Jetzt kostenlos testen

Die Gischt der Tage

Autor: Boris Vian
Sprecher: Stefan Konarske
Spieldauer: 6 Std. und 5 Min.
Kategorien: Romane, Liebesromane
4.5 out of 5 stars (12 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Als der junge Dandy Colin auf einer Party die bezaubernde Chloé kennenlernt, ist es Liebe auf den ersten Blick. Bereits nach kurzer Zeit treten die beiden vor den Traualtar und feiern mit großem Pomp und Glamour ihre Liebe. Doch eine rätselhafte Krankheit wirft schon bald ihre Schatten auf das junge Glück: Ein Lotos wächst in Chloés Brust.

Colin versucht verzweifelt, seine geliebte Chloé zu retten, doch die Krankheit schreitet unaufhörlich fort. "Die Gischt der Tage" ist eine der ungewöhnlichsten Liebesgeschichten des 20. Jahrhunderts - surreal, bunt, tragisch - und genießt bis heute Kultstatus.
©2017 Wagenbach (P)2017 Der Audio Verlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    9
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    6
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Platz 10 der 100 Bücher des Jahrhunderts

Auf der Liste der 100 Bücher des Jahrhunderts von Le Monde steht Boris Vians L’Ecume des jours, Der Schaum der Tage, auch: Die Gischt der Tage, auf Platz 10 und wurde nicht nur in Frankreich schnell ein Kultbuch, sondern auch in seiner kongenialen deutschen Übersetzung von Eugen Helmlé. Wer diese liebevoll editierte Reihe kennt (Helmlé hat sämtliche Bücher von Vian ins Deutsche übertragen) fragt sich zu Recht: Warum eine Neuübersetzung? Und warum gibt es die Helmlé Übersetzung nicht auch als Hörbuch? Helmlés „Pianocktail“ wird als Frank Heriberts „Trinkklavier“ sicher nicht besser, und so geht es mir mit der gesamten Neuübersetzung. Nun sollte man jedoch die Gischt des Tages nicht gleich verdammen, sie ist durchaus für einen Einstieg in Vians Werk geeignet, auch als Hörbuch. Meiner Meinung nach fehlt ihr der Humor – Vian war ein sehr humorvoller Mensch. Vielleicht liegt es auch an dem etwas eintönigen Vorleser Stefan Konarske, der dem Buch etwas von seiner Farbe nimmt, die nicht nur im Film (L’Ecume des jours wurde allerdings 3 Mal verfilmt) von grellbunt stetig zu tiefstem Grau abnimmt, sondern auch in der französischen Originalausgabe. Dem geneigten Hörer sei empfohlen, sich ein wenig Vian-Biographie anzutun: Es lohnt sich!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Inspiration pur

Es war nicht leicht zu hören, immer wieder einige Kapitel wiederholt.
Die Liebesgeschichte geht tief. Die Umgebung,
schräg/bunt/irreal/
lässt man sich ganz darauf ein, erlebt man verrückte Bilder im Kopf.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ungewöhnlich

Ich kannte Boris Vian nicht, war aber neugierig, weil ich die Stimme von Stefan Konarske so mag. Das Buch ist ein Erlebnis, auf das man sich einlassen muss, ohne zu fragen. In einer phantasierten Welt leben ein paar Freunde, zwei Liebespaare, deren Geschichte sich auch in unserer Realität zutragen könnte. Aber es gibt Wesen, Gebäude und Umstände, die erschreckend, komisch und tiefgründig, überspannt, verrückt und fremd sind und sehr berührend. Ich bin froh, dieser ungewöhnlichen Geschichte zugehört zu haben.