Jetzt kostenlos testen

Die Sünden von Natchez

Natchez 3
Autor: Greg Iles
Sprecher: Uve Teschner
Serie: Natchez, Titel 3, Penn Cage, Titel 6
Spieldauer: 30 Std. und 2 Min.
4.5 out of 5 stars (2.505 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Das große Finale. Der große Abschluss der Natchez-Trilogie. Spannend, voller Atmosphäre - ein Meisterwerk.

Penn Cage, der Bürgermeister von Natchez, sieht sein Leben in Trümmern. Die Frau, die er liebte, ist tot - ermordet von Mitgliedern der Doppeladler, jener Organisation von rassistischen Weißen, die seit den sechziger Jahren in Natchez ihr Unwesen treibt. Nun steht auch noch sein Vater, der Arzt Tom Cage, vor Gericht, weil er Viola Turner, eine Schwarze, mit der er eine Affäre hatte, getötet haben soll.

Snake Forrest, das Oberhaupt der Doppeladler, tut alles, um Penn und seinen Vater einzuschüchtern. Er lässt auf eine Journalistin, die über den Prozess schreiben will, ein Giftattentat verüben und bedroht Penns Tochter. Penn weiß, dass in seiner Stadt erst Frieden einziehen wird, wenn auch Snake aus dem Weg geräumt worden ist.


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2018 Aufbau Verlag GmbH & Co. KG. Übersetzung von Ulrike Seeberger (P)2018 Audible Studios

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.923
  • 4 Sterne
    467
  • 3 Sterne
    84
  • 2 Sterne
    18
  • 1 Stern
    13
Sprecher
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.255
  • 4 Sterne
    120
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    4
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.657
  • 4 Sterne
    517
  • 3 Sterne
    155
  • 2 Sterne
    33
  • 1 Stern
    19

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Eva
  • 16.04.2018

Genialer Uve Teschner!

Ich hatte die Bücher der Penn Cage-Reihe 1 - 5 vor drei bzw. zwei Jahren zum ersten Mal gehört. Um wieder „voll drin“ zu sein, habe ich im März die Bände 1 - 3 noch einmal gehört und dann einen Natchez-Marathon veranstaltet: Ich habe die Trilogie von Montag (9. April) bis Montag (16. April) am Stück und fast ohne Unterbrechungen durchgehört. Und das war ein Genuss par excellence, dank Uve Teschner!

Satzmelodie, Betonung, Sprach-Rhythmus und -Duktus sowie die unterschiedlichen stimmlichen Darstellungen der verschiedenen Charaktere - all das ist nicht nur stimmig und passend, sondern einfach genial und macht die 95 Stunden der Natchez-Trilogie zu einem absoluten Hörgenuss!

Zum Inhalt: Natürlich muss man die ersten beiden Teile der Trilogie kennen (noch besser: die ganze Penn Cage-Reihe - wegen der Bezugnahmen), und natürlich „muss“ jeder, der die beiden ersten Teile gehört hat, auch den dritten Teil hören - ganz egal, was andere sagen! Daher sage ich mal nix. Meine grundsätzliche Beurteilung der Geschichte geht ja aus der entsprechenden Bewertung hervor.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einfach großartig!!!!


Was für ein Hörbuch!!!

Der Sprecher, Uver Teschner, gibt hier eine absolute Meisterleistung ab!
Die Charaktere der Protagonisten erscheinen durch seine schauspielerische und stimmliche Leistung lebendig und oftmals hat man das Gefühl mitten im Geschehen zu sein.

Obwohl ich sonst nicht unbedingt ein Fan von Filmen bzw. Hörbüchern bin, die (selbst wenn nur teilweise) im Gerichtssaal spielen, war das hier mit nichts Vorherigem vergleichbar! Spannung pur!

Die dreißig Stunden des Hörbuchs vergingen wie im Flug und ich hätte ewig weiterhören können.

Eine richtig spannendes Hörbuch, das sicherlich auf den Vorgängerbüchern aufgebaut ist, aber auch ohne Vorkenntnisse gehört werden kann. Allerdings kann ich die anderen Bücher nur sehr empfehlen.

Unbedingte Kaufempfehlung.





  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Hoch lebe der Patriotismus

Das war leider gar nicht meines..
Hab alle Teile gehört und dies mit Abstand die schlechteste
Das Ende fast stümperhaft ,triefend vor Patriotismus
Fünf Sterne wie immer für Teschner der mich vor dem Schlaf gerettet hat ;)

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Nur Einer ist ein Krieger

Mit der Penn Cage Reihe hat sich Greg Iles in meinen persönlichen Erzählerolymp geschrieben. Mit die "Sünden von Natchez" liegt jetzt das Schlusskapitel der Natchez-Trilogie vor. Die "Sünden von Natchez" habe ich als hochspannendes, meisterlich inszeniertes Gerichtssaaldrama gelesen und gehört. Der Prozeß gegen Tom Cage birgt so manche Überraschung. Was für ein Mann! Welch ein moralisches Format! Richter, Ankläger, Verteidiger und Zeugen ringen um die Wahrheit mit rhetorischer Brillanz, Hinterlist, Ressentiment, Rachsucht, Karriereversessenheit und großem Pathos. Die Liebe zwischen Tom Cage und Viola Turner konnte nur im strengsten Geheimnis gelebt werden und war von Anbeginn an zu tragischer Unmöglichkeit verurteilt.Und welches Martyrium aus Folter, Verstümmelung, Vergewaltigung, Demütigung, Entwürdigung und schließlich Mord Menschen einzig aufgrund Ihrer Hautfarbe damals in den "Dark Ages" des Rassenhasses durchleben mussten. Ich kann dem Finale alles das nachrühmen was mich schon bei Natchez Burning und "Die Toten von Natchez" so beeindruckt und bewegt hat. 2700 Seiten, fast 100 Stunden Hörbuch und kein Wort zuviel. Meisterhafte Erzählökonomie.All den begeisterten Bewertungen von der Washington Post bis zur New York Times kann ich mich aus ganzen Herzem anschließen.
Amazing! Und hoffentlich nicht das letzte Mal das ich von Penn Cage und seiner Familie gehört habe.
Wie üblich ohrenverwöhnende Teschner- Grandiosität.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Unterhaltsam

Eine klassische amerikanische Story aus dem Gerichtssaal. Wortgewandter Ankläger gegen genialen Verteidiger als Fortsetzung der Trilogie.
Sehr unterhaltsam und kurzweilig. Der einzige Schwachpunkt ist diesmal der Protagonist Penn Cage der im Zuge des Prozesses gefühlte hundertmal „bis ins innerste getroffen ist“ und sich ständig benimmt wie ein aufsässiger teenager. Nicht gerade der Protagonist mit dem man sich gern identifiziert. Zum Schluss wirkt die Geschichte immer mehr konstruiert. Der Leser ist hervorragend.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Leider nicht sein bestes!

Während Greg Iles' andere Bücher ziemlich spannend sind ist dieses hier an Langweiligkeit kaum zu überbieten. Tatsächlich geht es hier nur um eine ewig lange Gerichtsverhandlung und um die Frage ob denn nun Penn's Vater, Tom Cage, schuldig ist oder nicht. Das gibt einfach nicht genug her für einen 30-Stünder!!! Da hilft auch mein absoluter Lieblings-Sprecher Uve Teschner nicht darüber hinweg. Ihr seid gewarnt. Nicht zu empfehlen, die Natchez Trilogie ist beim 2. Teil beendet. 3. Teil nicht nötig. Echt jetzt.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Endlos ohne Action

Der dritte Teil spielt hauptsächlich im Gerichtssaal, bedient Stereotypen und die Verbohrheit von Pen Cage gimg mir mehrfach auf den Nerv. Zudem Amerika-Patriotismus bis zum Umfallen. Wenig Action und das unnötige, unerträglich starke Aufblasen der Frage, wer "Sterbehilfe" bei einer Todkranken geleistet hat, welche -
--------
ACHTUNG SPOILER - nicht wirklich beantwortet wird. Das arme Mädchen, welche Opfer des Säureanschlags wurde, findet ebenso wenig weitere Beachtung wie die "Lincoln-Kassette".
Und was ist mit der Leiche von SK?

Nee.... das war der erste Missgriff bei Greg, den ich sonst sehr mag.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein absolutes Hörvergnügen

Die Natches Triologie von Greg Iles ist einfach top . Hier stimmt alles. Die Story ist gut und hier hat es der Autor ganz besonders gut drauf einen ständig guten Spannungsbogen zu ziehen

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Spannned ja - aber auch völlig klischeeüberladen

"Seit dem Tod meiner Verlobten war ich mit niemandem zusammen gewesen," sinniert der Held nachdem er mit der neuen Geliebten geschlafen hat. Kurz zuvor durfte man erfahren, dass das ganze gerade mal drei Monate her ist. Aha. In dieser kurzen Zeit ist aber auch sonst viel passiert. So hat der letzte verbleibende Bösewicht es in dieser Zeit geschafft sich nicht nur vom letzten Tiefschlag zu erholen, sondern konnte auch ein ein Heer von kampferprobten Wikingerbikern um sich scharen, die ihm nun helfen Angst und Schrecken zu verbreiten. Wie gut, dass auch der Held nicht alleine ist. Und wie glücklich, dass auch unter "den Guten", eine ganze Anzahl Kriegsveteranen sind - zu denen auch die bereits erwähnte Geliebte gehört. Sie, Schriftstellerin und Book-Award Gewinnerin, die mit 35 nicht nur als Gefreite an der Front war, sondern auch (wie alle Frauen bei den Guten) bildhübsch ist und überdies Lehrerin, Tänzerin, Ex-Drogensüchtige usw. hilft gemeinsam mit anderen hochkompetenten Superguten, die Bösen (die wirklich!!! durch und durch verschlagen sind) in Schach zu halten. Natürlich wird wieder viel Bedeutungsschwangeres geredet, noch viel Bedeutsameres wird erinnert und am allermeisten wird gezweifelt. Ach immer dieser Zweifel! Zum Beispiel: Sollen wir auf die gefährliche, nächtliche Mission zur Rettung der allesentscheidenden Zeugin unsere bezahlten kampferproten, Supersondersicherheitsspezialisten mitnehmen? Ach nein, lieber nicht. Das wäre doch zu auffällig. Besser der Bürgermeister und sein Gspusi gehen alleine... Insgesamt: Hervorragend gelesener, unterhaltsamer, ansonsten aber endlos klischeeüberladener Amikitsch.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannung und Drama

Noch nie hat mich eine Triologie so in ihren Bann gezogen! 90 Std, kaum zu fassen, wie schnell die vorbei waren! Die amerikanische Geschichte der Südstaaten unaufgeregt und doch erschütternd in Gegenwart und Vergangenheit erzählt! Sachlich und doch dramatisch, spannend aber nicht reißerisch! Zu Uve Teschner muss ich Hörbuch fans nicht mehr viel sagen.....einfach GENIAL!