Jetzt kostenlos testen

Europäische Geschichte

Autor: Manfred Mai
Sprecher: Marc Bator
Spieldauer: 6 Std. und 35 Min.
4,1 out of 5 stars (60 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Wie Europa zu dem wurde, was es heute ist:

Die europäische Geschichte sollte kennen, wer heute über Beitritte und das Für und Wider eines vereinten Europas diskutieren möchte. Kompetent in der Sache, konzentriert aufs Wesentliche und dabei voller Farbe und Leben - Manfred Mai überzeugt Leser, Hörer und die Fachwelt gleichermaßen. Von den Anfängen in der Antike über die Entstehung von Nationalstaaten bis zum Ringen um ein vereintes Europa erzählt Manfred Mai mit der Sachkenntnis des Historikers und der Lebendigkeit eines erfahrenen Erzählers.

(c)+(p) Hörcompany

Das sagen andere Hörer zu Europäische Geschichte

Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    23
  • 4 Sterne
    23
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    16
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    9
  • 4 Sterne
    10
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Türkisch Zypern ist NICHT in der EU!

Das Hörbuch ist recht oberflächlich gehalten, aber das will es auch sein. Dennoch empfand ich es als etwas störend wenn ganze Länder in einer Minute abgehandelt werden. Wie sinnvoll der Beitrag dann überhaupt ist, kann man fragen. Der Blick in die ältere Geschichte der Kinder zu Beginn des Buches ist recht aufschlussreich. Dennoch bleibt auch hier ein fader Nachgeschmack in Verbindung mit dem was nun kommt: Was nämlich über jeden Zweifel erhaben ein großes Problem ist, ist die Tatsache, dass türkisch Zypern zweimal als Mitglied der EU ausgewiesen wird. Beim ersten Mal dachte ich mir noch es sei ein Versprecher, bei der Wiederholung eine Stunde später war dann aber doch klar, dass dies schlicht eine Fehlinformation ist. Das ist ein geradezu peinlicher Fehler, der unweigerlich die Frage aufwirft, ob die anderen Teile, die man nicht so leicht überprüfen kann, richtig recherchiert wurden. Das schmälert den Gesamtwert und Eindruck des Werkes dann doch noch mal erheblich. Ich würde es nicht noch einmal kaufen.

3 Leute fanden das hilfreich