Regulärer Preis: 0,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Nach dem Tod ihrer Eltern verbringt Lena ihr erstes Weihnachtsfest alleine in dem großen, leeren Haus der Familie. Die verlassenen Räume wecken nicht nur viele Erinnerungen, sondern auch ein gespenstisches Unbehagen in ihr. Als sie eines Nachts Geräusche im Haus zu hören glaubt und Lebensmittel aus den Schränken verschwinden, beginnt Lena an ihrem Verstand zu zweifeln.
©2014 Bastei Lübbe (P)2014 Lübbe Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    73
  • 4 Sterne
    62
  • 3 Sterne
    75
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    7

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    114
  • 4 Sterne
    66
  • 3 Sterne
    21
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    4

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    63
  • 4 Sterne
    49
  • 3 Sterne
    73
  • 2 Sterne
    19
  • 1 Stern
    9
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Guter Anfang - tolle Mitte - schwaches Ende

Das war's nicht wirklich.

Der Anfang der Geschichte ist nicht übel und macht Neugierig.

Dann wird es richtig interessant. Bei der Länge oder eher Kürze der Geschichte kann man ohne zu spoilern leider nicht viel mehr sagen, als schon in der Titelbeschreibung steht.

Aber das Ende ist doch arg schwach. Da hätte ich mir mehr gewünscht. So will es mir einfach nicht gefallen.

Da hilft es auch nichts, dass Yara Blümel wirklich sehr gut liest.

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Hm.

Andreas Eschbach ist großartig, seine Bücher "Herr aller Dinge", "Der Jesus-Deal" und einiges mehr sind wirklich so, dass man sie nicht aus der Hand legen kann (bzw. - Hörbuch! - nicht ausschalten kann). Er hat auch tolle kurze Geschichten geschrieben, zB Halloween, Quantenmüll - genau so fesselnd! Das hier ist allenfalls Durchschnitt, wahrscheinlich schreibt er sowas nebenbei in einer Kaffeepause. Die Stimme der Sprecherin fand ich extrem unangenehm, krächzend, leiernd, kaum zum Aushalten.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gute Unterhaltung zum Nachdenken

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

Es ist eine spannende, sehr gut geschriebene Geschichte zum Thema Liebe. Damit ist eher das zwischenmenschliche Miteinander gemeint.

Welcher Moment von Ein Fest der Liebe ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Der Dialog, in dem der Junge erklärt, warum er lieber als Hund leben möchte.

Hat Ihnen Yara Blümel an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

Die Sprecherin hat die Geschichte bereichert. Man kann gut den Jungen und die junge Frau, auch die Männer heraushören. Dadurch, dass man die Geschichte hört, kann man besser in diese Welt eintauchen. Hören ist in dem Fall besser, bereichernder als Lesen.

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgehört. Das sollte man optimalerweise auch, damit man diesen besonderen Flair einfangen kann.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Eine nicht so ganz reale Geschichte mit dem offenen Ende, was ich recht passend finde. So kann man besser darüber nachdenken, wie es nun weiter den beiden Hauptfiguren ergangen ist.Es geht um ein Treffen zweier gegensätzlichen Charaktere: einer jungen, wohlhabenden und einsamen Frau, und einem 14-Jährigen Jungen, der lieber als Hund leben möchte. Der Dialog der beiden ist schon recht aufschlussreich.Die Geschichte ist sehr gut geschrieben und durchaus hörenswert.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Nicht so dolle...

Super Sprecherin, blöde Geschichte. :)

Hat mir nicht gefallen, zu Ende gehört habe ich es trotzdem. War aber froh, als ich fertig war.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

skurrile Story, fantastische Sprecherin

Spannender Anfang, seltsamer Verlauf, skurrile Story, grauenvolles Ende. Aber die Sprecherin ist einfach großartig und hat mich in den Bann gezogen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Kurz, aber gut.

Es ist eine relativ kurze Geschichte, aber phantasievoll wiedergegebenen. Schon kurios welche Wege ein Kind gehen kann um die Liebe der Mutter spüren zu können, aber auch wie wichtig diese Liebe ist. Alles nur Phantasie, oder doch ein Stückchen Wahrheit dahinter? Hört selbst....

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Lieber einen Hund als ein Kind!

Was passiert, wenn eine Mutter einen Hund mehr liebt als ihr Kind? Was ist mit ihrem Kind passiert?
Die Geschichte enthält Fantasie Aspekte, stellt den Zuhörer aber eindeutig reale Fragen. Wie sehr Kinn wir unsere Kinder? Wie sehr lieben wir unsere Tiere? Wen von beiden lieben it mehr? Wer erhält den Vorzug vor dem anderen und warum?

Wenn Sie mit Ihrem Hund und Ihrem Kind bei Regen einen Spaziergang gemacht haben, beide nass und kalt sind, um wen kümmern Sie sich zuerst? Um Ihr Kind, damit es nicht krank wird oder um Ihren Hund, damit er nicht die ganze Wohnung schmutzig macht?

Dieses Buch gibt auf diese Frage keine Antwort, aber es hilft vielleicht eine zu finden. Vor allem aber gibt es einen Einblick in die Seele von Mensch und Tier.
Gute Unterhaltung!

1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich