Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Henrik Falkner weiß kaum, wie ihm geschieht, als er die malerischen Altstadtgassen von Lissabon betritt. Der ehemalige Polizist soll ein geheimnisvolles Erbe antreten: Sein Onkel hat ihm ein Haus samt Antiquitätengeschäft vermacht. Während Henrik mehr und mehr in den Bann der pulsierenden Stadt am Tejo gerät, entdeckt er, dass sein Onkel offenbar über Jahre hinweg Gegenstände gesammelt hat, die mit ungelösten Verbrechen in Verbindung stehen. Und kaum hat Henrik seine ersten Pastéis de Nata genossen, versucht man, ihn umzubringen. Henrik stürzt sich in einen Fall, der sein Leben verändern wird.

    In deiner Audible-Bibliothek findest du für dieses Hörerlebnis eine PDF-Datei mit zusätzlichem Material.
    ©2015 / 2016 Oliver Kern / Heyne (P)2016 Random House Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Portugiesisches Erbe

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      223
    • 4 Sterne
      180
    • 3 Sterne
      77
    • 2 Sterne
      27
    • 1 Stern
      11
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      296
    • 4 Sterne
      134
    • 3 Sterne
      41
    • 2 Sterne
      13
    • 1 Stern
      8
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      208
    • 4 Sterne
      154
    • 3 Sterne
      86
    • 2 Sterne
      26
    • 1 Stern
      18

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Saudade

    Que saudade me apareceu. Als Portugiese kam mir die saudade ganz schnell. Ich konnte die Gerüchen die Hitze der Sonne oder den Lärmpegel Lissabon's wieder und wieder erleben. Ich liebe diese Stadt. Und dieses Buch zieht zwar ein paar schöne Orte in ein schlechtes Licht. Das nehme ich dem Autor nicht übel. Die Geschichte ist spannend und doch erregt sie ein zu nachdenken. Ich hoffe auf mehr.

    21 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Spannend mit bescheuertem Ende

    In einem vollgestopften Antiquariat ist in irgendeiner Ecke ein Bild auf eine Lissabon-Karte gepinnt, Daraus leitet die Spürnase des Protagonisten messerscharf ab, dass die Pin-Nadel einen wichtigen Ort der Handlung markiert. Das ist dermaßen unglaubwürdig, dass es einfach nur ärgerlich ist. Von diesen Zufällen gibt es mehrere.

    Ansonsten ist die Handlung spannend, ich fühlte mich gut unterhalten - bis mich "Auf wiederhören bei Audible" mitten aus der Handlung riss, die in keinster Weise abgeschlossen war. Ich habe tatsächlich nachgeschaut, ob bei mir Kapitel fehlten, oder ob es zumindest eine Fortsetzung gibt

    Nichts an der Situation zu Anfang der Handlung hatte sich geändert, außer dass jetzt zwei oder drei Personen wussten, was geschehen war. Sehr unbefriedigend.

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Alles offen

    Ein wirklich spannender Krimi, der auch wunderbar die Atmosphäre von Liassabon einfängt. Ideal für einen Sommer Touristen, wie ich es war. Alle Orte der spannenden Handlung lassen Bilder vor dem Inneren Auge entstehen. Die Handlung ist spannend und packend - kein literarisches Highlight - aber darauf kommt's nicht an.
    Was allerdings wirklich ärgerlich ist, ist die Tatsache, dass das Ende vollkommen offen ist. Das ist kein Krimi sondern der erste Teil eines Zweiteilers. Ohne den zweiten Teil hängt man völlig in der Luft - und den zweiten Teil gibt es nicht mal bei Audible! Nur als Lese-Version. Das ist wirklich ärgerlich und sorgt am Ende für eine große Enttäuschung nach einem wirklich spannenden und unterhaltsamen Krimi.

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Interessantes Hörbuch

    Die Geschichte hat Potential, auch wenn sie bisweilen etwas langatmig wirkt. Das Ende kam dann doch überraschend, aber ich denke es wird eine Fortsetzung geben und somit wird es wieder rund.
    Schön sind die Beschreibungen Lissabons, der Sehenswürdigkeiten und seiner Menschen. Man bekommt beim Hören Reiselust und möchte Teil dieser toleranten und aufgeschlossenen Gesellschaft sein.
    Alles in allem sehr hörenswert, gerne mehr von diesem Autor.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Aufregende Erbschaft

    Die Geschichte ist nicht neu, aber gut gesponnen. Der Autor hat sich Mühe gegeben, die Stimmung in der Stadt am Tejo, die typischen Gerüche und Stimmungen in Worten festzuhalten. Der Sprecher liest das Stück hörenswert und gekonnt: Satzmelodien perfekt moduliert, Emotionen kommen rüber und Charaktere werden fein unterschieden. Ich konnte mich ganz in das Geschehen fallen lassen und werde es bei Gelegenheit bestimmt nochmals anhören.

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Eine absolute Sinfonie der Worte...

    ich habe seit langem nicht mehr eine so spannende und tolle Geschichte gehört, wie diese. Vor drei Wochen waren wir noch in Lissabon und deshalb kann mir jede Stelle im Roman äußerst bekannt und vertraut vor. Der Autor hat phänomenal die Stimmung, die Atmosphäre, und das wunderbare Ambiente der Stadt in seiner Geschichte eingebaut, die bis zum letzten Punkt äußerst spannend und rasant war. Diesen Roman kann ich nur jedem empfehlen, der sich auf diese wunderbare Stadt vorbereitet. Ich freue mich jetzt schon aud den nächsten Roman von diesem Autor!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Intelligent - niveauvoll - viel Lokal-Kollorith

    Ein ehemaliger Kripobeamter fliegt nach Lissabon, um die Erbschaft seines Onkels anzutreten, den er nicht kannte! Es geht um ein Mietshaus, für dessen Verkauf ihm plötzlich viel Geld geboten wird! Er versteht das nicht und als er zu recherchieren beginnt, scheint er in ein "Wespennest" getreten zu sein!
    Dieser eher ruhige, dennoch spannende Krimi über Rache, Intrigen und religiös - wissenschaftlichen Wahn wird hervorragend gelesen!
    Besonders gut gefällt mir auch, dass der Hörer/Leser oftmals das Gefühl hat, direkt in Lissabon zu sein!

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Okay, aber kein Highlight

    Das portugiesische Flair ist hinreichend authentisch, man erkennt die Orte und Atmosphäre gut wieder. Die Namen sind jedoch leider nicht immer gut gelesen (z. B. Lui statt Luisch für "Luis"). Die insgesamt überzeugende Story wird unnötig durch Details in der Gemütslage des Ermittlers in die Länge gezogen. Für mich als Hörbuch okay, aber kein Highlight.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Gutes Substrat enttäuschend umgesetzt

    „Hier wurde einem deutschen Autor ‚geraten‘, unter iberischem Pseudonym zu schreiben (‚zugunsten des authentischen Anscheins‘). Es soll ein Krimi werden, in dem alle Touristen-Highlights vorkommen.“ Und genau dieser Gesamteindruck begleitete mich durch das ganze Buch: Ein arbeitsloser deutscher Ex-Polizist und wenig sympathisch charakterisiert, soll ein portugiesisches Erbe antreten. Dabei gerät der Protagonist in einen, sich zusehends vertiefenden, mysteriösen Kriminalfall. ‚Zur Auflockerung‘ dienen die sexuellen Erfüllungen mit drei verschiedenen Portugiesinnen, die anscheinend nur auf diesen Mann gewartet haben. (Wenn man damit Touristen für das Land begeistern möchte, dann frage ich mich „Welche??“ ! Meine favorisierte Alternative lautet jedenfalls ‚Lost in Fuseta‘, (auch von einem Deutschen aber glaubhaft, mit viel Empathie) unter dem iberischen Pseudonym ‚Gil Ribeiro’ verfasst.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • MM
    • 14.01.2017

    Top

    Tolle Story, gut und unaufgeregt gelesen. Würde glatt die Fortsetzung kaufen, wenn es eine gäbe.

    2 Leute fanden das hilfreich