Regulärer Preis: 39,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

"Shantaram" ist zurück!

"Shantaram" hat Millionen Menschen auf der ganzen Welt berührt. Die Geschichte des Australiers Lin, der aus dem Gefängnis ausbrach, in Mumbai untertauchte, als Arzt im Slum arbeitete und um die Liebe seines Lebens kämpfte, geht weiter. Zwei Jahre sind seitdem vergangen. Lin hat einen wichtigen Menschen verloren, den Mafiaboss Khaderbai, den er verehrte wie einen Vater. Seitdem bekämpfen sich die verschiedenen Gangs immer unerbittlicher, und die Gewalt eskaliert. Dann begegnet Lin einem heiligen Mann, der alles infrage stellt, was Lin über die Liebe und das Leben zu wissen glaubte. Lin würde die Stadt am liebsten verlassen, aber zwei Dinge halten ihn davon ab: die Liebe und ein fatales Versprechen, das er nicht brechen kann...

Gelesen von dem renommierten Hörbuchsprecher Jürgen Holdorf, der bereits dem Bestseller "Shantaram" seine Stimme geliehen hat.
©2015 Gregory David Roberts. Übersetzung von Sibylle Schmidt (P)2016 Der Hörverlag

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    293
  • 4 Sterne
    109
  • 3 Sterne
    46
  • 2 Sterne
    10
  • 1 Stern
    11

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    370
  • 4 Sterne
    66
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    248
  • 4 Sterne
    110
  • 3 Sterne
    57
  • 2 Sterne
    17
  • 1 Stern
    15
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Atemberaubende Fortsetzung

Kurz vorweg: Wer "Shantaram" mochte, dem wird auch dieser Roman gefallen.

Ich bin so fasziniert von der Handlung und von den Figuren, von ihren Charakteren und Eigenheiten, von der Erzählweise des Autors, dass ich dieses Buch mit Sicherheit noch mal hören werde.

Zur Handlung möchte nur so viel verraten: Wie in der Inhaltsangabe bereits beschrieben, ist es eine Fortsetzung des Bestseller Romans "Shantaram" (den sollte man unbedingt hören, bevor man sich dieses Hörbuch aneignet).
Und ebenso wie im ersten Teil geht es auch hier um die Liebe, um die Mafia in Bombay und um ihre Machenschaften, um Drogen, um Freundschaft, um die Freiheit und um den Sinn des Lebens. Dabei achtet Gregory Roberts stets darauf, dass man sich an die Figuren erinnert – er umreißt jeweils kurz, aber definitiv nicht zu ausschweifend, wer in Lins Leben welche Rolle gespielt hat, welche Episode seines Lebens er mit diesem oder jenem Menschen erlebt hat. So war mir stets klar, wie die Beziehung zu den jeweiligen Charakteren „damals“, in "Shantaram", zustande gekommen ist, und welche Erlebnisse die jeweiligen Protagonisten miteinander teilen.

Das Buch ist so bezaubernd schön, weil man damit in eine andere Welt abtaucht. Es bringt einen zum Lachen, zum Weinen, zum Schmunzeln, zum Ärgern, zum Freuen – man erlebt alle Facetten menschlicher Emotionen.

Gregory Roberts ist einfach ein wunderbarer Autor und Philosoph, und er versteht es, den Leser (bzw. Hörer) in seinen Bann zu ziehen. Trotz einiger Tragik, die dieses Buch natürlich auch beinhaltet, blickt man glücklich und optimistisch in die Zukunft, wenn man dieses Buch beendet hat.

Jürgen Holdorf macht auch hier einen grandiosen Job als Sprecher, ich kann mir für dieses Buch keinen anderen vorstellen. Die einzelnen Charaktere sind gut zu unterscheiden, die jeweilige Stimmung kommt hervorragend rüber.

Ich bin schlichtweg begeistert, und wie bei jedem guten Hörbuch bedauere ich, dass es schon zu Ende ist.

22 von 23 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Kommt leider nicht an Shantaram heran....

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Anfangs dachte ich, dass 'Im Schatten des Berges' von Gregory Roberts ganauso gut ist wie 'Shantaram'. Aber bei diesem Buch habe ich das Gefühl, dass Roberts krampfhaft versucht hat die Seiten zu füllen um ein ebenso langes Buch wie beim ersten Mal zu schreiben. Ich finde viele Passagen, vor allem im zweiten Teil des Buches, langweilig und erzwungen. Vielleicht ist dehalb die gekürzte Version für diejenigen, die unbedingt wissen möchten, wie es mit Lin weitergeht, empfehlenswerter.
Der Leser sei dabei auf viele sehr philosophische und spirituelle Diskurse gefasst!
Großartig wie beim ersten Mal ist der Leser Jürgen Holdorf!

9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Thomas
  • Frechen, Deutschland
  • 13.12.2016

Sehr empfehlenswert!

Ein würdiger Nachfolger des ersten Teils über das Leben von Shantaram.
Ich habe jede Minute genossen.
Geschichte top, Vorleser absolut top.
Wer Indien oder die Menschen dort, und alles darüber kennen lernen will kommt an diesen beiden Büchern nicht vorbei.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Judith
  • Ginsheim-Gustavsburg, Deutschland
  • 28.11.2016

Ein angenehmes Folgebuch

Es ist gelungen, plaetschtert dahin, ist aber mit dem 1. Buch nicht zu vergleichen. Der Sprecher ist einfach phantastisch, danke!

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Überraschend gute Fortsetzung

Habe Shantaram vor einer Ewigkeit gelesen und war damals hin und weg. Bin ziemlich neu in der Szene der Hörbuchhörer und bin positiv überrascht. Die Geschichte ist mitreisend und der Sprecher super!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einfach Shantaram!

Shantaram wie man ihn sich wünscht. Ich war vom ersten begeistert und zweite machte nicht minder Spaß.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Eine ganz außergewöhnliche Geschichte

Eine ganz außergewöhnliche Geschichte beeindruckend und bewegend erzählt. Gelungene Fortsetzung von "Shantaram". 33 Std. 39 Min. hört sich lang an - ist aber ein ausgesprochen kurzweiliges Hörvergnügen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Teil 1 war besser

Sprecher Jürgen Holdorf - wie in Teil 1 - sehr gut. Inhalt naja - beinahe enttäuschend... Teil 1 war inhaltlich eindeutig besser.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

es könnte immer so weitergehen

Wieder trug mich dieses Buch nach Mumbai, mit so viel verschiedenen Gefühlen.
Warum müssen solche Bücher ein Ende haben? Es war wunderbar, dieser fantastischen Geschichte, vorlesen mit dieser wunderbaren Stimme in die Welt von Shantaram einzutauchen. Danke dafür.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Kommt nicht an den Vorgänger ran

Ich habe den ersten Teil, Shantaram, sehr gerne gehört. Der Sprecher war auch diesmal wieder super, aber die Geschichte und die Art, wie sie erzählt wurde war mir wirklich zu kitschig. Während ich beim ersten Teil vor allem die Passagen geliebt habe, die einem Indien näher bringen (zum Beispiel als shantaram ankommt oder in den Slum zieht), hat mir das bei diesem Teil gefehlt. Auch fiel es mir diesmal schwer mit den Figuren mitzufühlen. Alle kamen mir vor wie Randfiguren, die dazu da waren, shantarams und Karlas "Liebesgeschichte" auszuschmücken, welche ich absolut nicht mitfühlen könnte. Shantaram und Karla kommen beide unglaublich arrogant rüber, Karla noch dazu manipulativ. Und der Autor hat mit Metaphern und Bildern wie beispielsweise den "Königinnen in Karlas Blick" wirklich übertrieben. Schade.