Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Sie dachten, der Krieg sei vorüber. Doch nun wissen sie, dass sich der wahre Feind erst gegen sie erhebt...

    Die Welt der Menschen steht auf Messers Schneide: Drem und seine Freunde wurden Zeugen, wie sich einfache Menschen in reißende Bestien verwandelten und sich ein Dämon von den Toten erhob. Dessen Hohepriesterin Fritha ist den Gefährten nun auf den Fersen.

    Doch nicht nur von ihr droht Gefahr: Riv hütet ein Geheimnis, das die hochmütigen Ben-Elim stürzen könnte. Werden die jungen Helden ihr Land retten angesichts der sich erhebenden Dunkelheit?

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2019 Macmillan. Übersetzung von Wolfgang Thon (P)2020 Random House Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Die Zeit des Feuers

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      133
    • 4 Sterne
      44
    • 3 Sterne
      15
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      3
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      127
    • 4 Sterne
      35
    • 3 Sterne
      8
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      10
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      130
    • 4 Sterne
      33
    • 3 Sterne
      12
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      3

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars

    Schade

    Den ersten Teil habe ich wirklich gerne gehört, leider wurde der Sprecher gewechselt, was ansich immer schon komisch ist, aber nun ist es leider kaum noch zu ertragen, da der Sprecher total Nasal klingt und wie im Stimmbruch, leider nur bis zum 10 Kapitel ertragen...

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    uargh.... ein anderer Sprecher... Buch langweilig.

    ich kann der Geschichte nicht mehr folgen, weil der Sprecher nur vorliest.... jetzt habe ich schon keine Lust mehr noch mehr zu hören.. ich spule mal von, um das Ende zu wissen.
    ne.... bin total raus aus der Geschichte, weil leider ein Nachrichtensprecher das 2.Buch vorträgt. ( lesen kann man dazu ja nicht sagen. / warum werden Srecher bei Serien gewechselt?... weil billiger und blöd klingen soll? ..... Augen verdreht. wie Geld in den Abgrund werfen muss das sein.... das bloß niemand es bis zum 1. 4tel schafft, dem noch zuzuhören... das finde ich scheiße!

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Tolles Buch. Sprecher....

    Nach dem ich vom ersten Teil begeistert war mit David Nathan als Sprecher.. Bin ich von dem Sprecher im Zweiten Teil einfach nur enttäuscht. Es klingt einfach blechern und nach jemandem der nie ganz aus dem Stimmenbruch raus gekommen ist. Dem zu folge ist er leider auch nicht in der Lage das Feeling vernünftig rüber zu bringen.
    Ansonsten kann ich das Buch wärmsten empfehlen.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr gute Geschichte mit unpassendem Erzähler.

    Schon der erste Teil war hervorragend aber dieser Sprecher passt nicht zu den Figuren und der Stimmung der Geschichte.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    ich gebs auf

    Habe den ersten Teil gene gehört. Gebe aber auf weil der Sprecher überhaupt nicht passt.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    ÜblicheDurchschnittsfantasy, kein Meisterwerk!

    "Blut und Knochen" ist entgegen manch anderer begeisterter Rezension in meinen Augen leider nur die übliche Durchschnittsfantasy. Die Hintergrundstory ist weder originell noch neu. Das muss sie auch nicht unbedingt sein - schließlich muss man das Rad nicht ständig neu erfinden. Dennoch wirken sowohl die beschriebene Welt als auch die Charaktere über weite Strecken doch eher steril. Zwar versucht der Autor, ein klassisches Schwarz-Weiß-Schema etwas abzumildern, in dem er der Antagonistin einen Background gibt, warum sie ist wie sie ist (mehr möchte ich hier nicht verraten), doch wirkt das Ganze doch sehr bemüht und reicht auch nicht als Alibi für ihre Taten. Ganz gut ist der Ansatz, dass die Ben-Elim nicht so gut sind, wie es scheint. Was wirklich schlecht ist, wie "strategisch dumm" die Seite der Guten (seien es jetzt der Orden, die Siraqs oder die Ben Elims - aber auch die Helden in die Schlacht ziehen. Sämtliche Fehler, die man machen kann, werden begangen, … und das, obwohl die Gruppen ständig trainieren, über Jahrzehnte lange Erfahrung verfügen (einige Charaktere sogar über Jahrhunderte lange Erfahrung!) und sich für Meister der Strategie halten. Bei den Ben-Elim könnte man vielleicht noch Arroganz gelten lassen (ähnlich wie die ebenfalls schlecht ausgearbeiteten Mitglieder des Jedi-Ritter-Ordens bei Star Wars, die ebenfalls zu intelligentem Handeln nicht mehr fähig waren). Aber der Orden und die Siraqs verhalten sich wirklich nicht nachvollziehbar dumm, von Strategie und Kriegskunst keine Spur. Was nützt ein Schildwall, wenn es keinen Flankenschutz gibt? Was nützt Kavallerie wenn ich einen Feind in dichte Wälder verfolge? Die detaillierte Schlachtenbeschreibung gelingt dem Autor zugegebener weise jedoch wirklich gut Zu guter Letzt die Charaktere, die aber oft auch sehr klischeehaft geschildert werden. Es ist nicht so, dass man die meisten von ihnen nicht mögen würde, doch verhalten sie sich oft vorhersehbar. Auch ihre Charaktereigenschaften und - schwächen hätte man ruhig vertiefen können, was der Darstellung gut getan hätte. Der Wechsel des Sprechers ist - wie anderswo schon beschrieben - sehr unglücklich. Zwar vermag er es, den einzelnen Personen individuelle Stimmen zuzuteilen, doch wirkt seine Arbeit doch nicht sehr ambitioniert. Das fällt vor allem auch dadurch auf, dass der Schreibstil des Autors schon sehr schlicht ist und die gewählte Sprache (bzw. manche Ausdrücke) nicht recht zu dieser Geschichte passen. Alles in allem ist Blut und Knochen nur eines von vielen durchschnittlichen Fantasywerken, deren Geschichte künstlich auf mehrere Bände aufgebläht wurden, die diese aber nicht mit Inhalt und Spannung zu füllen vermögen. Ein Meisterwerk - wie in mancher Rezension und auch bei mancher Werbung geschildert wird - ist die Reihe mit Sicherheit nicht.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Grausam zum Zuhören

    Der Sprecher hat mir das Hören so vermiest dass ich nach kurzer Zeit auf die letzten 5 Minuten vorgespielt habe. Grausam. Der Schreibstil kam mir zum Nachteil verändern vor. Habe es mir aber nur etwas über eine Stunde angehört und kann dadurch den Inhalt nicht gut bewerten. Wenn ich gelesen hätte dass ein anderer Sprecher liest hätte ich mir die Hörprobe angehört und entschieden kein Geld dafür auszugeben .

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Martin Bross ist zurück

    Martin Bross ist wirklich einer der Top-Sprecher im deutschen Sprachraum. Er gibt der Lesung durch seine wirklich außergewöhnliche Fähigkeit, die verschiedensten Stimmen wiederzugeben, eine zusätzliche Dimension. Auch die Art und Weise, wie er die alte Sprache der Riesen wieder zum Leben erweckt ist bemerkenswert. Es war eine gute Entscheidung, ihn für den 2. Band, wie auch schon in "Die Getreuen und die Gefallenen" einzusetzen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Es wird leider nicht besser.......................

    Ich bleib dabei, ......immer noch Meilenweit von den ersten vier Büchern der Verfehmten Lande entfernt. Der zweite Band noch schlechter als der erste, bin echt am überlegen ob ich mir die Folgebände noch anhöre.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    back to Bross

    (Sprecher) In einigen "Rezensionen" liest man wie toll die erste Reihe der Bücher war und wie schlecht der wechsel von Nathan auf Bross wäre. zur Erinnerung: Martin Bross war die stimme der ersten Bücher, und sein Stil ist mitverantwortlich für deren Erfolg als Hörbuch. Nathan war hier für Band 1 fehlbesetzt. Emotionen und Charakteristische Eigenheiten der Protagonisten und deren Antagonisten werden durch Martin Bross glaubhaft in Szene gesetzt.

    (Geschichte) Dem einen oder anderen wird es vielleicht zu wenig "Action" geben aber das ist eine subjektive Auffassung,
    und wird meist von denen vertreten die nach den ersten Kapiteln "Aufgeben mußten".
    Den Charakteren wird in diesem Buch Zeit gewidmet um deren Handlungen besser zu verstehen, wenngleich man zwar nicht unbedingt Sympathie für Bösewichte entwickeln muss, erhalten sie doch zumindest einen Verständnissbonus.
    Auch die vermeintlich plumpen Strategien der Helden, finden Ihren Ursprung in den Fehlern und trägen Ränken vergangener Taten. Dies allerdings zu erkennen bleibt dem Hörer überlassen.

    Ich finde, alles in allem eine gute Unterhaltung