Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Sie sind Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Als der ehemalige Anwalt Jan de Fries mit seinen Freunden Uz und Onno zum Krabbenfischen auf die Nordsee hinausfährt, ahnt er nicht, dass er nur wenige Stunden später in die leeren Augenhöhlen einer toten Frau starren wird. Für die zuständigen Kriminalbeamten Hahn und Mackensen steht von Anfang an fest, dass die Tote bei einem Segelunfall ums Leben gekommen ist. Jan und die Schwester der Toten, Eva Ehrlich, hingegen sind überzeugt davon, dass es sich um Mord handelt.

    Evas Bitte, die Todesumstände ihrer Schwester zu untersuchen, lehnt Jan zunächst ab. Aber Evas blaue Augen und das Auftauchen einer zweiten Wasserleiche im Hafen von Norddeich, bewegen ihn doch dazu, der Bitte der Verzweifelten nachzukommen. Zumal der zweite, unbekannte Tote nicht in der Nordsee ertrunken, sondern auf besonders diabolische und heimtückische Art umgebracht wurde.


    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
    ©2014 Amazon EU S.à r.l. (P)2015 Audible Studios

    Das sagen andere Hörer zu Granat für Greetsiel

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      627
    • 4 Sterne
      256
    • 3 Sterne
      63
    • 2 Sterne
      31
    • 1 Stern
      26
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      643
    • 4 Sterne
      201
    • 3 Sterne
      52
    • 2 Sterne
      18
    • 1 Stern
      18
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      520
    • 4 Sterne
      282
    • 3 Sterne
      74
    • 2 Sterne
      26
    • 1 Stern
      28

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Ostfriesischer 007

    Mir hat die Geschichte nicht gefallen. Was nicht unbedingt an der Story lag (sie war zwar voraussehbar, aber ...), sondern am Aufbau und drumherum. Die ersten zwei Stunden waren eine Quälerei mit einem monotonen Sprecher und langweiligen Inhalt. Als es spannender wurde, fing es an mich zu nerven, dass die körperlichen Attribute jeder weiblichen Protagonistin über Längen und immer mit denselben Beschreibungen aufgezählt wurden. Lange Beine, super Figur, sieht viel jünger aus etc. Das macht gefühlt ein Drittel des Hörbuchs aus; hat aber nichts mit dem Inhalt zu tun und wirkt nur mega stumpf. Das Ende ist, wie erwähnt, vom Anfang an voraussehbar. Die Story altbekannt. Nix neues.

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Sexistisch - schlecht recherchiert

    Bei Krimis bin ich echt nicht anspruchsvoll, ich erwarte lediglich einen spannenden Zeitvertreib. Aber das, was der Autor hier abliefert ist einfach nur schlimm. In jedem Kapitel bewundert der Hauptprotagonist Frauenbeine. Zudem ist die Story wirklich schlecht recherchiert. Ein Antrag im Ermittlungsverfahren nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch? Ich weiß ja nicht... Wurde das Buch lektoriert? Könnte spannend sein, aber so...

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Absoluter Fehlgriff

    Würden Sie dieses Buch einem Freund empfehlen? Warum oder warum nicht?

    Finger weg, außer man steht auf sanft plätschernde Unterhaltung. Der Sprecher scheint auch von der Geschichte nicht besonders mitgerissen zu werden. Schade.

    Würden Sie es noch mal mit einem anderen Hörbuch mit Jürgen Holdorf versuchen?

    Nein

    War es für Sie die Zeit wert, sich Granat für Greetsiel (Jan de Fries 1) anzuhören?

    Nein, habe nach nicht mal der Hälfte aufgegeben.

    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Lange, langweilige Passagen. Es kommt kein Friesisches Flair auf. Handlung ist sprunghaft und das Benehmen der Hauptperson nicht nachvollziehbar und es gibt zu viele Übertretungen des Datenschutzes, die hier schön geredet werden. So etwas geht garnicht!

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Gähn und ärger...

    Das war mein erster und letzter Krimi aus dieser Reihe, schade. Auf der Suche nach einer neuen Hörspielserie habe ich mich durch die vielen positiven Kommentare dazu hinreißen lassen das Hörbuch zu kaufen, obwohl mit beim „reinhören“ schon klar war, das der Sprecher nicht zu meinen Favoriten zählen wird. Ich will von der Handlung gar nichts verraten, nur soviel, dass einfach vieles in diesem Stück unglaubwürdig und konstruiert wirkt. Der Sprecher sehr monoton und die Aussprache einiger Namen z.B. Thyra= wie Türa statt Teira ist gruselig. Hat mir also insgesamt nur wenig gefallen.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars
    • UK
    • 13.07.2020

    Unglaublich ägerlich

    Nach einem doch vielversprechenden Beginn der Story , unglaublich häufige Wiederholungen. Als wenn der Leser/ Hörer nicht in der Lage ist, eine Aussage zu verstehen, wird derselbe Fakt mind. noch einmal anders formuliert und in folgenden Kapiteln wiederholt (Vielleicht hat ja auch der Schriftsteller vergessen, was schon gesagt wurde?) . Das Ganze gepaart mit einfacher Sprache, für die Handlung oder auch die (allerdings nicht vorhandenen) Spannungsbogen völlig überflüssige Beschreibungen von Personen und mit komplett absurden Aktionen, die physikalisch nicht realisierbar wären. Kurz gesagt: Sprache: einfach Handlung: dürftig/ voller Phrasen/ psychologisch nicht nachvollziehbar Spannung: nicht vorhanden Inhalt: ? Recherchen gleich Null Gesamturteil: Einfach ärgerlich

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Besser als erwartet

    Ok, von den typischen regionalen Krimis erwarte ich in der Regel nicht viel, Theodor Reisdorff und Konsorten sind da eher laue Kost. Hier hingegen muss ich sagen, fand ich Story und Figuren durchaus interessant und fühlte mich bis zum Ende gut unterhalten. Der Sprecher ist sicherlich durchaus speziell, mich erinnerte er ein wenig an D. Wischmeyer, aber genau deshalb fand ich ihn in seiner humorig trockenen Art überaus passend. Ich werde diese Reihe in jedem Fall weiter hören

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Klasse Storry, toller Sprecher.......

    Die Storry hat mir sehr gut gefallen. Der Sprecher passt hervorragend. Freue mich auf Teil 2!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    An sich spannend....

    ...aber der Autor hat die Neigung in regelmäßig einzelne Wörter in zwei Sätzen vier mal zu wiederholen. Dass man das lieber nicht machen sollte haben meine Kinder schon in der Grundschule gelernt. Der Sprecher müsste sich vielleicht auch mal erkundigen, wie man die ostfriesischen Ortsnamen spricht, als Auricher bekomme ich jedes Mal Zahnschmerzen, wenn ich höre, wie er z. B. Pewsum oder Upleward sagt.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Sorry!!

    das Hörbuch ist gefährlich!! Tödliche Langeweile...schade ich hatte etwas ostfriesischen Charme erwartet und muss mir anhören das Aale Aas fressen...das weiß ich schon aus der Blechtrommel. Mich interessieren auch nicht die Abkürzungen für Küstenmotorboote...insgesamt viel zu langatmig und dazu auch noch etwas monoton gelesen. Tut mir leid.

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Rausgeschmissenes Guthaben für MICH

    Gibt es irgendetwas, das Sie an diesem Hörbuch ändern würden?

    Als gebürtige Ostfriesin wagte ich mich vor einigen Jahren an die Ostfriesenkrimis von Herrn Wolf heran. Ich war sofort gefesselt und verschlinge heue noch jede neue Ausgabe. Für meine morgendliche Radtour von 30 Minuten war ich nun auf der Suche nach einem Hörbuch, möglichst mit ähnlichem Genre.Granat für Greetsiel (ich habe 10 Jahre in Greetsiel gelebt und wohne noch heute in der Gemeinde Krummhörn) klang verlockend, spannend und unterhaltsam. Als Hörbuch gekauft, auf die Ohren und los gehts. Doch bereits nach nur 3 Kapiteln hab ich die Nase echt voll. Zum einen ist die detailierte Erklärung der einzelnen Charaktere zum Einschlafen lang (okay, so hätte ich der Sache aber noch eine Chance gegeben, das hat ja irgendann ein Ende), zum anderen jedoch bin ich vom Autoren mehr als enttäuscht, dass so wenig Recherche betrieben wurde. Bereits nach nur einer Stunde sind 3 Ortsnamen völlig falsch ausgesprochen. Ein Laie mag das nicht bemerken, aber für mich, als Ostfriese, ist es eine Qual von der "Emdener Gerichtsmedizin" (es heißt: Emder) zu hören, oder von Upleward (vom Autoren: Upp-leward) oder Pewsum (vom Autoren Pew-summ). Schade. Für mich ist das Höhrbuch ein rausgeschmissenes Guthaben.

    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Ich kann jetzt natürlich nur für mich sprechen und gebe der Geschichte trotzdem 3 Punkte, auch wenn ich nicht mehr als 3 Kapiteln gehört habe. Die Story an sich scheint ganz gut zu sein, wenn ich mir die Bewertungen so anschaue...

    8 Leute fanden das hilfreich