Jetzt kostenlos testen

Ich ging in die Dunkelheit

Eine wahre Geschichte von der Suche nach einem Mörder
Sprecher: Juliane Köhler
Spieldauer: 11 Std. und 57 Min.
4.5 out of 5 stars (10 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Der Killer kam immer nachts: Von 1976 bis 1986 ereignete sich in beschaulichen Vororten in Kalifornien eine Vergewaltigungs- und Mordserie, die die USA in ihren Grundfesten erschütterte. Auf unheimliche Weise tauchte der Mörder plötzlich im Schlafzimmer seiner Opfer auf. Und immer wieder entkam er unerkannt. Der "Golden State Killer": ein Mysterium, an dem sich trotz zahlloser Spuren Generationen von Ermittlern die Zähne ausbissen. Michelle McNamara heftete sich an die Fersen des Verbrechers und ermittelte über acht Jahre lang auf eigene Faust. Sie kam dem Monster immer näher - und starb, kurz bevor sie ihren Bericht fertigstellen konnte.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2019 Atrium (P)2019 DAV

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    8
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    7
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    7
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein absoluter Volltreffer

Wen die Hörprobe auch nur im entferntesten anspricht, sollte unbedingt zugreifen!
Der Schreibstil ist fantastisch. Er bringt einem in kleinen Stücken das große Ganze näher und zeichnet nach und nach ein Bild, dass einem Gänsehaut verschafft. - auch auf die unangenehme Art und Weise.
Ab und zu hab man dieses "das gibts doch nicht! Gefühl", weil man sich so vorkommt, als würde man einen Krimi schauen, aber leider, war es wohl wirklich so.

3 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich