Jetzt kostenlos testen

Nachtschicht

Autor: Stephen King
Spieldauer: 15 Std. und 48 Min.
4 out of 5 stars (590 Bewertungen)
Regulärer Preis: 6,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Die zwanzig Erzählungen in "Nachtschicht" sind Stephen Kings persönliche Auswahl vom Besten, was er je geschrieben hat: der Stoff, aus dem die Alpträume sind.

Unter der Oberfläche unseres Alltags lauert der allnächtliche Wahnsinn. "NACHTSCHICHT" ist ein Hörbuch des Grauens! Minute für Minute fällt den Hörer das Entsetzen an...

  • Vorwort - Tracks 1-4, 
  • Briefe aus Jerusalem - Tracks 5-17, 
  • Spätschicht - Tracks 18-24, 
  • Nächtliche Brandung - Tracks 25-29, 
  • Ich bin das Tor - Tracks 30-36, 
  • Der Wäschemangler - Tracks 37-46, 
  • Das Schreckgespenst - Tracks 47-53, 
  • Graue Masse - Tracks 54-59, 
  • Schlachtfeld - Tracks 60-63, 
  • Lastwagen - Tracks 64-72, 
  • Manchmal kommen sie wieder - Tracks 73-88, 
  • Erdbeerfrühling - Tracks 89-93, 
  • Der Mauervorsprung - Tracks 94-102, 
  • Der Rasenmähermann - Tracks 103-108, 
  • Quitters, Inc. - Tracks 109-116, 
  • Ich weiß, was du brauchst - Tracks 117-127, 
  • Kinder des Zorns - Tracks 128-143, 
  • Die letzte Sprosse - Tracks 144-149, 
  • Der Mann, der Blumen liebte - Tracks 150-151, 
  • Einen auf den Weg - Tracks 152-159, 
  • Die Frau im Zimmer - Tracks 160-166.
©2010 Bastei Lübbe (P)2012 Lübbe Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    286
  • 4 Sterne
    201
  • 3 Sterne
    77
  • 2 Sterne
    15
  • 1 Stern
    11

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    324
  • 4 Sterne
    127
  • 3 Sterne
    27
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    9

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    235
  • 4 Sterne
    163
  • 3 Sterne
    75
  • 2 Sterne
    16
  • 1 Stern
    8
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Tolle Sammlung, unnötige Musik...trotzdem gut!

Nebenbei dass fast alle Geschichten einzigartig sind werden sie exzellent von den Synchronsprechern vertont werden (Joachim Kerzel ist phänomenal).
Hier die Auflistung aller Geschichten:

- Briefe aus Jerusalem - Schlachtfeld - Ich weiß was du brauchst
- Spätschicht - Lastwagen - Kinder des Zorns
- Nächtliche Brandung - Manchmal kommen sie wieder - Die letzte Sprosse
- Ich bin das Tor - Erdbeer-Frühling - Der Mann der Blumen liebte
- Der Wäschemangler - Der Mauer Vorsprung - Einen auf den Weg
- Das Schreckgespenst - Der Rasenmäher-Mann - Die Frau im Zimmer
- Graue Masse - Quitters Inc.

Selbst wenn die Titel noch so offensichtlich/vorausschauend wirken, schafft es Stephen King doch Spannung aufzubauen. Die Kombination aus beunruhigendem Schreibstil und den fantastischen Sprecher-Vertonungen, lässt den Hörer immer wieder in kleine Handlungen eintauchen, die selbst in den abstrusester Szenarien unheimlich fesselnd und echt wirken. Die Geschichten versprühen prinzipiell Horror-Flair, lassen aber manchmal auch etwas Platz für ruhige und sogar (schwarz)-humorige Momente. Manchmal geht es etwas blutiger, manchmal etwas subtiler voran. Aber nie im Exzess, immer gut abgestimmt und zum Setting passend. King trifft die "goldene Mitte", Gänsehaut ist garantiert!
Am interessantesten aber sind einige der Figuren. Einmal hat man Mitleid mit einem widerwertigen Rüpel, und dann, bei einer anderen Geschichte, erblickt man in unschuldigen Opfern plötzlich die düstersten Abgründe.
Meine absoluten Favoriten sind "Manchmal kommen sie wieder", "Der Mauervorsprung", "Quitters Inc." und "Kinder des Zorns"...muss an Joachim Kerzel liegen ;)
An sich sind aber eigentlich fast alle gut.

Nur einige wie "Erdbeer-Frühling" oder "Ich weiß was du brauchst" zogen irgendwie inspirationslos beim Zuhören vorbei...andere wie "Lastwagen" kamen etwas komisch rüber als dass sie noch unheimlich wirkten...aber nun ja.

Der an sich größte negative Kritikpunkt ist die Musikuntermalung gegen Ende jeder Erzählung. Es zerstört meiner Meinung nach einfach die wunderbar düster aufgebaute Stimmung. Langweilig komponiert, mies vertont, einfach vollkommen unnötig. Ohne wäre diese Kollektion perfekt gewesen. Wer auch immer auf die Idee gekommen ist, diesen "Störfaktor" an Musik einzubauen, gehört einfach entlassen.

FAZIT:
Jeder der etwas für Kurzgeschichten oder Stephen King übrig hat, MUSS sich diese Kollektion zulegen. Absolute Empfehlung auch für King-Neulinge, wie ich es beispielsweise bin. Über die Musik kann ich zwar nur verständnislos den Kopf schütteln, aber naja...trotzdem sollte man sich diese Sammlung nicht entgehen lassen, dafür sind allein die Sprecher einfach zu gut.

11 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

gut, aber Musik nervt

eine gute Zusammensetzung der Kurzgeschichten von Stephen King. Leider ist zwischen den einzelnen Titeln Musik eingebblendet, die ziemlich laut und daher nervig ist. Ich konnte den SPrecher teilweise schlecht hören und daher nicht so gut verstehen. Man hätte auf die Musik besser verzichtet.

14 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Musik grauenvoll

Die Musik zwischen den geschichten und im hintergrund ist grauenvoll, unpassend und lächerlich. Sie zerstört teilweise die komplette stimmung der geschichten. Tatsächlich hab ich mich teilweise so darüber geärgert das ich für eine weile nicht mehr weiter hören konnte da ich nur mehr über diese dämliche musik nachdenken konnte und wer wohl entschieden und für gut befunden hat das diese in das hörbuch eingefügt wird. Bitte entfernt diese musik aus diesem ansonsten gelungenen hörbuch.

11 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr gut

Die Sprecher sind allesamt sehr gut und es macht Spaß ihenne zu zuhören. Auch mit der musikalischen Untermalung zwischen den einzelnen Geschichten ist es sehr gut gelungen die Atmosphäre zu untermalen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Buch super, aber Musik nervend

Sprecher und Geschichten sind sehr gut. Schlecht gemacht ist allerdings, dass die Übergänge zwischen den Geschichten mit immer der gleichen, bald nervigen Musik gemacht sind. Diese macht dann manchmal den bei King wichtigen letzten Satz seiner Geschichte unhörbar.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • M:I:
  • Graz
  • 05.11.2017

Störende Musik

Durch die störende und unpassende Musik, vergeht der Spaß am Hörbuch. Geschichten aber gewohnt gut.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Geniales Werk

Stephen King ist einfach ein Genie.
Nach relativ langem Vorwort und einer langen ersten Geschichte, haben die folgenden die perfekte Länge.
Diese kurzen Geschichten schaffen es innerhalb kürzester Zeit eine top Spannung aufzubauen! Die Enden lassen einen zumeist mit einem Schaudern zurück.
Perfekt für King Einsteiger.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Durschnittliche Sammlung

Es handelt sich um eine Sammlung von Kurzgeschichten ohne direkten Zusammenhang. Die Qualität schwankt stark. Manche Geschichten sind ganz interessant, spannend sind leider nur wenige.

Die Sammlung "Basar der bösen Träume" ist besser.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Hervorragende Geschichten, störende Musik

Die Geschichten sind wunderbar gruselig. Die Musik ist des Öfteren leider unpassend. Ich habe David Nathan als Sprecher vermisst, was nicht bedeutet, dass die anderen Sprecher schlecht sind.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

King typische Geschichten

King lässt fast immer die Hauptcharaktere sterben oder ausweglos zurück, das macht depressiv ;)
sonst aber sehr gut, wie fast immer bei King