Regulärer Preis: 17,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Drum prüfe, wer sich ewig bindet! Doch nicht seine Braut Sara ist Jan Weilers Problem, sondern die Welten, die den deutschen Autor von seiner süditalienischen Großfamilie trennen, in die er sich gerade eingeheiratet hat. In jeder Ecke von Jan Weilers kuriosen süditalienischen Geschichten lauert ein warmherziger Sarkasmus, gespickt mit liebevollen Lebensweisheiten, die einem seine neuen Verwandten ans Herz wachsen lassen. Gelesen von ihrem Autor selbst, werden sie zu einem unvergesslich komischen deutsch-italienischen Hörerlebnis.
(c) + (p) 2009 Der Hörverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    384
  • 4 Sterne
    214
  • 3 Sterne
    133
  • 2 Sterne
    41
  • 1 Stern
    24

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    194
  • 4 Sterne
    54
  • 3 Sterne
    18
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    168
  • 4 Sterne
    63
  • 3 Sterne
    27
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    4
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Mir schmeckts!

Nachdem ich bereits "Maria, ihm schmeckt's nicht" auf Empfehlung gelesen hatte und toll fand, kaufte ich mir zunächst mal "Mein Leben als Mensch" als Hörbuch und wurde Fan der natürlichen Art den Text zu interpretieren. Jan Weiler lässt nicht nur den Schwiegervater gekonnt im Kopf seiner Hörer Gestalt annehmen. Er schafft es auch, sein Bild von Italien und seinen Bewohnern mit der Prise Humor zu würzen, die einen das Buch und das Hörbuch verschlingen lässt. Wenn das Ende des Werkes doch etwas langatmig geraten ist, meine Empfehlung ist ganz klar: Kaufen!

8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • parden
  • Deutschland
  • 16.05.2010

Tippeditopp...

"Als ich meine Frau heiratete, konnte ihre süditalienische Familie leider nicht dabei sein. Zu weit, zu teuer, zu kalt. Schade, dachte ich und öffnete ihr Geschenk. Zum Vorschein kam ein monströser Schwan aus Porzellan mit einem großen Loch im Rücken, in das man Bonbons füllt. Menschen, die einem so etwas schenken, muss man einfach kennen lernen."
Erzählt wird hier die herrlich komische Geschichte einer unglaublichen Verwandtschaft aus dem unbekannten italienischen Bundesland Molise, das laut seiner Bewohner "am A... der Welt" liegt.

Jan Weiler spricht das Hörbuch selbst - seine eigene Rolle sowie die seines Schwiegervaters Antonio Marcipane, was ihm wirklich gut gelingt. Weiler erzählt ständig in zwei gut verständlichen Ebenen, setzt die Pointen gut, lässt auch schon mal was nach- oder anklingen. Die italienisch-deutsche Aussprache einschießlich des knödeligen Tonfalls klingt in meinen Ohren sehr autentisch - eben "tippeditopp" gelesen, wie Antonio sagen würde...
Die Figur des Antonio wächst einem im Laufe des Zuhörens auch richtig ans Herz. Viele Episoden sind wirklich witzig und gerne auch ein bisschen schön, und zwischendurch kann die Geschichte Antonios auch ganz schön rührend sein. Und so locker flockig das anfangs alles daher kommt, gegen Ende kann man auch mal ernsthaft nachdenken, über das Fremdsein, das Alleinsein, und darüber, wie man mit Anfeindungen umgehen kann.

Um es mit Antonio zu sagen: "Isse beste vonne beste!!!" - also unbedingt empfehlenswert!

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Das Beste was die literaische Unterhaltung zu bieten hat!

Einfach Genial!
Wer bei diesen Hörbuch noch ernst bleiben kann, der hat wirklich ein Problem. Ich konnte mich teilweise vor Lachen nicht mehr halten, was zwar zu verstörten Blicken in meiner Umgebung sorgte, doch es war mir unmöglich das Lachen zu verkneifen.
Ich habe das Buch schon lange vor den Film gehört und freute mich auf die filmische Umsetzung, doch das war ein Fehler, ich erkannte die Vorlage nur in einigen Passagen wieder..
Aus eigenen und den Erfahrungen vieler Freunde kenne ich solche Kuriositäten wie Sie Jan Weiler hier beschreibt. Daher kann ich nur sagen, wer den Film gut fand wird dieses Hörbuch lieben und wer vom Film enttäuscht war, den wird es versöhnen.
"Maria, ihm schmecktŽs nicht" ist mit so viel Liebe und Können geschrieben, das ich es immer wieder hören kann, ohne das es langweilig wird.
Hier nochmals eine Warnung aus eigener Erfahrung:
Unternehmen Sie, während Sie dieses Buch hören, keine Tätigkeiten die Ihre volle Konzentration oder viel Ernst erfordern, es wird Ihnen nicht gelingen. Hören Sie das Buch auch nicht während körperlich anstrengenden Tätigkeiten (Kraftsport, Bauarbeiten), Lachen ist zwar gesund, aber in diesen Situationen unter Umständen nicht empfehlenswert.
Zu guter Letzt bleibt mir nur noch übrig Ihnen viel Spaß mit dem Buch zu wünschen, Sie werden Ihn garantiert haben und den den Kauf nicht bereuen.

28 von 32 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Patrick
  • Niederselters, Deutschland
  • 23.12.2009

Tränen gelacht

Dieses Hörbuch beschreibt auf humorvolle Art die Eigenheiten einer deutsch/ italienischen Beziehung und den damit verbundenen (Familien)verpflichtungen.Aber durchaus auch nachdenkliche Momente persönlicher Erfahrungen. Alles in allem ein sehr gelungenes Hörbuch mit einem exzellentem Sprecher.Einziger kleiner Kritikpunkt ist der etwas langatmige Schluss.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Wann geht's los?

Ich hatte erwartet, dass irgendwann die "richtige" Handlung beginnt, aber das blieb aus. Im Nachhinein verstehe ich, worum es ging und fand die Geschichte gut und zum Nachdenken anregend! Besonders wie Antonio sich in der Welt zurechtfindet, indem er sich seine Eigene baut.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Ein italienisches Leben

Hauptfigur ist eigentlich nicht der Erzähler, sondern der italienische Schwiegervater: sein Leben, seine Marotten, sein Verhalten. Er zieht seinen deutschen Schwiegersohn mit sich, um ihm seine Geschichte, sein Leben zu erzählen.
Teilweise werden hier Vorurteile gegenüber der italienischen Mentalität wiedergegeben, die jedoch auf so charmante Art in die Geschichte verwickelt werden, daß sie nahezu glaubhaft erscheinen. Ich habe nicht aus vollem Hals gelacht, aber mich im Stillen ab und zu leise schmunzeln können. Wer viel und lauten Humor sucht, ist hier falsch. Das Hörbuch plätschert im chronologisch aufeinanderfolgenden Kurzgeschichtenstil dahin.
Daß der Autor auch gleichzeitig der Erzähler ist, schadet diesem Hörbuch nicht.
Fazit: durchaus hörenswert.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • BirkieCH
  • Wildhaus, St.Gallen Schweiz
  • 29.10.2009

Superamüsant

Ich habe mich bei diesem Hörbuch allerbestens amüsiert, habe es auch schon mehrmals gehört.
Wenn sich jemand locker unterhalten lassen möchte, dann ist er hier genau am richtigen Platz.
Viel Vergnügen!

11 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Gutes Höhrbuch!

Eigentlich ein gutes Höhrbuch, ein Stern abzug gibt es allerdings, da es besser gesprochen werden könnte. Ansonsten ist es recht unterhaltsam und das Ohr wert. :-)

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Sehr gelungen!

Jenseits aller Italien-Klischees gewährt der Autor Einblicke in das italienische Alltagsleben. Als angeheirateter Verwandter berichtet er ohne zu werten, was seine italienische Sippe im Allgemeinen und seinen Schwiegervater Antonio im Besonderen so liebenswert macht. Vom Autor hervorragend gelesen. Ein besonderes Vergnügen, schade dass es nur 6 Stunden dauert, ich könnte da ewig zuhören.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Nett, aber belanglos

Etwas fade gelesen, aber der Hauptcharakter Antonio kriegt eine eigene Stimmlage. Genau dieser Antonio hat mich schon recht bald genervt. Ein mühsamer, alter Mann. So gesehen gut erzählt, aber trotzdem kein Hörbuch das ich ein zweites Mal brauch. Wenn ich das direkt mit "Macho Man" vergleiche, wo versucht wird, auf ähnlichem Wege die türkische Lebensart zu entschlüsseln, so würd ich eher Macho Man ein zweites Mal anhören. Denn das war WIRKLICH lustig.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich