Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Im London des Jahres 1666 wird ein unheimliches Schattenwesen für eine fürchterliche Mordserie verantwortlich gemacht. Als die beiden Unsterblichen Andrej Delãny und Abu Dun dem Feind auf die Spur kommen, verstricken sie sich selbst immer tiefer in den Netzen des Bösen. Da bricht ein Feuer aus, das ganz London zu verschlingen droht...

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2009 Wolfgang Hohlbein (P)2013 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Das sagen andere Hörer zu Glut und Asche

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      298
    • 4 Sterne
      113
    • 3 Sterne
      32
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      359
    • 4 Sterne
      47
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      245
    • 4 Sterne
      99
    • 3 Sterne
      56
    • 2 Sterne
      11
    • 1 Stern
      4

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Charaktere werden nicht weiterentwickelt

    Die Geschichte entwickelt sich ebenso wenig wie die Charaktere. Unsterbliche, die sich nach Jahren nicht weiterentwickeln, langweilen. Sprüche scheinen von einem Band ins nächste Buch kopiert zu werden. Hoffe der nächste Band präsentiert bessere Ideen. Der Sprecher ist super!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Spoiler

    Nun also London, nach Lokis Flucht und Rah's Tod im letzten Band, der quasi Showdown.
    Ansich ist die Geschichte nicht schlecht auch wenn die ständige Aussage "der Gegner ist unendlich älter/stärker und mächtiger " das Ende der darauf folgenden Kämpfe fast immer Lügen straft da der so viel ältere und mächtiger Gegner in wenigen Sätzen besiegt und vergessen ist.
    Schlussendlich erhält Loki, dank Merues quasi Opfer (das Soe überlebt) seine Strafe und wird enthauptet (womit der zweite Wahrhaft Unsterbliche besiegt wäre). Andree besiegt seinen inneren Dämonen, bei dem schon in den ersten beiden Bänden die Frage war ob er es je wieder schaffen würde,......erneut und das Ende als solches lässt für den nächsten Band wenig Überraschungen offen, außer das Sie es, wie immer, spielend mit allem aufnehmen egal wie alt und mächtig es ist.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Trotz einiger Mängel eine unterhaltsame Geschichte

    Wenn man bis hierher gekommen ist, hat man sich inzwischen vermutlich genau wie ich damit abgefunden, dass sich einige Formulierungen und Handlungen unübersehbar wiederholen.
    Trotzdem empfinde ich die Geschichte noch immer als unterhaltsam und in diesem Teil werden immerhin ein paar langsam überfällige Antworten geliefert. Ein weiterer Pluspunkt für mich, in diesem Teil wird man zumindest weitgehend von Andrej's oft doch schon peinlichen Interaktionen mit Frauen seines Interesses verschont. Einen Stern Abzug gibt es bei mir für das Ende. Ich hätte mir sehr gewünscht, dass es anders ausgefallen wäre, allein schon damit in der Story endlich mal was vorwärts geht und wir mal eine tatsächliche Veränderung erleben dürfen.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Inkonsequentes Rumgeeiere

    Endlich gibt es Mal nach ewigen Zeiten eine Möglichkeit die Handlung vorran zu bringen, aber der "Held" ist wie immer nur auf esoterischer Selbstfindungsreise und nicht dazu in der Lage sich in irgendeiner Form weiterzuentwickeln, da wird dann halt auch gerne Mal der ultimative Bösewicht, der tausende Menschen getötet hat oder kleine Mädchen in die Zwangsprostitution verkauft, laufen gelassen aufgrund moralischem rumgeschwurbels, echt lahm, ein 300 Jahre alter Vampir aber die Entscheidungsfreudigkeit eines 13 jährigen Mädchens. Ich weiß nicht wieso der Name Hohlbein überhaupt bekannt geworden ist, das "Hohl" ist jedenfalls auch hier wieder Programm

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Hier stimmt alles

    Dieses Hörbuch habe ich bereits zum dritten mal angehört und würde es immer wieder tun. Die Figuren im Buch sind sehr authentisch, die Geschichte voller Spannung und der Sprecher rundet das ganze perfekt ab.
    Eine Buchreihe, die süchtig macht.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Tolle Reihe, aber...

    Tolle Reihe, aber bei so schnell aufeinander folgenden stories ist es leider etwas vorgekaut und öfter verwendete Formulierungen fallen auf. Aber nichts desto trotz bleibe ich Fan der Serie 🤗

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Etwas in die Länge gezogen..

    Gut gelesen. Geschichte etwas langatmig und wirkte auf mich etwas langweilig. Das mag aber daran liegen das auf mich nach so vielen Teilen etwas der "Dampf" raus ist. Freue mich trotzdem auf den nächsten Teil der Serie.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Gewohnt gut!

    Über den Sprecher gibt es nichts zu sagen außer dass er wie bei allen Teilen hervorragend ist. Die Geschichte ist gut, aber nach 11 Teilen wiederholt sich schon recht viel was die Charaktere der Geschichte angeht.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars
    • Jan
    • 10.01.2015

    wie immer Klasse, doch langsam.....

    Wie immer Klasse, doch so langsam wird es langweilig, da immer das selbe passiert.

    Andre ist mal wieder durch irgendwas geschwächt und er allein Schaft es im letzten Moment.....
    wie im Teil davor und davor und davor.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Nun ist‘s genug

    Irgendwann reicht es und das ist jetzt! Nun lass ich die Chronik ruhen, denn es wird langatmig und erfordert über Gebühr meine Geduld. Je mehr die Guten gut sind, desto grausamer werden die Bösen.
    Und da sind uralte Geschöpfe und manche dafür so unendlich dämlich, allen voran der Hauptprotagonist Andrej, so dass ich ihm die erlittene Folter mal richtig gegönnt habe, weil so viel Dummheit, Arroganz und Überheblichkeit muss ja mal bestraft werden.
    Und dass der schwarze Freund Abu das alles solange mitmacht, verschlägt einem ganz allmählich das Verständnis.
    Wie ich vorab gelesen habe, gibts im nächsten Buch, welch Wunder, mal wieder eine Frau, die das Geschehen bestimmt, da werde ich mich hüten, mir das anzutun.
    Vielleicht später mal, wenn ich mal wieder Verlangen nach uneingeschränkter Dummheit habe.
    Und dass ich bis zu dieser Folge gekommen bin, ist der Verdienst des Sprechers Herrn Dietmar Wunder, der tatsächlich eine Stimme hat, die ich wochenlang ohn‘ Unterlass hören könnte. Davon gibts nur wenige!

    Aber alles in allem bietet diese Chronik viel Abwechslung und Unterhaltung und ich kann den Kauf nur empfehlen.