Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Rom, im Jahr 30 n. Chr.: Vespasian hat einen schier unlösbaren Auftrag. Er soll heimlich den thrakischen Priester Rotheces in seine Gewalt bringen, aus einer Festung unter Belagerung der römischen Legion. Denn der Mann könnte Sejanus zerstören, den Kommandeur der Prätorianergarde, der alle Macht in Rom an sich gerissen hat. Vespasian überwindet Hinterhalte: verschneite Berge, Piraten auf hoher See und Sejanus Spione. Doch die schlimmste Gefahr lauert im Herzen des römischen Reiches selbst, am verkommenen Hof von Tiberius, dem paranoiden und lasterhaften Kaiser von Rom.

    ©2018 rororo. Übersetzung von Michael Windgassen (P)2018 Audiobuch Verlag

    Das sagen andere Hörer zu Das Tor zur Macht

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      216
    • 4 Sterne
      58
    • 3 Sterne
      22
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      194
    • 4 Sterne
      60
    • 3 Sterne
      14
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      195
    • 4 Sterne
      51
    • 3 Sterne
      18
    • 2 Sterne
      9
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Volle Punktzahl

    Mal wieder ein gutes Buch von Robert Fabbri und spannend geht es weiter mit dem jungen Vespasian, besonders hervorzuheben ist Erich Wittenberg, der wie immer einer Geschichte erst richtig Leben einhaucht.

    PS:
    Dem Ex-Boxer und "Schurken" Magnus, dem gehört eigentlich ein Spinnoff geschrieben, mein absoluter Lieblings Charakter dieser Serie.

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars
    • AZe
    • 19.02.2021

    Geht für mich nicht

    Ich fand den ersten Teil schon schwer verdaulich. Aber nach den vielen guten Rezessionen hier hab ich dem zweiten Teil dann auch noch mal eine Chance gegeben. War leider nix.
    Nach einiger Zeit gingen mir die Intrigen ziemlich auf den Zeiger (Der Bruder vom Schwager der dritten Tochter des Kaisers seiner Mätresse trachtet dem Onkel der Schwester des Statthalters von irgendwo nach dem Leben). Und wenn nicht gerade intrigiert wird, dann ist es einfach nur platt und vorhersehbar; der Protagonist wundert sich darüber, dass das Schiff von Sklaven gerudert wird, weil die ja nichts zu verlieren haben und meutern könnten. Und Trommelwirbel; drei Tage später meutern die Sklaven.
    An der Stelle bin ich ausgestiegen.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Geschichte und Sprecher sensational

    sehr spannende Einblicke in die Geschicke Roms. Historiendramen sind aber nichts für schwache Nerven 😉

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    schlimme Ohrenfolter

    Erzählstimme gut. Andere Personen nachstellent stimmlich schlecht. Militärstimmen schrecklich
    . Tut weh. Muss unter Kopfhörer noch schlier sein.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Sehr blutig und teilweise pervers

    Für meinen Geschmack zu blutrünstig. Einige Charaktere sind psychologisch wenig plausibel, so dass ich mich wenig hineinversetzen konnte. Schade, denn die historische Epoche ist spannend.

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Quälende Ränkespiele

    Schade, der erste Vespasian Roman war vielversprechend, Teil 2 wirkt wie eine zähe Nacherzählung verzweigter Ränkespiele. Ich mußte abbrechen!

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Der Sprecher kann nichts dafür

    Anfangs sehr gut und schlüssig. Ab der Hälfte dann langatmiges verzetteln in politische Verbindungen und Highlights aus abstoßsenden Perversitäten. Es scheint der Schreiber hat hier noch einiges selbst aufzuarbeiten. Leider nicht so interessant, dass mich noch weitere Folgen reizen würden.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Grüße von Gaius Julius Käsar 🤯

    Ein Buch dem man leicht folgen kann.
    Auch der Sprecher gefällt.... bis auf die furchtbare Art, aus dem Princeps einen Prinkeps zu machen. Einer von denen der aus China Kina macht. Nur bei Cäsar hat er sich zum Wohl meiner Ohren gegen Käsar entschieden🤦‍♂️ .

    3 Leute fanden das hilfreich