Jetzt kostenlos testen

Ein einfaches Leben

Autor: Min Jin Lee
Sprecher: Gabriele Blum
Spieldauer: 17 Std. und 13 Min.
4.5 out of 5 stars (757 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Ein Epos über Liebe, Opfer, Ambition und Loyalität, umwerfend erzählt und zutiefst ergreifend

Anfang des 20. Jahrhunderts erliegt die jugendliche Sunja, geliebte Tochter eines koreanischen Fischers, dem Charme eines reichen Fremden. Er verspricht ihr die Welt, aber sie lässt sich nicht kaufen; als sie schwanger wird, erfährt sie, dass er verheiratet ist. Wenn das Herz bricht, muss der Kopf die Entscheidungen treffen, und so weist sie den Vater ihres Sohnes zurück und nimmt das Heiratsangebot eines sanften, kränklichen Pfarrers an, der auf dem Weg nach Japan ist. Sunja weiß nicht, dass sie mit dieser Entscheidung eine dramatische Geschichte lostritt, die Folgen hat für alle weiteren Generationen...

©2017 Min Jin Lee. Übersetzung von Susanne Höbel (P)2018 der Hörverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    492
  • 4 Sterne
    186
  • 3 Sterne
    62
  • 2 Sterne
    11
  • 1 Stern
    6

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    527
  • 4 Sterne
    124
  • 3 Sterne
    44
  • 2 Sterne
    12
  • 1 Stern
    5

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    462
  • 4 Sterne
    159
  • 3 Sterne
    68
  • 2 Sterne
    19
  • 1 Stern
    4

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Großartig

Großartig von Anfang bis Ende. Packend, hervorragend geschrieben, ein mitreißender Blick in eine ferne Welt, und ein spannender Einblick in die japanischen Vorurteile gegenüber Koreanern.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

...ein berührendes Familienepos....

Für mich war es einer der besten Bücher in diesem Jahr. Die Lebensgeschichte der Sunja hat mich tief beeindruckt, weil sie ihr Leben hätte viel leichter gestalten können, als sie es tat. Eine starke Frau, die sich gegen ihren Mann entscheidet, weil er ihr Vertrauen missbrauchte. Die alles für ihre Familie tut, die selbstlos ist, sich nie aufgibt, Die zwei Söhne zur Welt bringt, die sie unendlich liebt, aus Verzweiflung einen Riesenfehler begeht und dafür gnadenlos bestraft wird.

Frau Blum als Sprecherin hat dieses Buch facettenreich und einfühlsam wiedergegeben, dass es mir mehr als einmal die Tränen in die Augen trieb.

Vielen Dank für dieses Hörerlebnis.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein tolles Buch...

....nur sollte jeder, der sich ein wenig im Japanischen auskennt, lieber das Buch lesen, als es sich von Frau Blum vorlesen zu lassen.
Eine koreanische Familiensaga, von Jin Min Lee sehr eindrucksvoll erzaehlt. Da sie zu einem grossen Teil auch in Japan spielt, kommen, neben vielen koreanischen Begriffen, Namen und Ausdruecken auch ebensolche in Japanisch vor. Ich finde, wenn man einen 17-stuendigen Roman vorliest, der in einer anderen Kultur spielt, so sollte man sich einige wenige Grundkenntnisse, die Aussprache betreffend, aneignen. Das ist in diesem Fall offenbar nicht geschehen und auch ein entsprechendes Lektorat hat es anscheinend nicht gegeben.
Frau Blum schafft es ueber 17 Stunden, japanische Namen und Ausdruecke so schrecklich auszusprechen, dass sie oft voellig unverstaendlich werden oder ganz einfach ihren Sinn verlieren. Es hat mir einfach wehgetan anhoeren zu muessen, wie diese schoene Sprache von einer professionellen(!) Sprecherin verunstaltet wird. Im Gegensatz zu anderen Rezensenten hat mir ihre Art des Vorlesens aber auch im Allgemeinen ueberhaupt nicht gefallen und ich werde mir kein Hoerbuch mehr mit dieser Sprecherin herunterladen.
Warum nun habe ich mir das angetan und das Hoerbuch nicht ganz einfach wieder zurueck geschickt? Weil ich den Inhalt dieses Buches einfach total interessant und fesselnd fand und ich es nur jedem weiterempfehlen kann, der historisch etwas interessiert ist, in diesem Fall aber vielleicht doch als gebundenes Buch...?

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Buch mit Sogwirkung

Anfänglich habe ich mich vor der Länge des Buches geschreckt, aber als ich einmal damit begonnen habe, konnte ich nicht mehr aufhören. Eine von Gabriele Blum ganz wundervoll gesprochene Geschichte. Es hat mir neue Länder, Menschen und Horizonte eröffnet, dieses Buch und mich viele Stunden lang grossartig unterhalten.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • LxG
  • 12.09.2019

Schöner Familienroman

Eine schöne Familiengeschichte. Dennoch finde ich, daß die Sozialisierung der Autorin in den USA (ist dort aufgewachsen) zu sehr durchscheint. Die christlichen Werte werden besonders positiv herausgestellt und auf die koreanischen und japanischen Protagonisten übertragen. Leider fehlt mir hier ein tieferer Einblick in die tatsächlichen asiatischen Kulturen, besonders in der 2. Hälfte des Buches. Es findet auch keine kritische Auseinandersetzung damit statt (Stichwort: hohe Selbstmordraten oder alle Kinder sind immer wohlerzogen).
Insgesamt ein eingehender Familienroman, angepasst an den westlichen Belletristikgeschmack.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Großes Kino

Als Sunja in den 30er Jahren, frisch verheiratet, mit ihrem Mann von Korea nach Japan zieht, erhofft sie sich ein besseres Leben. In Korea war das Überleben mühevoll, ihre Kinder sollten es einmal besser haben.


Schon bald muss sie feststellen, dass man als Koreaner in Japan ein Bürger zweiter Klasse ist. Auch hier ist sie nicht auf Rosen gebettet.
Fast 70 Jahre Familiengeschichte erzählt dieses wunderbare Buch, man begleitet vier Generationen durch schwierige Zeiten.

Einfühlsam und plastisch erzählt Min Jin Lee von Frauen, die sich nicht unterkriegen lassen, von Korea und Japan im Wandel der Zeiten. In dieses Buch kann man sich fallen lassen und lauscht gebannt, auch wenn zwischendrin Tragisches geschieht.
Gabriele Blum liest großartig, man hängt an ihren Lippen.

Zum Ende hin, wenn man bei Sunjas Enkeln angelangt ist, wird die bis dahin fein gesponnene Geschichte etwas unübersichtlich. Vielleicht sind dann doch ein bisschen viele Menschen unterwegs.
Trotzdem ist es großes Kino, 17 Stunden Hörgenuss.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr empfehlenswert!

Der Roman beschreibt in einer sehr guten, klaren Sprache die Lebensgeschichten von Sunya und ihrer Familie über 4 Generationen. Man gewinnt einen authentischen Einblick in das Leben koreanischer Familien im letzten Jahrhundert in Japan. Die Charaktere sind authentisch und voll Empathie. Der Sprecher ist hervorragend.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

sehr bewegend und authentisch, geht tief ins Herz

eine Geschichte die man nicht wieder schnell vergisst aus einer für uns, ganz anderen Welt

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein grandioses Jahrhundert Epos

Ein einfaches Leben ist eines der wenigen Bücher, die mich beim Hören immer weiter in die Geschichte hineingezogen haben. Ein Familien Epos durch viele Generationen und Jahrzehnte Koreanisch-Japanischer Geschichte. Man hört gebannt den Erzählungen von einem einfachen Leben zwischen Kriegen, Flucht, Heimatlosigkeit, Verbannung, Verachtung und offenem Rassismus. Ein großes Stück Geschichte außerhalb unserer europäischen Wahrnehmung wird hier abgearbeitet. Mir scheint, es ist ein Versuch der Autorin, die Geschichte ihres Volkes aufzuarbeiten. Ähnlich wie in den Romanen "Suleika öffnet die Augen" und "Die gute Erde" habe ich in den Hörpausen sehr viel in Wikipedia zum tatsächlichen historischen Hintergrund gelesen. Und gerade wegen dieser Authentizität des Buches bleibt ein unvergesslicher Eindruck zurück.

Gabriele Blum ist als Sprecherin die allerbeste Wahl. Sie sorgt mit ihrem Vortrag zusätzlich für ein Hinabtauchen in den Sog dieser Geschichte. Sie liest die feine Sprache dieses Werkes brillant und einfühlsam. Hier wird der Mehrwert eines Hörbuches wieder einmal deutlich. Meine absolute Hörempfehlung für dieses Jahrhundertwerk.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Was für ein schönes Buch...

Und was für eine angenehme und einfühlsame Stimme. Eine koreanische Familiengeschichte mit beeindruckenden Details und überraschenden Hintergründen, dabei wohltuend ruhig gelesen - der perfekte Hörbuchgenuss!