Jetzt kostenlos testen

Die Wunder des Universums

Sprecher: Nicole Engeln
Spieldauer: 42 Min.
4 out of 5 stars (266 Bewertungen)
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

"Pilotin Joan Ridgewater, geboren am 27. September 2063 in New London, Erde. Dies ist mein letzter Wille..."

Nach einer Bruchlandung findet sich Joan im Jahre 2102 auf dem Jupitermond Europa wieder. Nachdem sie die Schiffstrümmer mehrfach nach nützlichen Dingen untersucht hat, beschließt sie im Rettungszelt auf Hilfe zu warten. Ihre Energie- und Sauerstoffreserven werden allmählich knapp. Verzweifelt sucht Joan immer wieder über Sprechfunk den Kontakt zur T.S.S. Homeland. Als der Commander Joan bestätigt, dass sie sie nicht rechtzeitig werden retten können, beginnt sie ihr Leben mit anderen Augen zu sehen.
©2014 Bastei Lübbe (P)2014 Lübbe Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    97
  • 4 Sterne
    83
  • 3 Sterne
    54
  • 2 Sterne
    24
  • 1 Stern
    8

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    127
  • 4 Sterne
    78
  • 3 Sterne
    29
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    81
  • 4 Sterne
    68
  • 3 Sterne
    56
  • 2 Sterne
    25
  • 1 Stern
    16
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Schaurig schöne Gegengeschichte zum Marsianer

Überleben unmöglich ! Raumfahrt ist der Luxus der Menschheit. Dieser Luxus hat und wird solcher Opfer erfordern wie sie Eschbach in dieser zum Heulen schönen und einfühlsamen Todesgeschichte sehr realistisch beschreibt. Von der Sprecherin hervorragend und gefühlsecht gelesen. Als Antidepressivum nach dieser Geschichte empfehle ich den" Marsianer" *****

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Kurzgeschichte

Nun, es ist nur eine Kurzgeschichte. Und von Anfang an ist klar, wie sie ausgehen wird. Die Protagonistin hat in Ihrem Leben alles geopfert ,Mann, Kind und schließlich sogar ihr Leben, um ihren Traum zu verwirklichen. Nun zweifelt sie - war es das wirklich wert?
Vielleicht sollten wir alle auf unserem Weg ab und zu innehalten und uns fragen, ob unser Weg der Richtige ist....

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Mr. Dän
  • Stuttgart-Möhringen, Deutschland
  • 21.05.2015

Die Wunder des Universums! Das Wunder des Lebens!

Die Kurzgeschichte hört sich, wie ein Part aus einer viel größeren Geschichte... Wie eine Hörprobe aus einem gigantischen 40 Stunden Hörbuch! Man wird direkt in die Geschichte gesaugt und taucht erst lange nach den Worten: "Auf wiederhören bei Audible!", wieder auf!

Ein Fest für die Synapsen!
Danke Herr Eschbach!

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Hätte mehr Potential gehabt

Weltraumsgeschichten sind eigentlich zurzeit mein Ding. Von dieser Kurzgeschichte hätte ich mir jedoch mehr versprochen. es passiert nicht wirklich was und im Vergleich zu Eschbach anderen Kurzgeschichten fehlte mir der aha Effekt.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Ausblick darauf, wenn es eng wird...

Man durchlebt den Moment, in dem es kein Zurück mehr gibt, die Gedanken und Gefühle die einen Bewegen können, die Review die man passieren lässt; Möglichkeiten die man durchgeht, was wäre wenn gewesen, Vorwürfe die man sich selbst macht, was man von anderen erwartet(e); die Sprecherin fängt diese Situation gut mit ihrer Stimme und Intonation ein, lässt es einen, ein Stück miterleben. Den Titel finde ich hingegen zum Inhalt gesehen, verwirrend. Aber vielleicht liegt das auch im Auge des Betrachters. Insgesamt eine gute kurzweilige Geschichte.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Nicht was der "Buchrücken" verspricht

Die Handlung hat nicht wirklich etwas mit Sience Fiction zu tun. Mal davon abgesehen dass sie in der Zukunft auf einem Jupiter Mond spielt, könnte der eigentliche Inhalt ebenso gut im Jetzt oder in der Vergangenheit statt finden. Die "privaten Geschichten" der Pilotin ziehen sich langatmig durch die gesamte Erzählung. Es ist definitiv nicht meine lieblings Eschbach Erzählung.
Die Stimme der Sprecherin empfand ich als unangenehm, an manchen Stellen schmatzt sie beim Sprechen. Mit den Kopfhörern direkt am Ohr irritiert dass beim anhören.
Würde ich mir nicht mehr kaufen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr einfühlsame und mitreißende Geschichte.

Keine Kampfschiffe, keine Ufos, keine Außerirdischen! Doch eine Reise in die menschliche unbekannte Dimension. Toll!

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Toll

Die Geschichte ist natürlich vorhersehbar aber wirklich toll geschrieben und gelesen. Für mich ein reines Hörvergnügen!

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Wie kann man so etwas mögen?

Absoluter Fehlkauf! Es passiert nahezu nichts. Nur, dass ein dummer Mensch dumme Überlegungen über trotz Weltraumhintergrund geradezu banale Alltagsprobleme anstellt.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

mutige Themenwahl

Hier gibt schöne Analogien zu Gravity (als Film) und der Marsianer. SciFi der Art nutzt die Gelegenheit, die Angst vor dem Tod intensiv aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Was bietet sich eher dafür an, Hilflosigkeit in einer komplett isolierten Umgebung zu verdeutlichen? Alle 3 genannten haben mir eine Gänsehaut verursacht. Es ist, finde ich, ein schweres Thema, das das Gemüt arg belasten kann. Einen hauchzarten Weg aus dem Tief bietet Herr Eschbach zwar, aber ob damit jeder klar kommt, stelle ich hier Frage.

Das könnte Ihnen auch gefallen