Jetzt kostenlos testen

Die Rechenkünstlerin

Sprecher: Katinka Springborn
Spieldauer: 13 Std. und 53 Min.
4 out of 5 stars (62 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Fesslender, historischer Krimiroman von Bestsellerautorin Helga Glaesener. Heidelberg im Jahr 1389: Carlotta Buttweiler ist die Tochter des Pedells der Universität. Sie sorgt für die Scholaren, die im Haus ihres Vaters wohnen, doch Carlottas Leidenschaft ist die Mathematik. Plötzlich gerät ihr Leben aus den Fugen: ihre Freundin Zölestine nimmt sich das Leben. Aber war es wirklich Selbstmord? Carlotta macht sich auf die Suche nach Zölestines Mörder. Und was anfangs wie ein simples Verbrechen aussieht, entpuppt sich als Skandal um Hexerei und Schwarze Kunst. Die Spur führt ins Herz der Universität.

Helga Glaesener wurde 1955 in Oldenburg/Niedersachsen geboren und wuchs in einer Großfamilie auf. Nach dem Abitur studierte sie Mathematik und Informatik in Hannover, schloss das Studium aber nicht ab. Nach ihrem Umzug 1989 nach Aurich widmete sie sich der Schriftstellerei. Ihr Debütroman "Die Safranhändlerin" wurde zum Bestseller. Helga Glaeseners Bücher umfassen sowohl historische Romane und Krimis als auch Fantasy-Romane wie "Im Kreis des Mael Duin". Seit 2009 schreibt Helga Glaesener auch unter dem Pseudonym Tomke Schriever Kriminalromane aus dem Raum Ostfriesland. Seit 2013 schreibt sie unter dem Pseudonym Klara Holm Kriminalromane, die auf der Insel Rügen spielen. Seit 2010 lebt Helga Glaesener wieder in Oldenburg.

©2019 SAGA Egmont (P)2019 SAGA Egmont

Kritikerstimmen

Eine von Deutschlands heimlichen Bestseller-Autorinnen.
-- BILD DER FRAU

Ein Mittelalterkrimi, wie er spannender nicht sein könnte.
-- Saarbrücker Zeitung

Eine hervorragend geschriebene Lektüre für Historienfans und ein Krimi, für den sich die Fans von Mord- und Detektivgeschichten begeistern können.
-- Offenbach Post

Eine Lektüre "light", aber nicht ohne klugen Witz, in überquellender Fabulierfreude und mit einem Schuss Ironie unterhaltsam erzählt.
-- Passauer Neue Presse

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    26
  • 4 Sterne
    18
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    2
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    28
  • 4 Sterne
    12
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    3
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    20
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    15
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

langweilig und langatmig

...kann garnicht verstehen wieso das Hörbuch so gut bewertet wurde.Die Sprecherin klingt monoton ich hatte echt Schwierigkeiten dabei zu bleiben.
Hab nach der Hälfte abgebrochen.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Gute Geschichte, grauenhafte Sprecherin

Die Rechenkünstlerin war in meiner Jugend eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Ich habe es bestimmt 50 mal gelesen. Es überzeugt durch spannenden Plot und sympathische Protagonisten.

Leider wurde für das Hörbuch eine völlig ungeeignete Sprecherin ausgesucht, die eher den Anschein macht, sie lese einen Vortrag, als eine Kriminalgeschichte im Mittelaltersetting. Was hat sie sich nur dabei gedacht, einer der Hauptfiguren einen derart nervtötenden Akzent zu geben? Palac klingt eher wie Khal Drogo aus Game of Thrones oder wie ein unbeholfener Dummbatz, als wie ein Gelehrter der Universität. Grotesk, da der Text selbst von seiner weichen Stimme mit nur einem minimalen Akzent spricht.
Hätte ich mit der Geschichte nicht angenehme Jugenderinnerungen verbunden, wäre es mir vermutlich nicht gelungen die Geschichte zu Ende zu hören-schade.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Sehr langatmig

Sehr langatmig und die Geschichte ist nicht sehr spannen . Vorgetragen wurde das Hörbuch gut