Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Während des G9-Gipfels in London werden zwei Menschen auf bestialische Weise ermordet. Sterbend flüstert eines der Opfer rätselhafte Worte - sind sie der Schlüssel zu einem alle Dimensionen sprengenden Verbrechen?

    Brisant, packend und erschreckend realistisch: Die neue Thriller-Serie von Arne Dahl beginnt: Der erste Fall für die geheimen Ermittler vom Europol-Team.

    ©2012 Piper Verlag GmbH (P)2012 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

    Kritikerstimmen

    Spannend, intelligent und realistisch
    -- 1LIVE

    Mit Gier hat Dahl Dantes Göttliche Komödie für den Kriminalroman erschaffen.
    -- NDR Kultur

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Gier

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      59
    • 4 Sterne
      42
    • 3 Sterne
      29
    • 2 Sterne
      15
    • 1 Stern
      4
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      47
    • 4 Sterne
      23
    • 3 Sterne
      10
    • 2 Sterne
      8
    • 1 Stern
      5
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      41
    • 4 Sterne
      26
    • 3 Sterne
      19
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      4

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Verwirrung auf ganzer Linie, schlecht gelesen

    Ich hab die anderen Hörbücher von Arne Dahl fast in einem durchweg gehört. Ich mag den Autor sehr. Gelesen von Till Hagen, ein unschlagbares Team.

    Aber bei "Gier" hab ich mich gequält.
    Es ist unglaublich anstrengend, da zu zuhören...

    Es ist für mich das schwächste Buch von Arne Dahl bisher.
    Verwirrung auf der ganzen Linie. Diese vielen Figuren ohne wirklichen Charakter.
    Die ganzen Namen, die ich mir kaum merken kann und mich ständig frage, wer war das denn noch mal?
    Auch die Handlung ist so verworren, das ich nicht wirklich sagen kann, worum es jetzt genau in dem Buch geht. (könnte aber auch am Sprecher liegen, siehe unten)

    Des Weiteren hatte ich ständig das Gefühl, da fehlt doch was. Was hab ich denn da nicht mitgekriegt?
    Gut, es ist ja auch ein gekürztes Hörbuch und gekürzte Fassungen mag ich grundsätzlich nicht. Leider gibt es aber nur diese Version.

    Nun bleibt mir nichts anderes übrig, als das Buch zu kaufen, es selbst zu lesen, um festzustellen, ob es wirklich am Autor lag oder an der gekürzten Fassung oder am Sprecher.

    Ich will Till Hagen zurück!!!!!

    Wolfram Koch liest wie ferngesteuert, mit äußerst merkwürdigen Sprechpausen.
    Manchmal hatte ich den Eindruck, die haben da bei der Aufnahme was zusammengeschnitten und das Herrn Koch gar nicht die ganze Schuld trifft.

    Teilweise war ich verwundert, dass der Verlag sich traut ein solches Hörbuch auf den Markt zu bringen. Was ebenfalls dazu führt, dass ich der Handlung kaum folgen konnte.

    Es gibt es eigentlich nur eine einzige Lösung aus dem Dilemma: Till Hagen liest die ungekürzte Version. Bitte!

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars

    Gute Story, schwacher Vortrag

    Wo war Till Hagen, als dieses Hörbuch aufgenommen wurde? Selten habe ich so einen schlechten Sprecher erlebt. Pausen, die unnötig oder verwirrend sind, falsche Betonungen, meist ein roboterhaftes Textheruntergeratter... schade! Till Hagen gab den Figuren Leben und Geist und durch seine gelegentlich ironische Art auch häufiger Grund zum Schmunzeln. Wenn's nach mir ginge, würde dieses spannende Hörbuch mit Till Hagen neu vertont!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    "GIER" ist nicht der beste Wurf von Arne Dahl

    So sehr ich seine A-Gruppe-Serie mochte, so wenig fand ich in "GIER" das Reizvolle von Arne Dahl: gut profilierte Charaktere, eine gut verstrickte Geschichte und diesen leisen Humor in den Dialogen. Dagegen ist "Gier": eine höchst unglaubwürdige Geschichte, uns allen bekannte Schlagzeilen über Delikte, Korruption und Geldmachenschaften uninspiriert in eine logikferne Story gegossen; die neuen Ermittler sind durchwegs klischeehaft und hölzern, die Sprache weit unter dem bisherigen Dahl.
    "er lächelte schief" kommt gefühlte 50 Mal vor, genauso "Bürolandschaft".
    Der Sprecher bringt auch keinen Funken rüber. Es liegt aber wahrscheinlich am matten Text, aus dem nicht mal der hervorragende Till Hagen etwas hätte machen können.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars

    gut, aber kompliziert

    Als ich den ersten Teil des Hörbuches gehört hatte, dachte ich mir, ich sei vielleicht zu blöd oder beim Autofahren zu unkonzentriert, dass ich mir nicht sämtliche wichtigen Personen und Handlungsstränge merken konnte. Als ich aber im SPIEGEL auf eine Rezension stieß, welche die Fülle an Information bemängelte, denke ich mir, dass die vergebenen drei Sterne gerechtfertigt sind.
    Ich hörte den ersten und den zweiten Teil jeweils zwei Mal, so dass mir einige Namen und Abläufe zumindest bekannt vorkamen.

    Die Story ist aktuell und interessant, Wolfram Koch gibt sein Bestes, die vielen Personen individuell klingen zu lassen und Spannung aufzubauen.
    Insgesamt aber - und das sage ich nun zum dritten und letzten Mal: Ist alles zu überladen und überfordernd.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Schwacher Arne Dahl

    Für mich zählt "Gier" zu einem der schwächsten Krimis von Arne Dahl.
    Klar, Verbrecherjagd in Schweden weitet sich zwangsläufig irgendwann auf ganz Europa aus, damit hatte ich beim Hören weniger ein Problem. Allerdings waren es doch viele, vielleicht zu viele neue Personen, Strukturen und Handlungsstränge.
    Am Ende bleibt das Gefühl, nie wirklich in die Geschichte gefunden zu haben.
    Was sicherlich auch am Sprecher liegt: wenn man über Jahre eine feste Stimme gewohnt ist, fällt es den Ohren sehr schwer, was Neues zu akzeptieren. Zuweilen eine echt furchtbar langweilige Stimme und eine sehr ermüdende Story! Es gibt wirklich bessere Dahls!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    spannend und überraschend

    Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

    Die Geschichte hat verschiedene Handlungsstränge, die man konzentriert hören muss. Die Personen und Handlungen werden interessant und abwechslungsreich entwickelt bis zum spannenden Schluss.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Schade!

    Ich hatte die ersten sechs Fälle und „Dunkelziffer“, alle gesprochen von Till Hagen, mit Spannung gehört und war nun voller Erwartung zu „Zorn“ übergegangen, gesprochen von Wolfram Koch; leider ohne vor dem Download von der Hörprobe Gebrauch zu machen. Nach einer halben Stunde bin ich ausgestiegen und zu „Gier“ gewechselt, in der Hoffnung, es wird besser. Wurde es nicht. Ich hab jedoch beschlossen durchzuhalten. Wolfram Koch macht genau das nicht einfach. Falsche Betonungen, abgehackte Wiedergabe von Monologen, Pausen, die an der Stelle, an der sie gemacht wurden, völlig unsinnig sind – all das konterkariert den Spannungsbogen, den der Autor aufbauen will. Kurz: Wirklich schade. Für mich waren „Zorn“ und „Gier“ ein Fehlkauf. Sollten beide Hörbücher irgendwann von Till Hagen gelesen werden – ich freue mich drauf!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars

    Nicht empfehlenswert

    Viel zu verworrene Story, zu viele mitwirkende Personen deren Namen man sich nur schwer merken kann. Auch zu viele Handlungsorte, die ganze Handlung wirkt unschlüssig und unlogisch. Ich hätte vor dem Download besser die anderen Rezensionen gelesen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars

    Post für Herrn Dahl

    Sehr geehrter Herr Dahl.

    Nur diese eine Bitte -aber dafür mit vielen "Bitte Bitte's"
    Back to the roots.

    Bittende Grüße
    Renate Bülow (die zu hoffen wagt, dass dann auch der unvergleichliche Herr Hagen wieder die Lesung für die Hörbücher übernimmt)

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Schade das es gekürzt ist

    Spannender Krimi mit tollen neuen und bekannten Charaktären.
    Leider fällt es deutlich auf, dass gekürzt wurde, da die Entwicklung in Arne Dahls Büchern me ich sehr filigran und verschachtelt ist. Durch die Kürzungen wirkt es gelegentlich abrupt.
    Trotzdem eine Freude das Hörbuch Heu hören.