Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Das große Finale der "Wayward Pines"-Reihe, endlich ungekürzt im Hörbuch.

    Drei Wochen ist es her, dass Secret-Service-Agent Ethan Burke auf der Suche nach zwei Vermissten die Kleinstadt Wayward Pines betrat. Und damit alles hinter sich ließ, was sein Leben bisher ausmachte.

    Denn das scheinbar idyllische Wayward ist keine normale Stadt, sondern eine Festung, umgeben von einem Elektrozaun, und davor lauert eine grausame Bedrohung. Lange Zeit hielt die Gemeinschaft der Stadt dieser Bedrohung stand. Doch durch Ethans Ankunft ist das zerbrechliche Gefüge ins Wanken geraten. Jetzt steht der Zaun offen - und Wayward Pines führt einen blutigen Kampf ums Überleben...

    ©2019 Goldmann Verlag, München. Übersetzung von Kerstin Fricke (P)2019 Der Hörverlag

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Die letzte Stadt

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      31
    • 4 Sterne
      9
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      22
    • 4 Sterne
      11
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      27
    • 4 Sterne
      9
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sauber

    Nachdem ich nun alle 3 Bücher gehört habe und den Sprecher zwei mal tadeln musste, kann ich ihn diesmal nur loben.
    Keine Rauten, keine sinnlosen Pausen wo sie nicht hingehören (die evtl dem Schnitt zuzuschreiben sind) und man erkennt deutlich die verschiedenen Charaktere.
    Schade nur, dass das QA anscheinend erst so spät eine Rolle spielte.

    Passender Weise ist das Buch auch generell das beste der 3. Nach dem seichten Aufbau der Welt im ersten Buch und den Details aus dem zweiten Buch, ist hier im dritten Buch die Kacke gut am dampfen.
    Meiner Meinung nach kommt hier keiner viel zu kurz. Seien es die normalen "belanglosen" Gespräche, die Action, der Gore oder die Spannung und das Mitgefühl... Von allem ist da einiges dabei.

    Was ich allerdings gar nicht weiss ist, ob es denn eigentlich einen Nachfolger abseits der Triologie gibt oder ob es nur im TV für die Folgestaffel weiter ging. Werd mich jedenfalls mal umhorchen. Evtl kann hier Audible oder der Verleger auch grad eine Anmerkung machen.

    Apropos audible... Klasse, dass ihr die vernünftigen Kapitel nun dauerhaft eingeführt habt. Ist zwar für die alten Titel zu spät, aber künftig sehr angenehm, dass man im Kapitel 9 nicht in Kapitel 27 ist. Klingt komisch, war aber mal so.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    1 Super, 2 gut, 3 langweilig

    3 Teil und der schlechteste, nichts innovatives, was man durch 1 und 2 erwartet hätte, sondern eine Abfolge von Abbies töten. Keine Vision mehr, nichts. Langweilig. Tausender solcher Geschichten gibt es bereits. Schade. Leider schaffen es nur wenige Autoren ihre innovativen Ideen fortzusetzen, auch dieser hier verfällt leider in den banalen Mainstream. Statt Zombies nun Abbies.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Story gut, Sprecher schwierig

    Die Intonation des Sprechers ist extrem gewöhnungsbedürftig bzw. schwer auszuhalten, die Story ein würdiger Abschluss der Trilogie!

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr spannende und interessante Geschichte

    Die Geschichte regt die Fantasie an. Man fragt sich, ob das Szenario nicht tatsächlich so verlaufen wäre. Das Buch zwingt zu Nachdenken über uns selbst als Menschen und über das was uns wichtig ist und welche Werte wir representieren.