Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Die Majestät des Hochlands, die unendliche Weite der Steppe und ihre Bewohner ziehen die Dänin Tania Blixen augenblicklich in den Bann, als sie sich 1914 im kolonialen Britisch-Ostafrika niederlässt und eine Kaffeeplantage gründet. In eindrucksvollen, farbigen Bildern beschreibt sie die märchenhaft-mystische Atmosphäre eines vom Untergang bedrohten Paradieses. Nina Hoss' Lesung lässt den Hörer Sehnsucht, Melancholie und Glück der großen Erzählerin mitfühlen.

    Eine Liebeserklärung an Kenia.
    ©2012 Manesse Verlag Zürich. Übersetzung: Gisela Perlet (P)2014 Der Hörverlag

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Jenseits von Afrika

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      59
    • 4 Sterne
      26
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      57
    • 4 Sterne
      14
    • 3 Sterne
      6
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      58
    • 4 Sterne
      19
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Hörbuch-Empfehlung

    Hat Ihnen Nina Hoss an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

    Die Sprecherin vermittelt wunderbar die Melancholie der Erzählung, man glaubt Baronin Blixen sprechen zu hören

    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Bitte nicht erwarten, die Geschichte des Film erzählt zu bekommen!

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Jenseits von Hollywood

    Man ist überrascht, wenn zum ersten Mal von "den Negern" die Rede ist. Vermutlich wollten Übersetzerin und Verlag das Wort wenigstens ein paar Mal vorkommen lassen, um den Geist der Zeit nicht vollends aus dem Text zu verbannen. Aber "Neger" hat inzwischen einen so negativen Klang, dass es meiner Ansicht nach klüger gewesen wäre, das Unwort konsequent durch Eingeborene zu ersetzen. Überraschend auch die Nüchternheit, mit der Nina Hoss den berühmten ersten Satz spricht. "Ich hatte eine Farm in Afrika …". Im Film wird er sehnsuchtsvoll gehaucht, Nina Hoss spricht ihn, als begönne sie einen Bericht für eine Kommission. Das wiederum ist konsequent. Bei welchen Quellen auch immer der Film sich bediente, um die Liebesgeschichte zwischen Blixen und dem Löwenflüsterer Denys Finch Hatton in den Mittelpunkt zu stellen – dieses Buch kann es nicht gewesen sein. Die Offizierstochter Karen Dinesen (alias Tania Blixen) ist zu sehr zur Diskretion erzogen, als dass sie ihre Gefühle für den Abenteurer veröffentlichen würde. Hier ist allenfalls von regelmäßigen gemeinsamen Abendessen die Rede. Kein Wort auch über ihre damals vor sich hin scheiternde Ehe mit Baron Blixen. Wer sich also eine genauere Einsicht in dieses Dreiergespann erhofft, braucht den Roman nicht zu hören. Wer allerdings mehr erfahren möchte über das Rechtsempfinden der Eingeborenen – das sich von unserem gar nicht so sehr unterscheidet –, wer in die kenianische Landschaft eintauchen möchte, in ihr Licht, ihre Gerüche, die Farben ihrer Blüten, der liegt hier richtig.

    17 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    sehr schön und ganz anders

    wer erwartet, hier Passagen und Ereignisse des Films wieder zu hören, der wird schon genau hinhören müssen.
    Zum Lesen bzw. hören total entspannend, klasse Gesprochen. Die Geschichte geht mehr um das, was im Film leider Nebenrollen spielt : die Menschen, die nicht eingewandert sind, sondern schon vorher da waren und diese Story einfülsamer machen als der Film.
    Aber ich glaube, erst das Buch lesen und dann den Film sehen, enttäuscht mehr.
    mir hat das Buch besser gefallen - trotz großartiger Filmkulisse....

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wunderbares Buch

    Es war ein Genuss dieses Hörbuch zu hören. Die detaillierte liebevolle Schilderung der afrikanischen Menschen war sehr berührend . Spannend auch die großen Unterschiede zwischen den einzelnen Völkern zu erfahren. Die große Liebe für Afrika, die Tania Blixen empfunden haben muss ist immerzu spürbar.Eine bessere Sprecherin als Nina Hoss kann ich mir nicht vorstellen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Großartig!

    Wie schön, dass das Buch so viel reicher und vielschichtiger ist, als der Film je hätte sein können. Eigentlich hat er nur den Titel übernommen. Die großartigen Bilder, die die Erzählung beschwört, KÖNNEN nicht verfilmt werden.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Unfassbar gut

    Ob die Realität näher am Film oder am Buch gewesen ist, mögen Andere beurteilen. Viel gemeinsam haben beide nicht. Aber schon auf der ersten Seite ist man so gefesselt, dass sich diese Frage nicht mehr stellt. Jedenfalls ist es alles andere als ein Liebesroman.
    "Ich hatte eine Farm in Afrika am Fuße des Ngonggebirges." Vielleicht ist es der schönste erste Satz eines Buches in der Literaturgeschichte. Wer das, wie ich, so empfindet, dem wird ein Versprechen gegeben, das das Buch bis zur letzten Seite einhält.
    Ernest Hemmingway himself - nicht gerade ein Musterbeispiel eines Feministen - sagte bei seiner Dankesrede zu seinem Litraturnobelpreis „Ich wäre heute froh – noch froher –, wenn dieser Preis an die Schriftstellerin Isak Dinesen gegangen wäre.“
    Der begnadete Erzähler wusste wohl genau, wovon er sprach. Bei der Beschreibung von Menschen, ihren Eigenarten, Motivationen, Charakterzügen, Ängsten und ihrem Streben nach Glück, spielt Tania Blixen alias Isak Dinesen ganz ohne Frage konkurenzlos in einer eigenen Liga.
    Also bitte den Film vergessen und das Buch lesen!
    Übrigens wird hier mal wieder ziemlich frustrierend deutlich, wie lächerlich die Sternchenbewertung bei Audible ist. Keine Ahnung, wie das zustande kommt, aber praktisch jedes Buch hat 4,5 Sterne. Dieses Buch ist von 99 % der 4,5-Sterner so weit entfernt wie der Polarstern von einer Glühbirne an der Kellertreppe.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Grosses Kino

    Grosses Kino und Urlaub für den Kopf und toll gelesen! Als wäre man dabei gewesen.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Leider einschläfernd

    Zugegeben, die Erzählung an sich ist schon über weite Strecken nicht besonders aufregend, jedoch nicht völlig frei von gewissen spannenden Momenten.
    Die - wenngleich angenehme- Stimme der Sprecherin hat aber in ihrer höhepunktlosen, beinahe monoton wirkenden Art des Vortragens letztlich allzu häufig zum Einschlafen verführt.
    Das Ganze empfiehlt sich also eher als nebenwirkungsfreier Schlaftablettenersatz, und das kann ja auch ganz schön sein...

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Eine Reise nach Afrika!

    Wunderbare Geschichte gut gelesen. Tip: Lesegeschwindigkeit auf 0,9. Dann ist es angenehm. Habe gern zugehört.

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Schade...

    Mein absolutes Lieblingsbuch!
    ABER: Leider so schnell gesprochen. Es bereitet eher Stress, als dass es sich entspannt anhören lässt.
    Leider gebe ich es zurück. Schade...

    2 Leute fanden das hilfreich