Jetzt kostenlos testen

Gewöhnliche Sterbliche

Star Trek Destiny 2
Autor: David Mack
Sprecher: Lutz Riedel
Serie: Star Trek Destiny, Titel 2
Spieldauer: 13 Std. und 14 Min.
4.5 out of 5 stars (602 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Auf der Erde versammelt Föderationspräsident Nanietta Bacco Verbündete und Gegenspieler, um eine verzweifelte letzte Verteidigungslinie gegen die drohende Borg-Invasion zu bilden. Im tiefen Raum verbünden sich Captain Jean-Luc Picard und Captain Ezri Dax, um den Weg des Kollektivs zum Alpha-Quadranten abzuschneiden.

Eine halbe Galaxie entfernt haben Captain William Riker und die Besatzung des Raumschiffes Titan Kontakt mit den zurückgezogenen Caeliar aufgenommen. Sie sind Überlebende einer stellaren Katastrophe, die vor zweihundert Jahren zu Rissen im Gefüge von Raum und Zeit geführt hat. Das Unglück lieferte einen weiteren captain und seine Mannschaft einem Fegefeuer aus, aus dem sie niemals entkommen konnten. Nun werden die äußerst fortschrittlichen Caeliar jedoch kein weiteres Eindringen in ihre Abgeschiedenheit dulden oder zulassen, dass die Heiligkeit ihres Großen Werks gefährdet wird. Denn die kleinen, begrenzten Leben gewöhnlicher Sterblicher fallen in den Plänen der Götter nicht weiter ins Gewicht. Doch selbst Götter müssen einsehen, dass sie ein großes Risiko eingehen, wenn sie die Menschen unterschätzen.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2012 Audible Studios (P)2012 Audible Studios
Alle Titel aus der Welt von Star Trek entdecken ❭❭

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    431
  • 4 Sterne
    139
  • 3 Sterne
    28
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    1
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    318
  • 4 Sterne
    123
  • 3 Sterne
    34
  • 2 Sterne
    10
  • 1 Stern
    2
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    358
  • 4 Sterne
    98
  • 3 Sterne
    23
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    2

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Sehr gutes Buch

Also ich möchte hier an der Stelle mal sagen das die Destiny Reihe super spannend geschrieben ist und für Star Trek Fans ein absolutes MUSS ist. Es ist Inhaltlich sehr Spannend wenn auch zwischendurch ein wenig langatmig im Rückblick.

Leider ist es mit Lutz Riedel wie beim letzten Buch. Er macht es einem mit seinem doch sehr monotonen Erzählstiel nicht leicht der Geschichte zu folgen. Auch das bei Hörbüchern doch typische "dem Charakter eine eigene Stimme geben" ist bei ihm nicht gegeben wie es zum Beispiel bei Vanguard von Dietmar Wunder toll umgesetzt wird.

Dennoch auf jeden Fall lohnenswert zu hören und ich freue mich schon sehr auf den nächten Teil!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gute Geschichte/Leider vieles falsch ausgesprochen

Geschichte und Buch vom Autor her sehr spannend und gut!

Leider hat der Sprecher sich nicht die Mühe gemacht, die englischen Namen der Schiffe und Rassen richtig auszusprechen.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Teil zwei der sehr guten Star Trek Story - aber

Lutz Riedel ist ein guter Leser - für Belletristik, vielleicht. Aber bestimmt nicht für Star Trek, denn als er die Trilogie einlas, hatte er hörbar keine Ahnung von Star Trek The Next Generation, Voyager und Deep Space Nine. Wie jeder gute Vorleser gibt er den Charakteren in der direkten Rede eine bestimmte Art zu reden. Nur hier passt es nicht zu dem Vulkanier Tuvok oder dem Klingonen Worf, Picard ist teilweise total daneben. Natürlich muss der Sprecher sich nicht an die Serien halten. Jedoch geben die dort geschaffenen Charakteren den Diktus vor: ein Vulkanier hat völlig frei von Emotionen zu sein. Selbst ein aufgebrachter Picard ringt beim Sprechen doch sehr um Fassung und Stärke nach außen. Doch hier hört man eine Seifenoper im All. Das wird der Story überhaupt nicht gerecht. Den die Geschichte ist sehr gut. Der Ursprung der Borg wird geklärt. Ich fand die Bücher super. Die Kampfszenen habe ich damals wohl schnell überlesen und haben mich hier gelangweilt. Trotzdem empfehlenswert für Trekkies, die die Bücher lieber hören statt lesen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

im Grunde gut mit einigen Füllern...

Spannende Geschichte, alerdings mit einigen Längen oder oder zu großen Zeitsprüngen in einigen Teilhandlungen. Man fragt sich manchmal schon, wie die verschiedenen Protagonisten mit ihren schwierigen Situationen zurecht kommen und vor allem die Handlung auf Neu-Erigol lässt manchmal ein bisschen zu wünschen übrig.
Wohl die typischen Schwächen des zweiten Buches eines Dreiteilers.
Und: Das unlogische und selbstgefährdende Verhalten von Troi nervt.
Grundsätzlich aber nett anzuhörende Geschichte.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

gut, aber nicht perfekt

Ich finde die Erzählung dieses Romans ganz gut.
Es gibt aber ein paar Ecken die ich nicht so toll finde, zum Beispiel den Leidensweg der Diana Troi. Er gehört zur Geschichte und ist auch ein wesentlicher Bestandteil, aber das Leid der Diana wird an manchen Stellen schnell zum leid des Lesers und des Hörers.

Andererseits find ich die Erzählung abwechslungsreich, interessant, sehr hintergründig und ich habe mich sehr darüber gefreut einige lieb gewonnene Charaktere wieder zu finden.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Overall: Mittelmäßig!

Diese Fortsetzung ist weiterhin interessant wie Teil 1.

Die Story empfand ich allerdings an diversen Stellen langatmig. Es kam mir so vor als würde der Autor eine Art Füllmaterial verwenden, um die Story zu verlängern. Unnötig meiner Ansicht nach.

Der Sprecher versuchte diesmal weniger die Stimmen der Protagonisten nachzuahmen. Er könnte es aber besser komplett lassen.

Mein Fazit: Mittelmäßig.

Nichtsdestotrotz finde ich die Story weiterhin interessant und freue mich auf Teil 3.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Super

Ich bin begeistert von diesem Buch. Der Sprecher ist sehr gut und gut darin verschiedene Charaktere zu sprechen.
Meinerseits eine gute Empfehlung.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Der Sprecher hätte sich besser informieren können.

Die Story ist genial!! Doch der Sprecher hat wenig Gefühl für Fremdwörter und ausländische Namen. Pendelt zwischen deutscher und englischer Aussprache der Namen. Tut in der Seele weh, wenn er "warp" falsch ausspricht. Dafür ist seine Stimmlage äußerst angenehm und man hört, dass er sich Mühe gibt. Wäre ich kein StarTrek-Fan, hätte ich ihm fünf Sterne gegeben.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Düster und spannend

Würden Sie Star Trek Destiny 2: Gewöhnliche Sterbliche noch mal anhören? Warum?

Das Hörbuch wird genial gelesen von Lutz Rieder, dessen Stimme einen in das Geschehen quasi hineinsaugt und alles andere vergessen läßt währenddessen

Welcher Moment von Star Trek Destiny 2: Gewöhnliche Sterbliche ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Da gibt es zahlreiche - besonders die düsteren Kriegspassagen, deren Schrecken einem durch die Leseung sehr bewußt werden

Welche Figur hat Lutz Riedel Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

Die von Jean-Luc Piccard

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Es ist gut, wenn man den ersten Teil der Trilogie auch gelesen/gehört hat um die Handlung zu verstehen

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

zweiter Teil der Trilogie

Der zweite Teil der Trilogie ist spannend, doch zieht sich teilweise sehr in die länge, was leider auch etwas künstlich wirkt. Vor allem der Mittelteil verweilt sehr lange in einer Geschichte. Der Schluss endet mit einem Cliffhanger und ich freue mich auf den dritten Teil!