Jetzt kostenlos testen

Afterlife: Unser Tod ist nur der Anfang

Autor: Marcus Sakey
Sprecher: Oliver Wronka
Spieldauer: 13 Std. und 58 Min.
4 out of 5 stars (187 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Ein Scharfschütze versetzt Chicago in Panik: Achtzehn Menschen hat er heimtückisch erschossen. FBI-Agent Will Brody und seine Vorgesetzte Claire McCoy brennen darauf, den Killer zu überführen. Dann gerät Will selbst in einen Hinterhalt. Eine tödliche Explosion zerfetzt die Luft, tausende Glassplitter bohren sich in seinen Körper. Doch er wacht auf, ohne jeglichen Kratzer. Seine Leute sind verschwunden. Er ist allein. Um ihn herum liegt Chicago im Dunkeln. Willkommen im Jenseits.

Die Grenze zwischen Leben und Tod ist hauchdünn und was für Will und Claire zählt, ist einander wiederzufinden. Aber die gemeinsame Jagd auf den mörderischen Feind ist noch längst nicht vorbei.


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2017 Amazon EU S.à r.l. Übersetzung von Olaf Knechten (P)2018 Audible Studios

Das sagen andere Hörer zu Afterlife: Unser Tod ist nur der Anfang

Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    65
  • 4 Sterne
    63
  • 3 Sterne
    38
  • 2 Sterne
    16
  • 1 Stern
    5
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    98
  • 4 Sterne
    55
  • 3 Sterne
    18
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    2
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    60
  • 4 Sterne
    58
  • 3 Sterne
    31
  • 2 Sterne
    21
  • 1 Stern
    10

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Bis zur Mitte interessant, dann rasant schlechter

Es ist ein sehr interessanter Gedanke, der dieser Geschichte zu Grunde liegt. Die Idee einer Nach-Tod-Welt eingepackt in eine bizarre Krimi-Geschichte – toll!

Leider hält die Begeisterung nur bis zur Mitte. Da hätte auch gut Schluß sein können, dann wäre es ein Open End mit viel Raum für Interpretation und Spekulation gewesen.

So aber langweilt Herr Sakey mit Längen, phantasietötenden Detailschilderungen und einer zunehmend langweiligen Story dass man eigentlich gerne ausschalten möchte.

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Weniger ist mehr

Die Geschichte hat mir an sich recht gut gefallen. Sie ist sehr unterhaltsam, man will immer wissen wie es weitergeht und fiebert mit den beschriebenen Personen mit. Rundum zufrieden stellend. Jedoch gibt es von mir 2 Sterne Punktabzug für die Sex-Scenen. An sich habe ich da nichts gegen, mir persönlich waren die aber zuuuuu ausführlich und zu häufig und dann auch wieder zu ausführlich, so dass ich ab dem 3. Mal einfach 3-4min vorgespult habe und mir dann trotzdem noch erzählt lassen bekommen habe "wie" (also im einzelnen) beide zum Höhepunkt kommen.
Es hätte wirklich gereicht wenn man die Fantasie des Zuhörers anregt und gut ist.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Endlich

mal wieder ein Hörbuch, das mich in seinen Bann gezogen hat... Erschreckend und faszinierend zugleich.. eine ganz klare Kauf Empfehlung... Gäbe es 10 Punkte; ich würde sie geben...

14 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Vielschichtig und unglaublich spannend

Ich habe schon lange nicht mehr so ein gutes Buch gehört. so viele komplexe Ideen Personen und dieser wunderbare Geschichte, mit so vielen verschiedenen Ebenen. Ich war gepackt bis zum Schluss..

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Schade um die Zeit ein eindeutiger Fehlkauf

Träge dahin plätschernde Geschichte die nur in den ersten Minuten so etwas wie Spannung aufkommen lässt. In der Folge mit endlosen wirren Beschreibungen von sexueller Zweisamkeit bei denen einem die Protagonisten schon etwas leid tun können, und man auf Dauer den Eindruck erhält das dieses Buch in eine andere Sparte gehört. Besonders das im Echo (Totenzwischenreich) beschriebene unrealistische selbstlose Gutmenschen Gerede und Verhalten verursachte einem Übelkeit und man muss sich regelrecht zwingen dieses Desaster weiter anzuhören.

1 Stern ist eigentlich schon zu viel.
Ganz klar ein Fehlkauf, man kann jeden Hörer nur bedauern

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

... war spannend...

Wenn man keine feste Meinung von Himmel und Hölle hat und auch Raum und Zeit als noch nich engültig erforscht und erklärt ansieht, ist die Geschichte passend, um sich die eine oder andere Sache erklären zu können und spannend fand ich das Ganze jedenfalls auch.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Was machst du, wenn du eine zweite Chance hast?

DIE HANDLUNG:

Edmond, Soziopath und Serienkiller reinsten Wassers, stirbt selbst. Das ist nicht weiter schlimm. Schließlich landet er nur in einer Zwischenwelt, die der echten fast völlig gleicht. Aber es ergeben sich einige verwirende Fragen für ihn. Kann er überhaupt ein Mörder gewesen sein, wenn ihm seine Opfer hier quicklebendig wieder über den Weg laufen? Und was passiert denn nun, wenn er einen Toten tötet?

Nichts. Nichts passiert. Niemand zieht ihn zur Verantwortung. Also macht er einfach weiter. Ein paar Jahrhunderte lang geht das gut. Dann sterben Will und Claire und beschließen dem Spuk ein Ende zu setzen.

DIE SCHWÄCHEN DES ROMANS

Leider belässt es der Autor nicht mit einer Totenwelt. Er baut ein komplexes System auf. Das wirkte auf mich irgendwann nur noch wie hanebüchner Unsinn

DIE STÄRKEN DES ROMANS

Dieses erste Totenreich übt eine merkwürdige, üble, morbide Faszination aus. Man wäre fast versucht, dort einen Urlaub zu buchen, gäbe es die Möglichkeit einer Rückkehr.

Das Ende des Buches ist überraschend und sehr versöhnlich.

DER AUTOR

Marcus Sakey ist mitte 40 und lebt seit Jahren in Chicaco. Das merkt man den Schilderungen der Stadt auch an. Inzwischen hat er ein knappes Dutzend Bücher geschrieben, von denen Zahltag sogar verfilmt wurde.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Langatmig und vorhersehbar

Für mich war dieses Hörbuch sehr vorhersehbar, langatmig und wenig einfallsreich. Diese Geschichte gibt es bereits in der einen oder anderen Art. Zugeben muss ich, dass ich durchaus zu Gedankenexperimenten angeregt wurde, aber ich konnte mich nicht in die Handlung einfinden. Auch bekam ich keine Nähe zu den Protagonisten

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

enttäuschender Sakey

Würden Sie es noch mit einem anderen Hörbuch von Marcus Sakey und/oder Oliver Wronka versuchen?

Sakey wurde von mir nach den Brilliant-Romanen als gut bis sehr gut eingeschätzt. Daher bin ich sehr enttäuscht von diesem Buch. Es beginnt als Horror-Roman, wird in einem miesen Serienkiller-Roman fortgesetzt und endet nach einigen les(hör)-baren Kapiteln dann wieder in diffusem Horror.
Die abgegebenen Rezessionen (10 * ?) kann ich absolut nicht nachvollziehen. Wer also auf einen weiteren guten Sakey-Roman hofft, sollte die Finger davon lassen.

Was hat Sie am meisten an Marcus Sakeys Geschichte enttäuscht?

Unlogik, unwissenschaftlichkeit, Horror

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ansichtssache.....

eine weitere Möglichkeit, wie ein Autor sich vorstellt, wie das Lebensende sein könnte in eine packende Story verpackt. kurz gesagt. Sehr unterhaltsam.

Kann man sicher noch viel weiterspinnen. Würde ich auch lesen.

Ich fand es nicht kompliziert, da solche Elemente ja dauernd in Computerspielen vorkommen. In den verschiedensten Formen. Sogar noch mit Ausserirdischen und Unterirdischen vermischt.

1 Person fand das hilfreich