Johannes Steck, der mit Stimmlage und Tempo die Charaktere typisch herausarbeitet und dem Genuss beim Hören Raum gibt!

So wie der Wein beim Anbau und Ausbau genau so behandelt werden muss wie es seinem Standort und dessen Klima - dem Terroir - entspricht, so führt auch der einfühlsame Umgang mit den Menschen der Region zu besseren Ergebnissen bei der Aufklärung des Falles. Das finde ich schlüssig und es unaufdringlich dargestellt. Die behutsamen Einsprengsel über Weinbereitung und -verkostung sind aktuell und pflegen nicht eine verbrämte Weinromantik. Sie stören mich deshalb nicht, sondern wirken authentisch, schließlich leben alle in Saint-Denis mehr oder weniger vom Wein.

Wegen dieses Rundum-Genusses werde ich mir einen guten Wein aussuchen, das Trüffel-Omelett nachkochen und das Buch mit Vergnügen mal wieder hören, auch wenn ich den Ausgang schon kenne!

18 von 18 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Wolfram
  • Ottenbach, Deutschland
  • 13.10.2010

Wohlfühlgeschichte

für alle diejenigen, die das provinzielle Landleben nicht ablehnen. Die Geschichte hat wirklich von allem ein wenig. Da ist natürlich etwas Spannung. Ein Konflikt zweier Liebenden, ob und wo die gemeinsame Zukunft stattfindet. Berechnung und Rache. Eine neue Liebe unter Gleichgesinnten. Jede Menge guter Wein und gutes Essen. Ein Vorleser, der uns die Geschichte wirklich gerne vorliest und mir eine wohlige Wärme für die Menschen dieser Geschichte nahe bringt. Man kann selbst den weniger netten Personen der Geschicht nicht böse sein.
Einfach nur hörenswert. Toll

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Liebevoller Krimiroman an das Perigord

Es hat mir richtig Freude gemacht, die Geschichte zu hören. Ein nicht ganz einfacher Fall, viel franzosischer landlicher Lebensstil, zarte Andeutungen von Liebe und Romantik. Alles gut gesprochen und leicht zu verfolgen. Eine schöne Unterhaltung. Allerdings einige Querverbindungen, die irgendwie aufgesetzt oder zuviel wirken. Die frühere Liebe, die Zeit als Soldat, die grossen Weine, die einfach so getrunken werden und noch einige andere Details. Deswegen nur vier Sterne

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Bitte mit Grand Cru hören

ein recht Guter Krimi der eine nach Frankreich versetzt.
Beim hören habe ich eine Flasche Rotwein getrunken und das
Hörbuch so richtig genossen.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Frankreich Feeling2

Nicht lange gefackelt, gleich den 2. Teil von Bruno Courrèges gehört und wieder nicht enttäuscht sondern schon fast "süchtig" geworden. Man kann die Teile natürlich auch unabhängig voneinander hören. Wieder so einfühlsam und akzentuiert beschrieben und genauso sensibel und unterhaltend vorgetragen wie der erste Teil. Ein Krimi bei dem es um die Gegend, die Leute, die Stimmung und das Lebensgefühl geht, nicht sosehr die Frage wer ist nun der "Mörder" obschon dies natürlich nicht zu kurz kommt. Hören? Unbedingt !

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

fühl-dich-wohl-krimi

Gemütlicher kann ein Krimi wohl nicht sein. Traditionelle "jagd-nach-dem-verbrecher" Spannung gibt es nur andeutungsweise mal, dafür jede Menge Lebensgefühl - es geht hier vor allem um die Kulisse. Dazu eine Vielfalt an spannenden Figuren, die nicht nur schwarz-weiß gestrickt sind, sowie eine großzügige Prise Ironie. Zwar keine fundierte Studie des Provinzlebens oder der Psyche der einzelnen Figuren, die Bilder und Szenen sind dafür wirkungsvoll präsentiert und glaubwürdig. Die Geschichte an sich ist auch ok, mit interessanten Details angereichert, genau im richtigen Ausmaß.
Vor allem aber - GRANDIOS GELESEN! Eine richtig schöne entspannte Unterhaltung.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars
  • Ele
  • 26.08.2014

Reif fürs ZDF, Sonntag, 20.15 Uhr

War der erste Band für mich noch ein netter, Krimi gewordener Reiseführer in die französische Provinz, kommt nun, ach, die Liebe ins Spiel. Und das mit solch pilchernder Zuckrigkeit, die augenschwimmenden Altherrenphantasien die Hand reicht, dass mir darüber doch glatt der Fall abhanden gekommen und der ach so nette Bruno unsympathisch geworden ist. Adieu!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • claudia
  • innsbruck, Österreich
  • 27.03.2014

Nach einer Pause

....nachdem ich zu Beginn Band 4,1 und 3 hintereinander gehört hatte, nun endlich auch den 2. Band, der schon länger in meiner Bibliothek auf mich wartete.

Er hat mir nach der Pause wieder sehr gut gefallen. Vor allem die samtige Stimme von Johannes Steck verleiht dem Krimi einfach einen besonderen Charme.
Kein Krimi für große Aufregungen, kein Krimi mit viel Blut sondern mit viel Rahmengeschichten ohne sich darin zu verlieren, viel Romantik und viel Genuss. Jeder der das liebt, liebt auch diesen doch sehr eigenwilligen Bruno.....
...darum hab ich mir jetzt auch gleich den 5. und letzten Band gekauft um in dieser 'heilen Landhausstilwelt und seinen liebgewonnenen Bewohnern' inklusive der samtigen Stimme von Johannes Steck, weiterzuschwelgen.

Ein kleiner subjektiver Rat an alle Hörer die das erste Mal mit Bruno in Kontakt treten:
Es ist vollkommen egal ob man die Bände durcheinander liest, bekommt jedoch mehr Durchblick wenn sie chronologisch gehört werden.
Auch sollte man sie nicht alle zugleich hintereinander lesen, denn dann wird es fast zu viel an Gutem

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

der Beweis, Poizisten können auch sympathisch sein

Die Krimis von Martin Walker beweisen es. Der Polizist muss keineswegs schrullig oder verschroben sein um seine Fälle interessant und spannend zu lösen. Kann das Hörbuch allen empfehlen, die gute Unterhaltung mit französischem Charme gerne mögen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Wunderschön

wunderschön ist der französische Altag in einer kleinen Stadt zwischen Rebbergen beschrieben, interessant die Themen, liebenswert die Charaktere,
...eben ein Diogenes-Krimi.
Das Beste aber ist der Sprecher, toll, wie er die Figuren gestaltet. Schöne Stimme.
Nur die audible-Werbung am Anfang fällt total aus diesem Rahmen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich