Jetzt kostenlos testen

Der Seelenbrecher

Spieldauer: 7 Std. und 15 Min.
4.5 out of 5 stars (2.683 Bewertungen)
Regulärer Preis: 20,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Drei Frauen - alle jung, schön und lebenslustig - verschwinden spurlos. Nur eine Woche in den Fängen des Psychopathen, den die Presse den "Seelenbrecher" nennt, genügt: Als man die Frauen wieder aufgreift, sind sie verwahrlost, psychisch gebrochen, wie lebendig in ihrem eigenen Körper begraben.

Kurz vor Weihnachten wird der Seelenbrecher wieder aktiv, ausgerechnet in einer psychiatrischen Luxusklinik. Ärzte und Patienten müssen entsetzt feststellen, dass man den Täter unerkannt eingeliefert hat, kurz bevor die Klinik durch einen Schneesturm völlig von der Außenwelt abgeschnitten wurde. Verzweifelt versuchen die Eingeschlossenen einander zu schützen - doch in der Nacht des Grauens, die nun folgt, zeigt der Seelenbrecher, dass es kein Entkommen gibt ...

In der ungekürzten Fassung erwartet Sie ein Gastauftritt des Autors selbst.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
Der Sprecher:
Der Schauspieler Simon Jäger, geboren 1972 in Berlin, ist neben seiner Arbeit als Dialogregisseur und Autor vor allem als Synchronsprecher tätig. Er ist die deutsche Synchronstimme von Josh Hartnett, Heath Ledger und Matt Damon. Durch seine Lesungen von John Katzenbach und Sebastian Fitzek hat er sich einen festen Platz bei den Fans von Psychothrillern erobert.

Der Autor:
Sebastian Fitzek, Jahrgang 1971, arbeitet seit dem Studium der Rechtswissenschaften in der Medienbranche. Er lebt in Berlin und ist dort in der Programmdirektion des Radiosenders 104.6 RTL tätig. Sein Thrillerdebüt "Die Therapie" erklomm als Überraschungserfolg die Bestsellerlisten, gefolgt von weiteren sehr erfolgreichen, Gänsehaut verursachenden Psychothrillern.

©2008 Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG. (P)2008 Audible Studios

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.374
  • 4 Sterne
    854
  • 3 Sterne
    351
  • 2 Sterne
    60
  • 1 Stern
    44

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.178
  • 4 Sterne
    176
  • 3 Sterne
    47
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    6

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    728
  • 4 Sterne
    381
  • 3 Sterne
    221
  • 2 Sterne
    53
  • 1 Stern
    28
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Ein Thriller, der Gänsehaut-Schauer hervorruft

Ein Experiment: ein Professor lädt Studenten der Psychologie in eine verlassene Klinik ein. Aufgabe ist es, eine Patientenakte in einem Rutsch durch zu lesen. Eine scheinbar einfache Aufgabe, doch bricht der größte Teil der Teilnehmer das Experiment nach den ersten Seiten ab. Die Akte ist wie ein Roman aus Sicht von Casper verfasst, der sich mit Gedächtnisverlust in einer Berliner Klinik wieder findet. In einer Nacht kurz vor Weihnachten führen dramatische Umstände dazu, dass Casper sowie eine Hand voll Patienten und Mitarbeiter in dieser Klinik eingeschlossen werden. Unter ihnen befindet sich der Seelenbrecher, der schon drei Frauen auf dem Gewissen hat. Immer wieder verschwinden weitere Patienten oder Mitarbeiter der Klinik. Auch Casper's Ärztin wird Opfer des Seelenbrechers und versinkt in einer Art „Todesschlaf".Ist es Realität oder Fiktion? Lassen sich Menschen gewaltsam hypnotisieren und in einen schlafähnlichen Zustand versetzen - den Todesschlaf? Können Sie eingesperrt werden in das Gefängnis ihrer Seele?Fragen, die ich mir und auch die oben erwähnten Studenten bei der Lektüre der Patientenakte gestellt haben. Ich als Hörer habe mich wie die Probanden in dem Experiment gefühlt. Zunächst bleibt alles rätselhaft und nebulös. Rätsel spielen ohnehin eine wichtige Rolle bei diesem Hörbuch. Eines bleibt ungelöst, so dass der Hörer auch nachhaltig gefangen wird:Wirf mich weg, wenn Du mich brauchst - Hol mich zurück, wenn Du mich nicht mehr benötigst.Sebastian Fitzek hat wieder einmal einen Thriller geschrieben, der ein unheimliches Gefühl und den ein oder anderen Gänsehaut-Schauer hervorruft.

10 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Ein klassischer Fitzek.... mit kleinen Schwächen.

Der Seelenbrecher...
...bedrohlich ...düster ...bedrückend ...spannend ...undurchsichtig!

Dieses Buch hat von allem was. Von Grund auf erst mal ein Fitzek, wie man ihn kennt. Trotzdem hat er diesmal auch seine Schwächen.

Die Story ist an sich zunächst faszinierend. Die düstere Stimmung die Fitzek wieder einmal schafft wie kein anderer, lässt einen frösteln. Während des gesamten Buches umgibt einen diese leicht unheimliche Stimmung, eine drückende Finsternis und ein leichter Hauch von Wahnsinn kriecht einem fortwährend durch Mark und Bein. Auf jeden Fall kein Hörerlebnis für schwache Nerven und zart besaitete Gemüter!

Die Handlung jedoch fällt dagegen, obwohl äußerst interessant und wie gewohnt spannend, trotzdem ein wenig ab. Natürlich gibt es auch in diesem Fitzek die unerwarteten Momente, die überraschenden Wendungen und das wie immer nicht zu knapp und bis zur letzten Sekunde. Trotz allem scheint die Handlung stellenweise doch sehr undurchsichtig. Manchmal übereilt, fast ein wenig „zusammengeschustert" und an den Haaren herbeigezogen. Gerade das Ende vermag den Leser irgendwie nicht richtig zufrieden zu stellen. Undurchsichtige Erklärungen, welche doch trotzdem noch die eine oder andere Frage offen lassen. Gab es da vielleicht eine Abgabe-Deadline einzuhalten???

Na ja, trotzdem ein Buch das fesselt bis zum Schluss, denn was der Story diesmal ein kleines bisschen fehlt, macht Fitzek durchaus mit Spannung und Atmosphäre wieder wett. Sein Übriges tut natürlich ein weiteres Mal Simon Jäger dazu. Keiner weiß wie er, die von Fitzek geschaffene Stimmung so aufzugreifen und spürbar zu machen. Wieder einmal grandios gelesen! Apropos Sprecher; Den Gastauftritt des Autors selbst fand ich übrigens eine gelungene Sache.

Alles in allem also wieder einmal ein gutes Buch des bewährten Fitzek-Jäger-Duos. Trotz des leichten Punktabzugs für die Handlung!

FAZIT: Nicht so ein Kracher wie die vorherigen, aber auf jeden Fall hörenswert! - Knappe 4 Sterne (eher 3,75)

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • PS
  • 05.10.2008

Atemlose Spannung

Ich habe dieses Hörbuch fast in einem Atemzug gehört, mitgerissen von der perfekt aufgebauten Story, die dann doch ganz anders endet, als man sich das vorstellt und vorstellen kann. Hier funktioniert das "Kopfkino" einfach perfekt, man wird selbst zum Probanten des psychologischen Experiments, dem sich allmählich das Grauen offenbart. Ich kann alle Hörbücher von Fitzek uneingeschränkt empfehlen, bitte weiter so!

19 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Fitzek gehört zur Elite der deutschen Thriller-Autoren

Sein neuestes Werk "Der Seelenbrecher", ist ein Psycho-Thriller der besonderen Art. In dieser Geschichte geht es blutig zu, seine außergewöhnliche Spannung bezieht dieser Thriller aber aus dem "Echtzeit-Faktor", den der Hörer hier hautnah erfährt.Die Geschichte und Realität verweben sich in ganz besonderem Maße!Noch nie habe ich solch einen erschreckenden, gleichzeitig aber auch faszinierenden Einblick in die menschliche Psyche erlangen können.Man wird als Zuhörer bis zur letzten Minute auf vollständig falsche Fährten gelockt, das Ende verursacht einen wahren Endorphinschub, einen richtigen Schock!

39 von 44 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

spitze

dieses Duo ist einfach nicht zu toppen, immer warte ich auf neue Hörbücher vo ihnen und immer wieder bin ich begeistert. Dieses Hörbuch ist genauso gut wie sein bisher bestes:die Therapie. Am Anfang habe ich große Befürchtungen gehabt, daß es blutrünstig werden könnte, war es aber nicht, auch dieses Hörbuch ging tiefer, erzeugte Angst und Spannung und wieder ein unerwartetes Ende. Der Autor zeigt wieder eine riesiege Portion Einfallsreichtum. Die Stimme von Simon Jäger erzeugt genau die Spannung, die Sebastian Fitzek mit seinem Thriller erreichen möchte.

sehr empfehlenswert:

17 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Bin von Fitzek besseres gewohnt

Ich habe schon mehrere Bücher von Fitzek/Jäger gehört und ich konnte kaum klagen!
Bis jetzt. Der Plot - mit einem wahnsinningen Mörder eingesperrt in einer Nervenheilanstalt - wirkt sehr konstruiert und ist verwirrend. Ich bin über weite Strecken nicht in die Handlung "reingekommen". Der Autor dürfte ähnlich gefühlt haben, sonst hätte er nicht am Ende wesentliche Handlungsstränge wiederholen und aufgeklären müssen. Überraschend war das Ende dann doch.
Trotzdem: mein bisher schlechtestes Fitzek-Buch.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Nicht wirklich überzeugend

Dieses Hörbuch hat mich nicht wirklich überzeugt. Es ist zwar spannend, aber ich musste mich, je weiter ich in der Geschichte fortgeschritten war, immer öfter fragen, was das denn alles soll. Das Ende fand ich derart konstruiert und an den Haaren herbeigezogen und außerdem war es viel zu kurz, wie ich schon öfter bei seinen Büchern dachte. Fitzek hätte die Verteilung vielleicht etwas anders gestalten sollen. Denn nach ca. 3 Stunden fand ich das alles ziemlich zäh und dachte mir, ok, jetzt könnte man mal so langsam mit dem Showdown beginnen. Doch ein Showdown, wie ich es mir für einen guten Psychothriller erhoffe, gibt es hier gar nicht. Sehr enttäuschend. Vielmehr funktioniert dieses Hörbuch nur durch die abstruse Konstruktion, dass ein Professor ein Experiment mit 2 Studenten durchführt, die nicht wissen, auf was für ein Experiment sie sich einlassen. Sie bekommen die Geschichte des Seelenbrechers als „Krankenakte" präsentiert, und das was am Ende unklar an der Geschichte ist, wird dann einfach vom Professor aufgeklärt. Wie flach ist das denn?!
Simon Jäger als Sprecher war wie immer souverän. Hat mir sehr gut gefallen. Aber der Gastauftritt von Fitzek als Sprecher fand ich eher störend - er sollte beim Bücher schreiben bleiben und nicht vorlesen. Dafür ist seine Stimme meiner Meinung nach nicht sonderlich geeignet. Aber gut, dieser Gastauftritt war ja ein Glück nur kurz.
Aber insgesamt hat dieses Buch mich nicht wirklich fasziniert.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Packend und mitreissend

Ein weiteres Glanzstück von Sebastian Fitzek.Ich bin immer wieder faziniert, wie ein Mensch sich so etwas Greuliches,Unfassbares und Mörderisches ausdenken kann, dass man als Leser oder Hörer das Buch nicht aus der Hand legen kann.Sehr zu empfehlen!!!!

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

es ist einfach nur toll

wieder ein Thriller, der sich in den verworrenen Windungen des Hirns abspielt. Genau das verstehe ich unter Psychothriller.Es ist super für alle, die sich darauf einlassen wollen und können. Es ist kein Tatsachenroman, daß aber läßt dem Leser und dem Autor Raum für Ideen, Überraschungen und sehr viel Spannung, die auch durch die Stimmer von Simon Jäger noch verstärkt wird. Gut, daß beide sich kennen und an einem Strang ziehen, daß sie (Story und Stimme) aufeinander bestmöglich abstimmen können.

29 von 34 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Spannung pur für Fitzek-Fans

Wer die übrigen bei audible erschienenen Romane Sebastian Fitzeks mag, wird auch vom "Seelenbrecher" begeistert sein! Der Protagonist - ein Psychiatriepatient, der das Gedächtnis verloren hat - schwebt, ähnlich wie die Opfer des "Seelenbrechers", in einer Zwischenwelt zwischen Traum und Realität. Während er versucht, herauszufinden, wer er selbst ist, kommt er zugleich dem "Seelenbrecher" auf die Spur; einem mordenden und Angst verbreitenden Psychopaten.Man muss sich schon ein wenig konzentrieren, da man beim Hören zwischen Realität, Traum- und Erinnerungssequenzen permanent hin- und hergerissen wird. Wer sich aber darauf einlässt, erlebt einen packenden Roman mit einem überraschenden, aber nicht aufgesetzt wirkenden Ende.Der Sprecher Simon Jäger macht seine Arbeit wieder mal hervorragend. Schwach hingegen ist der zweite Sprecher, der allerdings nur einen kurzen Part liest. Das ist aber auch schon das einzige, was an diesem Hörbuch zu bemäkeln wäre.

13 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich