Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Spätsommer in Stockholm, Sonntagnachmittag zwischen drei und vier Uhr: In dieser scheinbar friedvollen Zeit geschieht ein buchstäblich unsichtbares Verbrechen. Lena Lindberg, ein Mitglied der A-Gruppe, wird zur ahnungslosen Zeugin des Mordes an einer jungen Frau. Und während ihr Vorgesetzter Paul Hjelm den undankbaren Auftrag erhält, den verschwundenen Geheimdienstchef zu finden, stoßen seine Ermittler auf eine Serie sadistischer, heimtückischer Mordfälle. Als auch Hjelms Tochter Tora ins Visier des Täters gerät, greift die A-Gruppe zu außergewöhnlichen Mitteln.

International, spannend, aktuell - mit dem zehnten und letzten Band, "Bußestunde", krönt Arne Dahl seine Serie um Paul Hjelm und Kerstin Holm.

"Bußestunde" ("Himmelsöga", 2007) ist der zehnte Roman aus Arne Dahls Kriminalreihe um Paul Hjelm und Kerstin Holm von der Sonderermittlungsgruppe "A-Gruppe".

©2013 Piper Verlag GmbH, München (P)2013 OSTERWOLDaudio bei Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Kritikerstimmen

Ein Meisterstück skandinavischer Kriminalliteratur.
-- Politiken

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    58
  • 4 Sterne
    38
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    47
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    43
  • 4 Sterne
    26
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Cornelia
  • Rastede, Deutschland
  • 21.09.2013

zu stark gekürzt

das hörbuch ist sehr stark gekürzt. manchal hatte ich das gefühl, mein player hätte ein kapitel übersprungen - sehr schade. der sprecher ist nicht so gut wie till hagen. ich hätte mir gewünscht, dass es für die ganze reihe einen sprecher gibt. und warum spricht jorge auf einmal wie ein mexikaner?
trotzdem bin ich ein großer arne dahl fan, aber das buch hätte ich, im nachhinein, lieber gelesen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Ein würdiger Abschluss für eine tolle Krimi-Serie

Lena Lindberg, Mitglied des A-Teams, ist als erste am Tatort eines Überfalls in Stockholm. Was anfangs aussieht wie ein einfacher Raubüberfall, entpuppt sich schnell zu einem weiteren Fall für das A-Team. Gleichzeitig bekommt Paul Hjelm den Auftrag, den verschwundenen Geheimdienstchef zu finden. Diese beiden Fälle laufen parallel und überschneiden sich in dem Moment, als die Tochter von Paul Hjelm ins Visier des Täters gerät. Vor dem Hintergrund der angekündigten Auflösung der A-Gruppe beginnen alle Mitglieder hochmotiviert zu ermitteln.

Die siebeneinhalb Stunden Hörbuch sind mal wieder viel zu schnell verflogen. Ein eindeutiges Zeichen für ein gutes Hörbuch. Arne Dahl gelingt es sehr gut, die zehn Jahre A-Team noch ein mal Revue passieren zu lassen, ohne zu sehr von den aktuellen Fällen abzulenken. Einige Täter und Freunde aus vergangenen Zeiten spielen eine Rolle in den beiden aktuellen Fällen. Alles wie immer sehr interessant und spannend geschildert. Ich werde die Fälle um das sympathische A-Team wirklich vermissen.

Leider ist dieses Hörbuch ein weiteres Beispiel für schlecht gekürzte Hörbücher. Ich kenne zwar nicht das gesamte Buch, aber gerade zum Ende hin wird es auffallend hektisch. Die Lösung des eigentlich sehr interessanten Falls von Paul Hjelm wird innerhalb von ein paar Minuten und auch der Fall der A-Gruppe wird schnell – allerdings immer nachvollziehbar – abgehandelt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Arne Dahl sein letztes Buch des A-Teams so lieblos abgeschlossen hat. Das eigentliche Ende des A-Teams ist dann aber wieder sehr ausführlich und gut beschrieben.

Und eine Frage hätte ich noch an den Sprecher Wolfram Koch, der das Hörbuch wie immer sehr gut und äußerst angenehm gelesen hat: Warum hat die Figur des Jorge Chavez im zehnten und letzten Hörbuch urplötzlich einen Akzent? Wolfram Koch macht das sehr gut, aber wenn ein Charakter in neun Hörbüchern beim gleichen Sprecher keinen Akzent hat, ist es wirklich keine sonderlich gute Idee im zehnten und letzten Fall der gleichen Figur urplötzlich einen Akzent zu verpassen. Aber das ist natürlich nur eine Kleinigkeit für A-Team-Fans.

Meine Wertung: Vier von fünf Sterne. Ein wirklich würdiger Abschluss der Reihe um das A-Team. Der Fall ist in Ordnung, nichts herausragendes. Schade, dass die Reihe um das A-Team jetzt abgeschlossen ist. Aber es gibt ja Nachschub: In “Gier” finden wir ja einige Bekannte aus dem A-Team wieder. So richtig überzeugen konnte mich ”Gier” noch nicht, aber das ging mir ja beim ersten Fall des A-Teams auch so.

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ungewollter Abschied, offenes, emotionales Ende

Kitsch ist eigentlich nicht Dahls' Art. Innerhalb der letzten Minuten dieses Hörbuchs allerdings, wird es ein wenig emotional - stark grenzend an Kitsch; dennoch passend, denn der Hörer/ Leser weiss, dass es dem Ende zugeht.
Was wird geschehen? Fortan?
Jeder der Hauptprotagonisten ist an seinem Platz. Kerstin und Paul finden endlich, endlich...;-) wieder zu einander....Die Charaktere sind klar und jeder weiss, was er will, wohin er will...
Ein wenig tragisch manches; der Tod des Blau-Augen-Banns, die Erkrankung eines geschätzten Ermittlers.
Die Geschichte selbst, durchaus so aktuell wie ihre Vorgänger. Magersucht, krankhaftes Selbstwahrnehmungsgefühl, Hungern, Mißbrauch, die Verarbeitung des gleichen gepaart mit Spionage der besten Art. Erneut landen wir in Bagdad; die Mittel des Westens entpuppt, enthüllt versus - dargestellt, wie sie sind...
Die Ereignisse innerhalb der Krisen, der westlichen Machenschaften, ihres Eingriffes in Bereiche, in denen sie eigentlich nichts zu suchen haben - es sei denn aus Eigennutz....
Mandela, Iran, Irak, Jugoslawien, Isreal, Selbstmordattentäter, Aids, Dafur.... Viel Überblick ergreifend knapp und doch auf den Punkt dargestellt.
Brillant, bewegende, spannend. Passend. Aktuell wie immer; auch mit Hintergründen, aus denen zu lernen ist. Dahl halt...;-)
Etwas schwer in diesem Fall die Verbindung zwischen Raubüberfall, Hungernden, Jugendtrauma und der Ermordung des miesesten Kerls schlechthin. Schön, dass er tot ist.. endlich! Schön, wie er von zwei absoluten Sympathiesanten ins Jenseits befördert wurde, Stilvoll geradezu.
Romantisch das Auftauchen der Erynien, gewann man diese mordene Frauengesellschaft doch schier lieb....
Alles in allem: Eine etwas holperige Verbindung, die aber in sich schlüssig ist; bizzare Mordideen, interessante Foltermethoden, ein wenig Tiefenpsychologie, auch erneute Kultur - diesmal lernen wir Bach kennen - und Antike...
Anspruchsvoll, spannend, fesselnd. Angereichert mit der üblichen Weltpolitik-Kritik, die ich an Dahl so schätze..... Und natürlich der Gesellschaftskritik, die ihresgleichen dem entspricht!
Zustimmen möchte ich hier einer anderen Kriitk:
Till Hagen war DER Sprecher von Dahl, der A-Gruppe....
Achim Buch ist brillant. Doch obschon beide!!!!! den Namen von Jorge Chavez nicht korrekt aussprachen (weder ein ..."Ccccholche", noch "Holche" noch ein "k" in dessen Namen sind korrekt) - dass der arme Kerl nun plötzlich am Ende einer Serie wie ein Asylant, wie ein Mexikaner, ein Zugereister spricht, ist bedauerlich.
Hat er nach zehn Hörbüchern seine Sprachkenntnisse verloren???? Wohl kaum...
Das passt definitiv nicht und brigt, dass der Sprecher, so sehr ich ihn aus anderen Büchern schätze, diesmal schlichtweg schlechter abschneidet. Schade.
Ansonsten... wer dieses Hörbuch geniesst, sollte sich die vorherigen nicht entgehen lassen. Das schöne, teils dramatische, teils nachdenklich stimmende (Politik, der Westen, der Irak, die Gesellschaft, Schein und Sein) Ende einer Reihe, die ich vermissen werde...
Und die die Kriminalliteratur mit Anspruch und Spannung, einer genialen Schreibe und liebenswerten, schrägen Protagonisten mehr als bereicherte!

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Hm, naja

Ich würde es mir nicht nochmal bestellen. Irgendwie unspannend, wenn auch noch nicht ganz langweilig.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich