Jetzt kostenlos testen

Mittsommermord

Kurt Wallander 7
Sprecher: Ulrich Pleitgen
Serie: Kurt Wallander, Titel 7
Spieldauer: 7 Std. und 57 Min.
Kategorien: Krimi, Skandinavien Krimis
4.5 out of 5 stars (200 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Es sollte ein harmloses Rollenspiel unter Jugendlichen werden, am 21. Juni 1996, ein Verkleidungsritual in der mythenumrankten Mittsommernacht. Doch Wochen später stoßen Wanderer in einem Naturschutzgebiet auf drei jugendliche Leichen, deren leblose Körper noch mit Miedern, Hemdkrausen und Perücken herausgeputzt sind. Sie wurden Opfer eines grausamen Verbrechens. Fast zur gleichen Zeit wird Kommissar Wallanders geschätzter Kollege Svedberg mit zerschossenem Gesicht in seiner Wohnung aufgefunden. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Fällen? Kurt Wallander stürzt sich verzweifelt in die Ermittlungen. Dabei muss er mit Entsetzen feststellen, wie wenig er über seinen Kollegen weiß, mit dem er jahrelang so eng zusammengearbeitet hat.
Aus dem Schwedischen von Wolfgang Butt.© Henning Mankell 1997. Alle Rechte der deutschsprachigen Ausgabe © Paul Zsolnay Verlag Wien 2000(p) 2010 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    129
  • 4 Sterne
    56
  • 3 Sterne
    10
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    2

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    90
  • 4 Sterne
    30
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    88
  • 4 Sterne
    32
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Pleitgen verstimmlicht Atmosphäre

Anscheindend ist man sich ja über die Qualität der Buchvorlage einig, aber ich kann die geübte Kritik an Pleitgens Lesung in keiner Weise nachvollziehen. Ulrich Pleitgen kreiert mit seiner Stimme eine Atmosphäre, die mich so in ihren Bann zieht, dass ich mich nach Schweden versetzt fühle. Die stimmliche Charkterisierung der Protagonisten macht es für den Hörer einfach sie zu unterscheiden (bei den schwedischen Namen manchmal ja gar nicht so einfach). Auch das Innenleben und die Gedankenwelt Wallanders, sowie des Täters setzen sich durch die Lesung zu einem runden Bild zusammen.
Aber es ist natürlich nachzuvollziehen, dass der Leser eines Buches sich die Stimme und das Aussehen des Helden vorstellt - wenn dies dann nicht mit dem Hörbuch kongruent geht, ist die Enttäuschung wohl groß. Bei mir jedoch haben sich die Erwartungen voll erfüllt und ich freue mich auf noch viel Mankell/Pleitgen-Hörvergnügen!

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Spannend bis zum Schluss

Mankell zieht wie immer gekonnt den Spannungsbogen und verleitet zu Spekulationen. Ein Krimi-Spaß bis zur letzten Silbe mit der typischen nordischen Melancholie.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr stark gekürzt wie alle Wallander Tite

Leider ist die extreme Kürzung Kürzung für mich ein Grund das Hörbuch abzuwerten. Die Geschichte selbst wäre sehr gut wie die meisten Wallander Geschichten. Ulrich Pleitgen liest sehr gut, die schwedischen Namen werden korrekt ausgesprochen, dafür ein großes Lob, da hakt es ja bei anderen Produktionen auch schon mal. Ich hatte die Bücher seinerzeit verschlungen und mehrmals gelesen. Das spricht ja schon für Mankell wenn man einen Kriminalroman mehrmals liest wo man doch genau weiß wie die Geschichte ausgeht. Hier fehlt sicher die Hälfte, das Buch hat über 600 Seiten. Die ganze Atmosphäre geht verloren, die ständigen Sitzungen des Teams, das hinterfragen, knobeln, wie könnte es gewesen sein und warum. Wallanders Existenzängste, sein Zweifeln es ist alles rausgestürzt. Das ist eine Verstümmelung des Stoffes. Hatte vor kurzen ein Buch von Joe Nesbo gehört, welches mir im Gegensatz mit fast 13 Stunden viel zu lang erschien. Ich wünsche mir von Audible ungekürzte Wallander Serie, würde ich sofort kaufen. Dieses verstümmelte Buch gebe ich zurück, gekürzte Bücher müssen gekennzeichnet sein.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr gut

Sehr spannender, guter Roman und sehr guter Erzähler, der perfekt Wallanders Charakter verkörpert. Insgesamt 100% empfehlenswert, wenn man Wallanders Romane so wie ich liebt.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Mittsommermord

Wahnsinns Autor, hervorragender Sprecher, sensationelles Buch. Absolut empfehlenswert! Eine Geschichte wie sie nur Mankell schreiben kann.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Zum Lesen bestimmt gut, zum Hören...

...eher weniger.

Ich habe ohnehin schon meine Probleme mit Mankell^^, habe aber viel Gutes über "Mittsommermord" gehört, so dass ich mich entschlossen habe, mir das Hörbuch zuzulegen.

Ich wurde enttäuscht. Nicht von Mankell und seinem "Mittsommermord", denn das Buch, die Geschichte, der Plot, geben sicherlich alles her, was ein spannendes Buch braucht, aber der "Vorleser" in diesem Fall schien mir das Temperament einer Schlaftablette zu haben und zudem noch Betonungen zu setzen, wo und wie ich persönlich sie völlig fehl am Platz empfand.

Ärgere mich (und das kommt selten vor), dass ich das Buch nicht gelesen habe. Jetzt ist Mankell wieder um ein Minus in meiner Erinnerung reicher, obwohl er gar nichts dafür kann.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

... schade um eine so gute Buchvorlage

....das Buch und auch die Verfilmung sind sehr gut - sage ich, als ganz große Verehrerin des Henning Mankell. Das Hörbuch, gelesen von Ulrich Pleitgen, ist eine Beleidung an den Autor. Es ist nicht nur von Lethargie gezeichnet sondern lässt sämtliche Charaktere des Buches als gelangweilt, teils überaus dümmlich erscheinen. Dieses Hörbuch sollte nicht als Einstieg für die Kriminalfälle das Kurt Wallander genutzt werden, da es ein völlig falsches Bild vom Autor vermittelt.