Jetzt kostenlos testen

Gestohlene Erinnerung

Autor: Blake Crouch
Sprecher: Uve Teschner
Spieldauer: 10 Std. und 19 Min.
4.5 out of 5 stars (209 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Was, wenn wir nicht einmal unseren Erinnerungen trauen können?

Unsere Erinnerungen bestimmen die Wirklichkeit. Davon ist der New Yorker Detective Barry zutiefst überzeugt. Denn ein geheimnisvolles Phänomen quält seine Opfer mit falschen Erinnerungen - und treibt sie in den Tod.

Die Hirnforscherin Helena weiß schon lange um die Kraft der Erinnerung. Sie erfand eine Technologie, die uns unsere wertvollsten Momente noch einmal erleben lässt: den ersten Kuss, die Geburt eines Kindes. Dann ging etwas schief, und nun bedroht ihre Erfindung das Schicksal der gesamten Menschheit. Helena und Barry wollen das Schlimmste verhindern. Doch ihr Gegner ist übermächtig, und auch auf die Wirklichkeit ist kein Verlass mehr...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2020 Goldmann Verlag. Übersetzt von Rainer Schmidt (P)2020 der Hörverlag

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    127
  • 4 Sterne
    51
  • 3 Sterne
    22
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    4

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    171
  • 4 Sterne
    20
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    111
  • 4 Sterne
    47
  • 3 Sterne
    21
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    4

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Verstörend

Gut strukturierte Geschichte über Konsequenzen, wenn Menschen versuchen Gott zu spielen. Was gut gemeint war, entwickelt sich zur Hölle auf Erden.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Erst clever, dann langatmig

Mir gefiel Crouch's 'Dark Matter' sehr gut. Auch dort war schon sein Hang zu erkennen die Geschichte ins repetitive abgleiten zu lassen, das hat mich beim lesen aber nicht wirklich gestört. Bei 'Gestohlene Erinnerung' ist genau dies aber die große Schwäche. Story und Figuren ertrinken in der Vielzahl an Timelines und Twists - was erst clever wirkt uns mit einer durchaus interessanten Prämisse daherkommt, langweilt irgendwann nur noch, obwohl es durchaus komplex ist und die Aufmerksamkeit des Hörers fordert. Ich will nicht abstreiten, dass der Autor nicht sehr viel Mühe in dieses Werk gesteckt hat und auch die wissenschaftlichen Zusammenhänge gut recherchiert sind. Am Ende wirkt die Geschichte aber zu aufgeblasen und irgendwie dann doch etwas pseudointelligent, auch wegen eines fast schon esoterischen Endes inklusive leisem Appell an den Schicksalsglauben. Sprecher top! Insgesamt für mich persönlich aber eben nur 'geht so'.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Der absolute Wahnsinn!!

Die Geschichte ist so packend und emotional, wie ich es seit langem von einem Buch gewohnt bin. Das Konzept erinnert ein bisschen an den Film "Interstellar". Die Leute, die das Buch hören werden, wissen, was ich meine.
Wie ein Buch ein ganzes Leben durchwühlen kann, wie Fragen auftauchen, die man vorhin nie gehabt hatte - Einfach fantastisch!
Wissenschaftlich und romantisch zugleich. Toll!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

wow GRANDIOS!

Richtig toll, wow, hat mich sehr gefesselt, was für eine Geschichte! Einfach herrausragend!
Diese Story wirft ein Echo ins Leben- Danke dafür!

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Der zweite Teil geht gar nicht...

...ständige Wiederholungen, die Endlosschleife ist endlos und man hat fast das Gefühl, der Autor musste irgendwie zum Ende kommen ..... leider ohne Sinn.
Der erste Teil ist im Science Fiction vorstellbar und machte Hoffnung auf das Ende. Schade. Herr Teschner wie immer super!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannende Geschichte

Eine spannende Geschichte. Sie ist gut zuende gedacht. Der Sprecher ist überragend, man möchte garnicht aufhören.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Letzlich der große Wunsch eines jeden

Ein gelebtes Leben mit seinen Fehlern und Erinnerungen Höhen und Tiefen die Gesamtheit des eigen Seins .
Was wäre , wie immer die alte Frage , wenn ich da was machen könnte - Am Anfang nicht viel aber kleine Ursache große Wirkung und irgendwann gerät das außer Kontrolle und man verliert den Überblick alles ändert sich und es wird dreckig.
Besser man kann nichts machen .
Aber nett wie man diesen Wunsch hier darstellt, umsetzt , aufzeigt .
Mir hat es gefallen: Komplex, gut geschrieben , gute Worte , prima gelesen (Teschner halt)

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Interessantes konzept aber...

Die Geschichte war am Ende ehr belanglos. Die Charactere waren flach und die Beziehung der Protagonisten wirkte sehr konstruiert und unauthentisch. Der Sprecher war gut einziger kritikpunkt war seine immer gleiche Betonung bei Dialogen speziell bei Frauen. Die klingen in jeder Situation melankolisch / verträumt. Passt leider nicht immer. Ich kann das Hörbuch leider nicht wirklich empfehlen.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Ich würde mich über eine Verfilmung sehr freuen!

Super Buch! Erinnert mich an Inception. Mehr wird nicht verraten. 😋

Herr Teschner hat wie immer einen tollen Job gemacht.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

versteckter schwachsinn......

eine Geschichte die man mit etwas mehr liebe weit besser hätte machen können....
Es fehlt an viel, ich gehe davon aus der Autor glaubt man übersieht das im Gewirre des Geschehens.... aber.... wie aus einer Reise in eine Erinnerung, eine Reise in die Zeit bzw Vergangenheit wird..... bleibt offen.... schade

der Leser wie immer zu zynisch......