Jetzt kostenlos testen

  • Immer schön die Ballons halten

  • Erwachsen werden ist ja sonst nicht unsere Art
  • Von: Tobi Katze
  • Gesprochen von: Tobi Katze
  • Spieldauer: 5 Std. und 25 Min.
  • Ungekürztes Hörbuch
  • 4,2 out of 5 stars (28 Bewertungen)

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Erwachsenwerden war ja sowieso nie unser Ding!

    Henriette Liebling ist unzufrieden mit ihrem Leben. Sie hat sich eingerichtet in der Ereignislosigkeit mit einem sicheren, aber langweiligen Job, einer schönen, aber sterilen Wohnung und einer netten, aber monotonen Beziehung. Ganz klar: Das ist nicht ihr "Lieblingsleben". Das ist höchstens Plan B. Und so steht sie vor der Frage: Wie wird man eigentlich erwachsen, ohne sich selbst aufzugeben? Und: Muss sie ihr Leben ändern - oder sogar sich selbst?
    ©2017 Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg (P)2017 SAGA Egmont, Lindhardt og Ringhof A/S

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Immer schön die Ballons halten

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      13
    • 4 Sterne
      10
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      19
    • 4 Sterne
      5
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      14
    • 4 Sterne
      6
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      2

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wow!

    Wortgewaltige Offenbarung germanistischer Suche nach der Enklave umgeben von Materialismus und Utilitarismus. Was mich etwas störte war, dass die weibliche Ich-Erzählerin von einer männlichen Stimme gelesen wurde. Das führte anfangs zu der Fehlinterpretation, dass es sich bei Matthes und Heni um ein schwules Pärchen handelt, was sich dann mit der Zeit gegeben hat. Dem Erzähler ist es nicht wirklich gelungen Männer- und Frauenstimmen überzeugend zu differenzieren. Inhaltlich jedoch absolut hörenswert: geistreich und authentisch.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    In meinem Kopf sieht Heni aus wie Thorsten Sträter

    Ich mag die benutzte Sprache sehr. Und die männliche Stimme liest wirklich gut und lebendig.

    Was mein Kopf allerdings bis zuletzt nicht hinbekommen hat, ist, mir die weibliche Ich-Erzählerin wirklich als Frau vor zu stellen, wenn sie, besonders im Gespräch mit anderen Protagonisten, wie Thorsten Sträter klingt.
    (Ich liebe Thorsten Sträter, das ist nicht das Problem)

    Dadurch fällt es mir insgesamt schwer, die Ich- Erzählerin überhaupt weiblich wahr zu nehmen. Klar, auch als Frau kann ich die Gedankengänge und Empfindungen nachvollziehen, erkenne mich immer mal wieder selbst in manchen Überlegungen und doch bleibt mir ihr Frau Sein nicht greifbar. Da hat ihr Freund wesentlich weiblichere Züge.

    Deshalb frage ich mich, warum der Autor diesen Rahmen für die Geschichte gewählt hat und es dann auch noch selbst liest?

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ziemlich gut & anders als erwartet

    Danke, für das Kopfwaschen!
    Sehr viel mehr von dem, was ich brauche um mal wieder runter zu kommen und nachzudenken statt hinzunehmen 👍

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Weibliche Gedanken gesprochen männlich

    Tobi Katze ist ein genialer Schreiber und Vorleser. Diesmal viel es nur etwas schwerer, weil er spricht, was die weibliche Protagonistin denkt. Da musste das eigene Gehirn ganz schön umschalten. Vielleicht beim nächsten Mal im Doppel mit einer weiblichen Stimme.

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Leider enttäuschend

    Nachdem ich von dem ersten Buch Mega begeistert war, konnte ich es kaum erwarten, dass neue Buch zu hören! Leider kann dieses in keinster Weise mithalten und das soll es vielleicht auch nicht. Für mich war es eine Aneinanderreihung psychologischer Weisheiten, verpackt in eine langweilige Story, die auch nicht gut anzuhören war. Es wäre besser getan, die Story um einen Mann drehen zu lassen anstatt die Stimme so hoch zu ziehen, dass es lächerlich wirkt. Habe das Buch irgendwann abgebrochen (bzw. bin eingeschlafen und es ist durchgelaufen) weil ich ganze Passagen überhört habe. Es hat mich einfach nicht gepackt. Sehr schade!

    2 Leute fanden das hilfreich