Regulärer Preis: 11,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Wie viele Touristen jährlich Nordkorea besuchen, lässt sich exakt sagen: Wenige. Und nur einer kam wegen einer Wasserrutsche. Satiriker und TV-Autor Christian Eisert reiste 1500 Kilometer durch die Kim-Diktatur. An seiner Seite eine kratzbürstige Fotoreporterin mit gefälschter Biografie - und der nordkoreanische Geheimdienst.

Diese Ferien in Nordkorea halten viele Überraschungen bereit: Hotelzimmer mit Softeisautomaten, Gestecke aus Blumen und Raketen und an der gefährlichsten Grenze der Welt: Ein Tänzchen zu "Tränen lügen nicht". Immer wieder gelingt Eisert und seiner Begleiterin ein Blick hinter die Kulissen des Systems. Schon bald aber geraten sie an ihre emotionalen Grenzen - und immer öfter aneinander. Doch getrennte Wege zu gehen, ist schwierig, wenn vor der Hotelanlage Wachen mit Kalaschnikows patrouillieren.

Christian Eisert, Jahrgang 1976, ist TV-Autor, Satiriker und Comedy-Coach. Gags, Sketche und Drehbücher schrieb er u.a. für die "Harald Schmidt Show", die "Sesamstraße" und "Shopping Queen" sowie für Comedians wie Oliver Pocher, Kaya Yanar oder Alfons mit dem Puschelmikro.
©2014 Ullstein Extra (P)2015 Eisert

Kritikerstimmen


Voll mit unterhaltsamen Beobachtungen, bizarren Dialogen und frei von Klischees.
-- Welt am Sonntag

Eisert versteht es, ironisch zu erzählen. Genau richtig, um die Absurdität eines Landes zu zeigen, in dem Menschen humorfrei leben und stets ihrem Führer dienen.
-- Hessischer Rundfunk

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    84
  • 4 Sterne
    52
  • 3 Sterne
    19
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    2

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    78
  • 4 Sterne
    38
  • 3 Sterne
    20
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    4

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    84
  • 4 Sterne
    48
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gut - aber...

Das Hörbuch ist echt gut die Geschichte absolut faszinierend man wird förmlich mit reingezogen. Der einzige wirklich nervtötende Punkt ist, dass der Sprecher zwischen laut und sehr leise wechselt. Das hat vielleicht einmal mit der Mischung zu tun, aber auch mit der teils sehr weinerlichen Stimme des Lesers. Etwas weniger getragen und melancholisch hätte der Sache sicherlich an vielen Stellen gut getan ansonsten aber wirklich sehr hörenswert.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

NordKorea ... hier kann auch die Sonne scheinen?!

Ein interessantes Hörbuch, welches ich mir sicherlich irgendwann nochmal anhören werde. Es ist gut geschrieben und enthält viele Informationen zu Nordkorea, aber diese werden schön eingebunden und wirken nie langweilig. Mein Bild von der VRK hat sich mit diesem Buch vergrößert... wenn man das so sagen kann. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen :) An den Sprecher muss man sich erst gewöhnen, aber das geht schnell. Da der Autor auch der Sprecher des Hörbuches ist, wird die emotionale Betonung auch sehr gut vermittelt und wirkt authentisch. Danke für die schönen Stunden des Vorlesens :)

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannende Reiseerzählung in ein Land...

... dass uns mehr als nur fremd erscheint. Mit Humor und Fakten, die die meisten wahrscheinlich nicht kannten.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Nett zu hören... aber etwas fehlt.

Ein Bericht über eine persönlich begründete Reise des Autors nach Nord Korea. Wesentlich geht es um das Spannungsverhältnis zwischen den beiden Reisenden unter den Bedingungen totalitärer Herrschaft. Eine Bizarre Diktatur zeigt eine absurde Oberfläche ihrer Ideologie. Der Autor hat auf Hintergrund Informationen verzichtet. Es hätte geholfen wenn er hier tiefer drauf eingegangen wäre, um die Gedanken der Reisenden besser verstehen zu können. So wirkt alles manchmal etwas naiv, als ob die Reisenden nicht gewusst hätten, wo sie hinfahren.

Der Autor ließt selber und macht es gut.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Walter Geiger

Sehr gut vorgesprochen, lustige Dialoge obwohl die politische Lage zur Zeit sehr angespannt ist. Eigentlich kam ich durch Zufall auf das Buch.
Sehr empfehlenswert.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

So sind Ferien in Norkorea

Halten Sie die Hörbuch-Ausgabe von Kim und Struppi für besser als das Buch?

Ich habe das Buch nicht gelesen (gibt es überhaupt eine Buch Version davon?!)

Welcher Moment von Kim und Struppi ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Die Stelle in der der Autor und seine Begleiter die alte Dame beobachten die versucht eine schwere Last auf ihr Fahrrad zu laden doch ihr zu helfen ist unmöglich ohne die Dame in schlimme Schwierigkeiten zu bringen. Dies war aber bei weitem nicht die einzige Stelle die mir im Gedächtnis geblieben ist. Dieses Hörbuch ist voll mit solchen Momenten.

Welche Figur hat Christian Eisert Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

Diese Frage ist für dieses Buch nicht relevant. Es ist ein Tatsachenbericht, da sind die Menschen erzählt wie sie waren.

Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

Ja, definitiv! Ich hätte mir nie gedacht dass es möglich wäre dass ich tatsächlich bei einem solchen Thema lachen würde aber so war es. Der Autor (der bei diesem Buch auch der Sprecher ist) hat so manche skurrile Situation so wieder gegeben das es komisch war. Dabei wird niemand herunter gemacht oder verabscheut. Alle bewahren ihr Gesicht (wie es in vielen Teilen Asiens eben so wichtig ist). Zur gleichen Zeit war ich aber auch erschüttert und fragte mich immer wieder wie so etwas nur möglich sein kann.
Ich hoffe sehr dass den beiden Reiseleitern nichts angetan wurde nach dem das Buch erschienen ist. In Nordkorea wird sicher alles akribisch dokumentiert. Auch wenn die Namen im Buch geändert wurden könnte man vielleicht die wahren Namen heraus finden.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich halte diesen Bericht für sehr Realitäts nahe. Einige der Situationen kannte ich (in abgeschwächter Form) von meinen Reisen durch China bereits. Obwohl mich Norkorea schon immer interessiert hat, dieses Buch hat mich in meiner Meinung gestärkt dass man doch nicht alles selbst gesehen haben muss.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Nicht nur für Nordkorea-Interessierte hörenswert!

Da ich mich ebenfalls entschlossen habe, eine Reise nach Nordkorea zu unternehmen, habe ich mir u.a. dieses Hörbuch zugelegt.
Und es gefällt mir gerade deshalb so gut, weil Christian Eisert die Nordkoreaner nicht, wie im Klappentext sinngemäß beschrieben, als "humorlose Kim-Marionetten" beschreibt und pauschal herablassend abstempelt, sondern das Nordkorea, das ihm tunnelblickartig präsentiert wird, sehr genau und differenziert beobachtet.

Wer hier eine akustische Freakshow erwartet, wird sicherlich enttäuscht sein. Denn es wird ganz klar: So bizarr dieser Steinzeitkommunismus auch wirken mag; dahinter verbirgt sich aller Linientreue zum Trotz auch sehr viel Menschlichkeit. Wie schwierig es sein muss, in einer Diktatur zu bestehen, und wie die Menschen damit fertig werden, darüber sollten wir nicht herablassend urteilen. Das ist jedoch leider die "unfeine deutsche Art", denn auch 70 Jahre nach Kriegsende wird unsere "eigene" ehemalige Diktatur immer noch verdrängt und bemäntelt statt adäquat aufgearbeitet - da ist es viel einfacher, mit dem Finger auf andere zu zeigen. Und man begeht dabei zwangsweise die "alten" Fehler wieder. "HoGeSa" und "Pegida" sind aktuelle Beispiele dafür.

Dem Autor ist vielleicht auch gerade deshalb die differenzierte Sicht auf Nordkorea gelungen, weil er selbst seine Kindheit in der DDR verbracht hat und somit sowohl die damit verbundenen Klischees kennt, als auch die Tatsache, dass im Westen auch nicht alles Gold ist, was glänzt.

Ein insgesamt sehr gelungenes Hörbuch, oft sehr witzig (ohne die Nordkoraner lächerlich zu machen), manchmal auch extrem beklemmend (haben die beiden Protagonisten doch ihre Biografien übertüncht, um an das Visum zu kommen) und bis zum Schluss spannend und interessant.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Gute Story, leider unterirdisch und nervig gelesen

Die Geschichte einer Urlaubsreise nach Nordkorea finde ich recht gut, auch der Inhalt ist bis auf wenige Passagen sehr interessant. Allein der Sprecher und Autor nervt mit seiner Art des sprechens....laut, leise im permanenten Wechsel. Nachgemachte weibliche Passagen nerven einfach...

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Gute Reisereportage.

Gelungene Reisereportage. Gute Darstellung der Verhältnisse in Nordkorea. Vom Autor selbst eingesprochen. Nur für Interessierte zu empfehlen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Ein sehr vergnüglicher Reisebericht

Ein interessanter Reisebericht
Sehr informativ umd vergnüglich. Der Sprecher
liest sehr unterhaltsam, abwechslungsreiche und originell .