Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    1. Januar 1950: In Hamburg, Köln und San Remo begrüßt man das neue Jahrzehnt. Gerda und Heinrich Aldenhovens Haus in Köln platzt aus allen Nähten. Heinrichs Kunstgalerie wirft längst nicht genug ab, um all die hungrigen Mäuler zu stopfen. In Hamburg bei Gerdas Freundin Elisabeth und ihrem Mann Kurt macht man sich dagegen weniger Sorgen um Geld. Schwiegersohn Joachim jedoch ist noch immer nicht aus dem Krieg zurückgekehrt. Margarethe, geborene Aldenhoven, hat es von Köln nach San Remo verschlagen. Ihr Leben scheint sorgenfrei, doch die Abhängigkeit von der Schwiegermutter quält Margarethe. 

    So unterschiedlich sie auch alle die Silvesternacht verbracht haben, ihre Fragen am Neujahrsmorgen sind die gleichen: Werden die Wunden endlich heilen? Was bringt die Zukunft?

    ©2020 Rowohlt Verlag (P)2020 Argon Verlag GmbH, Berlin

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Und die Welt war jung

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      67
    • 4 Sterne
      28
    • 3 Sterne
      19
    • 2 Sterne
      11
    • 1 Stern
      11
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      70
    • 4 Sterne
      21
    • 3 Sterne
      14
    • 2 Sterne
      11
    • 1 Stern
      12
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      66
    • 4 Sterne
      24
    • 3 Sterne
      17
    • 2 Sterne
      10
    • 1 Stern
      11

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars
    • :>
    • 13.10.2020

    Ist das langweilig!

    Die Sprecherin- schrecklich emotionslos. Ich habe vier Stunden darauf gewartet, dass irgendwas passiert. Dann habe ich das Hörbuch abgebrochen.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    das

    x-te Buch über Nachkriegs-westdeutschland spielt in den 50er Jahren und ist leider Randvoll mit Klischees ermüdenden Handlungen und Figuren. Zeiteilig springt der Text und der Leser muss sich aus schmalen Hintergrundinfos zusammenreißen wieso die aktuelle Konstellation entstanden ist... Die Vorleserin (die Autorin? ) ist leider auch etwas emotionsgebremst um nicht zu sagen verstärkt den langweiligen Eindruck 😳

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Abklatsch

    Schade. Was sich beim dritten Teil der Jahrhundert-Trilogie andeutete, ist beim ersten Teil, des neuesten Roman von Frau Korn genauso gekommen....
    Die Handlung ist doch sehr konstruiert und vorhersehbar. Die Einbettung der fiktiven Familiengeschichte in wahrhaftes Zeitgeschehen mittlerweile kein charmantes Stilmittel mehr. Alles wirkt wie ein Abklatsch der vorangegangen Trilogie. Die Mechanik abgriffen und überreizt. Schade eigentlich.
    Die Autorin liest selber und der schwülstige Stil in dem sie das macht ist auf Dauer nicht angenehm.
    Ich breche nach drei Stunden ab und verbuche das Hörbuch unter Fehlkauf.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Langweilig bis an die Schmerzgrenze

    Ich habe es nicht bis zum Ende aus - (durch-) gehalten! Schrecklich. Die Autorin las selbst, schwülstig, triefend, unerträglich, was dem Ganzen noch die Krone aufsetzte!
    Ein unerträgliches Gesamtwerk!

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Furchtbar langweilig

    Ich habe sehr lange gewartet, dass die Handlung etwas Spannung bekommt, aber die vielen verschiedenen Figuren sind farblos und es ist nicht zu erkennen, warum man über sie lesen oder hören sollte.
    Ich habe das Hörbuch abgebrochen und werde keinen zweiten Teil kaufen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Man muss es mögen...

    In Bezug auf die drei verschiedenen Handlungsorte, den dort ansässigen Familien und deren Verbindungen zueinander muss ich meinen vorherigen Rezensentinnen teilweise recht geben. Auch ich fand es stellenweise schwierig, mich zu recht zu finden. Es hat ein wenig gedauert bis ich in der Geschichte "drin" war.
    Zur Autorin und Sprecherin kann ich nur sagen, dass ich ihre unaufgeregte Sprechweise sehr mag wie auch schon in der "Jahrhunderttrilogie".
    Auch wenn das Thema der Geschichte schon oft anderweitig niedergeschrieben wurde, fasziniert es mich immer wieder.
    Insgesamt hat mir das Hörbuch gut gefallen, wenn es auch nicht an die Jahrhunderttrilogie heranreichen kann.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Nichts besonderes

    Die Autorin liest ziemlich schlecht, langweilig und schleppend. Mit einer anderen Stimme hätte man evtl aus der Geschichte mehr herausholen können.
    Es gibt bessere Bücher der Autorin. Von mir keine Empfehlung
    Werde es nicht bis zum Ende lesen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Eine interessante Geschichte aber leider nicht gut gelesen!

    In diesem Buch wird viel von Ort zu Ort und Zeit zu Zeit gesprungen! Leider geht das oft unter, da die Sprecherin stimmlich diese Ortswechsel zu wenig hervorhebt! Man kennt sich oft nicht aus, wo und wann man sich gerade befindet!
    Noch dazu werden fremdsprachliche Begriffe und Namen, vor allem die italienischen, falsch ausgesprochen und betont!
    Schade!!!

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars
    • CM.
    • 09.06.2021

    Familiesaga

    ein schrecklich langweiliges Buch . Ich hätte die Bewertungen lesen sollen . Schade ums Geld ::

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Langweiliges, konfliktloses Nachkriegsdeutschland

    Die Autorin zeichnet ein idealisiertes, entpolitisiertes Nachkriegsdeutschland, in dem Deutsche fast ausschließlich als Opfer dargestellt werden. Die ganze Geschichte bleibt merkwürdig konfliktfrei und plätschert so vor sich hin. Leider vermögen auch die Charaktere einen nicht in den Bann zu ziehen, so dass ich nach etwa dreiviertel des Buches nun gelangweilt aufgebe.