Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    "The Work" von Byron Katie, diese berühmte und radikale Methode zur Selbsterkenntnis, ist für viele der Weg, um das Loslassen zu lernen. Auch für die bekannte Schauspielerin Ina Rudolph begann, als sie auf "The Work" stieß, ein tiefer innerer Veränderungsprozess. In lebendigen und berührenden Geschichten erzählt sie, wie sie lernte, mit ihren Gedanken Frieden zu schließen. Damit macht sie Mut, einen neuen Blick aufs Leben zu werfen und zeigt, wie sich innere Freiheit anfühlen kann.

    Für das Hörbuch liest die Schauspielerin eine Auswahl der Geschichten.
    ©2013 Arkana (P)2014 Arkana

    Das sagen andere Hörer zu Ich will ja loslassen, doch woran halte ich mich dann fest?

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      166
    • 4 Sterne
      47
    • 3 Sterne
      30
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      16
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      147
    • 4 Sterne
      51
    • 3 Sterne
      19
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      7
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      133
    • 4 Sterne
      44
    • 3 Sterne
      32
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      15

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    ...in der letzten halbe Stunde liefen Tränen....

    Zunächst: Eine klare Kaufemtpfehlung!

    In vielen, vielen Kleinigkeiten habe ich mich selbst oder besser meinen bisherigen Weg durch mein Leben wiedergefunden. Ich kenne "The Work", habe aber bislang keinen entsprechenden Workshop gemacht und mich immer und immer wieder gefragt, wie soll ich das nur anstellen? Einige Techniken, die erwähnt wurden (Yoga/Meditation) sind mir geläufig, aber - ja - auch für mich waren sie nicht meine Straßenkarte zu mir selbst, meinem Wohlgefühl und der Zufriedenheit. Mit dem Hörbuch habe ich jetzt eine Möglichkeit mir "The Work" viel besser anzueignen. Es verhält sich ähnlich wie das verstehen einer DIN A4 seitigen Formel: ich habe endlich einen Lehrer gefunden, der mir das so anschaulich darstellen kann, dass der Knoten geplatzt ist. Beim Nachfühlen des vorgelesenen ist mir im Nachhinein auch aufgefallen, dass ich diesen Weg intuitiv auch schon in meinem Leben genutzt habe. Leider habe ich vergessen, dass ich dieses Werkzeug bereits habe. Und den einzigen Fehler den man im Nachgang machen kann ist, nichts zu machen, es nicht zu versuchen.
    Anhand dieser wunderbaren aus dem Leben gegriffenen Geschichten, kann man die Wirkung gut verstehen, nachvollziehen....und einigen Stellen macht es im Hinterkopf "klick" ..."ah deswegen...so betrachtet...ja genau" und ich gebe gern zu, dass in der letzten halben Stunde zuhören die Tränen kullerten, weil ich mich selbst selten so verstanden habe. Danke dafür!

    23 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Ganz okay!

    Grundsätzlich ein gutes Hörbuch.
    Allerdings hatte ich mir persönlich mehr „Hilfe“ zum Thema Liebeskummer und EX loslassen erhofft. Wenn man aber die Work-Geschichten überträgt, kann das auch funktionieren. Viele hilfreiche The Work-Beispiele.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Top

    Endlich mal ein Buch, welches sehr verständlich ist und wirklich ein Helfer ist.....denn es ist umsetzbar.....Dankeschön

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    So ein mist

    Das ist ihre Lebensgeschichte... Aber nicht meine... Kann mit dem ganzen überhaupt nichts anfangen... Das hat überhaupt nichts mit los lassen oder der gleichen zu tun, habe abgebrochen und gebe es zurück...

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Pure Lebenserleichterung

    Ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren damit, Glaubenssätze aufzulösen und noch nie habe ich etwas gefunden, was so leicht, effektiv und schnell anwendbar ist. Diese Methode ist einfach nur großartig und ich kann wirklich jedem empfehlen, sich damit zu beschäftigen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Authentisch und klar

    Ina Rudolph zeigt uns basierend auf den eigenen Erfahrungen authentisch, wie wir Frieden finden können. "Geschichten" die wir alle mehr oder weniger gut kennen, lassen uns teilhaben. Sehr empfehlenswert.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Eins der besten Bücher

    Ina Rudolph beschreibt in diesem Hörbuch das Konzept von Byron Katie 'The work' ganz verständlich dar.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein gutes Buch, man kann lernen

    Das Hörbuch war gut und lässt einem darüber nachdenken und man lernt mit. Die Sprecherin ist überzeugend.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Hat mir sehr geholfen

    Ich leide unter einer Angststörung mit Panikattacken. Das Hörbuch regt zum Nachdenken an und hat mir persönlich sehr geholfen. Man sollte nicht alles glauben, was man denkt.......



    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Schwammig, nicht viel Eigenes

    Das Hörbuch bezieht sich sehr viel auf andere Theorien und Autoren. Leerzeichen mir hat es nicht viel neue Erkenntnisse gebracht. Auf das Loslassen an sich wird nicht konkret eingegangen. Sondern es werden nur Methoden kopiert die es schon gibt.