Regulärer Preis: 20,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Beschreibung von Audible

Wie eine Frau ohne Augenlicht den Verbrechern auf der Spur bleibt

Sebastian Fitzek taucht im Hörbuch "Der Augenjäger" erneut ein in die Welt der blinden Physiotherapeutin Alina Gregoriev. Nachdem diese der Polizei schon beim Fall des "Augensammlers" behilflich sein konnte, wartet nun ein Verbrecher der Superlative auf sie und die Ermittler.

Der Augenchirurg Dr. Suker gilt als bester Arzt seines Faches. Doch er verbirgt ein dunkles Geheimnis: Wenn die Arbeit des Tages getan ist, sucht er sich vorzugsweise junge Frauen aus, um sie zu vergewaltigen. Doch nicht, ohne ihnen zuvor in professioneller Akribie die Augenlider zu entfernen. Doch da sich die meisten seiner Opfer nach dem Zwischenfall das Leben nehmen, setzt die Polizei auf Alina Gregoriev - als Köder und Undercover-Ermittlerin.

In "Der Augenjäger" beweist Fitzek erneut sein erzählerisches Talent. Das Hörbuch ist gespickt mit verblüffenden Wahrheiten über das Leben ohne Augenlicht. Lassen Sie sich von Sprecher Simon Jäger auf eine packende Jagd nach einem der ungewöhnlichsten Verbrecher der Literaturwelt mitnehmen - Gänsehautmomente inklusive!

Inhaltsangabe

Dr. Suker ist einer der besten Augenchirurgen der Welt. Und Psychopath. Tagsüber führt er die kompliziertesten Operationen am menschlichen Auge durch. Nachts widmet er sich besonderen Patientinnen: Frauen, denen er im wahrsten Sinne des Wortes die Augen öffnet. Denn bevor er sie vergewaltigt, entfernt er ihnen sorgfältig die Augenlider. Bisher haben alle Opfer kurz danach Selbstmord begangen. Aus Mangel an Zeugen und Beweisen bittet die Polizei Alina Gregoriev um Mithilfe. Die blinde Physiotherapeutin, die seit dem Fall des Augensammlers als Medium gilt, soll Hinweise auf Sukers nächste "Patientin" geben. Zögernd lässt sich Alina darauf ein - und wird von dieser Sekunde an in einen Strudel aus Wahn und Gewalt gerissen...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2011 Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG. (P)2011 Audible Studios

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.833
  • 4 Sterne
    809
  • 3 Sterne
    214
  • 2 Sterne
    43
  • 1 Stern
    39

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.559
  • 4 Sterne
    182
  • 3 Sterne
    36
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    4

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.106
  • 4 Sterne
    480
  • 3 Sterne
    145
  • 2 Sterne
    33
  • 1 Stern
    13
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Der Augenjäger - Spannung pur...

"Der Augenjäger" ist der 2. Psychothriller mit den bekannten Protagonisten Alexander Zorbach und Alina Gregoriev. Beide Bücher kann man einzeln hören und verstehen, es ist nicht unbedingt notwendig, den Vorgänger "Der Augensammler" gehört zu haben.

Ich würde es jedoch auf jeden Fall empfehlen, da sich in diesem Fall doch vieles einfacher erklärt und die Spannung auch erhöht wird, wenn man den 1. Band gehört hat. Wenn ihr beide Romane habt, würde ich euch daher unbedingt empfehlen, die richtige Reihenfolge einzuhalten. Ein großer Bogen umspannt beide Hörbücher und führt am Ende zu einer sehr überraschenden Auflösung.

Sebastian Fitzek jagt den Hörer in kurzen, schnellen und wechselnden Erzählperspektiven regelrecht durch seinen Roman und dreht dabei die Spannungsschraube von Kapitel zu Kapitel mehr an. Seine Protagonisten waren mir schon durch den 1. Band ans Herz gewachsen und sorgen hier nun dafür, dass ich das Hörbuch überhaupt nicht ausmachen konnte, weil ich dermaßen auf das Ende hingefiebert habe, um zu erfahren, ob alle mir lieb gewordenen Figuren diesen Albtraum überstehen werden...

Simon Jäger ist wieder der Sprecher und sorgt in seiner tollen Erzählart für einen großen Hörgenuss - er gehört einfach zu den besten Sprechern! Für dieses Hörbuch kann es nur eine große Hörempfehlung geben, die ich hiermit sehr gerne ausspreche!

43 von 48 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Jetzt hat er es aber überzogen

So Leid es mir auch tut, aber in diesem Werk hat sich Sebastian Fitzek von seiner eigenen Phantasie überholen lassen. Was den Protagonisten so alles widerfährt, geht auf keine Kuhhaut. Gut, das Ende ist überraschend, aber es wirkt alles so komplett überdreht, dass es keinen großen Spaß mehr macht. Schade.

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Erwartungen nicht erfüllt

Den Augensammler habe ich auf Anraten meiner Frau gehört und fand ihn auch wirklich gut. Den Augenjäger als Fortsetzung habe ich mir gleich mit gekauft und hinten angehängt. Ich hatte den Eindruck, dass Herr Fitzek der Meinung war noch einen drauf setzen zu müssen und erfand den zweiten Psychopathen. Doch damit nicht genug sah er sich genötigt, noch ein paar überraschende Wendungen einzubauen die eigentlich total fehl am Platz sind. Es wirkt sehr gezwungen. Und zum Schluß entwirft er noch zwei alternative Enden und verwirft dann das positivere mit dem Hinweis darauf, dass er ja keine Hollywood-Happy-Ends schreibe. Wenn das ein Anbiederungsversuch gewesen sein soll, so ist auch dieser misslungen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt habe ich das Buch für mich abgehakt.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Von allem zu viel des Guten

Eigentlich mag ich die Bücher von Sebastian Fitzek. Aber hier hat der Autor irgendwie von allem "zu viel des Guten" verwendet. Zu viele Personen, zu viele verwirrende Handlungsstränge, zu viele Bösewichter (von Anfang an ist klar, dass es zwei sind, die von den "Guten" erwischt werden müssen). In der ersten Hälfte baute sich noch leidlich Spannung auf, aber spätestens als der "Hauptbösewicht" am Ende in einem unglaubwürdigen ellenlangen Monolog noch mal die ganze Handlung aufrollt und erklärt, warum er wann, wie und wo gehandelt hat, kämpft man sehr darum, noch wach zu bleiben. Am Ende war ich froh, als das Hörbuch endlich rum war. Die zwei Punkte erhält es nur, weil Simon Jäger seine Sache als Vorleser wieder sehr, sehr gut gemacht hat! Ein Bösewicht reicht, und halb so viele Protagonisten hätten es auch getan!

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Gemini
  • Hamburg, Deutschland
  • 11.11.2011

Kann leider nicht überzeugen :(

Bin ein großer Fitzek Fan aber diese Geschichte unterscheidet sich doch sehr stark von den vorherigen, was die Qualität der Geschichte angeht.
Das gesamte Konzept und die Struktur der Geschichte kann nicht überzeugen. Zu sehr bedient sich der Autor billigen Methoden, um die Geschichte voranzubringen.
Lässt neue Charaktere entstehen um der Fortsetzung einen Grund zu geben, kann aber nicht überzeugen da die Beziehungen der Charaktere und ihre Motive zu schwach erscheinen.
Am Ende rettet der Autor die Geschichte in dem er knapp 30 min die gesamten Zusammenhänge in einem Dialog erklären lässt, sehr sehr schwach!!!
Hatte von Fitzek mehr erwartet, kann man nur hoffen, dass sein nächstes Buch wieder an den alten Glanz anknüpft.

9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Jochen
  • Heimstetten,Deutschland
  • 04.10.2011

Erstens kommt es anders und zweitens ...

Endlich gelingt S. Fitzek mal wieder eine Steigerung. Der Augenjäger ist besser als der Augensammler. Seit "Das Kind" sank das Niveau der Thriller ständig.
Teilweise etwas wirr, zumeist aber spannend, folgt der Hörer Alexander Zorbach und Alina Gregoriev. Die meisten Kapitel tragen die Namen eines der beiden Protagonisten. Fast alle Kapitel enden mit einem Cliffhanger. Das macht der Autor gekonnt. Kompliment.
Mir gefiel der Part im „Behandlungskeller“ von Dr. Suker gut. Alina und Nikola versuchen zu entkommen. Anfangs nervt die 16jährige Nikola. Dann aber kann man sich halbwegs in die beiden Personen reindenken und fiebert mit.
Warnung: Wer hinter dem Augensammler steckt wird verraten. D. h. man sollte der Reihe nach hören.
Die eine oder andere Wendung kann man vorher erahnen. Z. B. wer hinter der Wohnungstür ziemlich am Ende der Geschichte die Tür aufmachen wird. Insgesamt versucht der Autor wieder mal jede Menge Verwicklungen und Wendungen in seine Erzählwundertüte zu packen. Das Ende hat mir gut gefallen.
Mir gefällt nicht, dass Fitzek oftmals Kapitel beginnt von denen man denkt man hätte etwas verpasst. Erst im Laufe des Kapitels wird das Ende des Vorletzten Kapitels erzählt. Genauer habe ich das in meiner Rezension zu "Der Augensammler" erläutert. Das hinterlässt bei mir ständig das Gefühl etwas verpasst zu haben.
Insgesamt eine spannende Story, von Simon Jäger gewohnt gut gelesen. Mir gefallen die Thriller von Harlan Coben jedoch besser.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Nervenkitzel mit starkem Showdown

Junge, Junge. Dabei sieht der Fitzek immer aus wie der nette Typ von Nebenan. Aber was seine Fantasie angeht, tun sich da sehr, sehr dunkle Abgründe auf. Das Gute ist schön und richtig, aber das Böse fasziniert und fesselt. Deswegen greift man wohl zu Büchern wie Fitzek sie schreibt.
„Der Augenjäger“ ist die Fortsetzung von „Der Augensammler“. Und wird ihm mehr als gerecht. Neben Alexander Zorbach, der noch immer nach seinem entführten Sohn sucht und der medialen Psychotherapeutin Alina Gregoriev, packt Fitzek ein wahres Prachtexemplar von einem Psychopathen in die Handlung. Der Augenchirurg Zarin Suker hat schwer einen an der Waffel. Seinen Wunsch, den Frauen die Augen zu öffnen, nimmt er viel zu wörtlich. Er entfernt seinen Opfern die Augenlider, dann vergewaltigt er sie und lässt sie wieder laufen. Diesem Wahnsinnigen soll die blinde Gregoriev mit ihrer Begabung Informationen entlocken und begibt sich damit selbst in Todesgefahr.
Hier hat der Hörer nichts zu lachen, es fehlen die komischen Zwischenszenen, die einem Gelegenheit zum Durchatmen geben. Stattdessen findet man aneinander gereihte Beschreibungen fürchterlicher Qualen, eine klug konstruierte, grausige Handlung aus verschiedenen Blickwinkeln, unzählige Cliffhanger. Das alles ist clever, denn es freut den Fan. Beim Hören regiert der irre Blick zwischen Spannung und Anspannung. Den der Hörer erst verliert, wenn das Buch zu Ende ist.
Simon Jäger liest sehr souverän durch die Handlung. Auch da gibt es nichts zu meckern.

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

nicht so gut wie die ersten

trotz dieser Überschrift verdient.dieses Buch 5 Sterne. Das Buch ist spannend und unterhaltsam und wie nicht anders zu erwarten super gelesen von Simon Jäger.
Leider fehlten mir die Überraschungen die über das "wer"und "warum" hinausgingen.
Was ich bei den anderen Büchern so toll fand ist doch das "was eigendlich" und auch dieses hin und her zwischen Traum, Wahn und Wirklichkeit, zwischen Vergangenheit und Gegenwart und zwischen Unterbewußtsein und Bewustsein, Das Ende brachte für mich so viele Überraschungen wie ein Krimi bei dem man erst am Ende erfährt wer der Täter ist.
Nicht gelungen fand ich auch das ständige "wie ein Psychothriller" oder auch das Ende des Buches das mich wieder durch eine Vermutung was der Leser eigendlich erwartet zurück in die Gengenwart geholt haben. Ich würde gerne in der Story bleiben, vor allen Dingen wenn sie so toll ist wie diese.

9 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Klaus
  • Bad Schönborn, Deutschland
  • 24.09.2012

Beste Unterhaltung

Geht es spannender als bei Fitzek, wohl kaum. Geniale, extrem spannende Storys. Für die Hunderunde etwas zu 'schwere' Geschichten. Muss man länger am Stück hören.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Gibt besseres....

Ich bin absoluter Fan von Sebastian Fitzek und deshalb wahrscheinlich noch enttäuschter.

Ich empfand den Augenjäger Langweilig, es hat sich keine Spannung bei mir aufbauen können und am ende war ich sogar ein wenig froh das es endlich zu ende war.

Zum Glück ist es nicht das letzte Buch von Ihm und auf seinen Film bin ich auch mal gespannt.

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers