Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Es ist Weihnachten und die 13-jährige Cecilie liegt todkrank im Bett. Zwischen Wachen und Träumen sieht sie plötzlich ein merkwürdiges Wesen bei sich sitzen - den Engel Ariel. Mit ihm kann sie über alles reden, was ihr so durch den Kopf geht. Wer bin ich? Was ist die Seele? Gibt es Gott? Umgekehrt stellt Ariel Fragen nach ihrer Welt und Cecilie ist aufgefordert über sich und das Leben nachzudenken.

    Jostein Gaarder versteht es wie kein anderer, Geschichten zu erzählen und darin in schlichten Worten philosophische Grundfragen zu beantworten.

    Valerie Stiegele und Hartmut Kirste, der bereits "Sofies Welt" zum Erfolg machte, haben die poetische Bildsprache Gaarders meisterhaft umgesetzt. Entstanden ist ein einfühlsames, berührendes Hörspiel über das Tabu-Thema "Tod" - behutsam inszeniert mit wenigen Stimmen und Geräuschen sowie leisen Tangoklängen.
    (c) + (p) 2008 Der Hörverlag

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Durch einen Spiegel, in einem dunklen Wort

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      35
    • 4 Sterne
      12
    • 3 Sterne
      10
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      33
    • 4 Sterne
      8
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      30
    • 4 Sterne
      11
    • 3 Sterne
      6
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    schrille Töne in einer besinnlichen Geschichte

    Ich habe das Hörbuch abgebrochen und zum Buch gewechselt, das "Engelsgeräusch" war nicht zu ertragen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Spiegel

    Die Idee, die Grenze zwischen Hier und Dort, Diesseits und Jenseits durch einen Spiegel zu zu verdeutlichen ist nicht neu.
    Zuerst störten mich die verschiedenen Sprecher (das Buch ist himmlisch), aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Interessant ist es, wie mit dem Fortschreiten der Geschichte die Grenzen zwischen Tod und Leben verwischen, ohne dass man es im ersten Moment überhaupt merkt.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Tolle aber traurige weihnachtsgeschichte

    Ich habe das Buch sehr genossen. Es geht so eine Ruhe von aus die ich sehr mag.
    Nichts desto trotz ist es ein trauriges aber vielleicht auch sehr belehrendes Buch.

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Lautstärke viel zu unterschiedlich

    Manche stimmen sind sehr laut. Die nächste dann viel zu leise so das man nichts versteht. Zwischengerausche sind unangenehm.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    wunderschöne Geschichte über das Sterben

    Sterben ist für Cäcilie gar nicht so.schlimm. Sie setzt sich aktiv damit auseinander und erlebt einen wunderschönen Abschied von dieser Welt.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Schöne und traurige Geschichte!

    Das ist wirklich eine wunderschöne und zugleich traurige Geschichte. Sehr gut gesprochen und dargestellt.
    Ich höre sie immer wieder gern.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Bisschen sehr weit hergeholt

    An sich von der Geschichte gut, aber mir doch ein bisschen zu philosophisch, ein Engel der uns abholt... Naja... Nicht so meins, aber ich denke, das es von der Thematik viele Menschen erreichen kann, daher habe ich 2 Sterne, statt einen gegeben. Dieses komische Instrument oder was es an manchen Übergängen gab fand ich fies. Das mit Tinnitus in Verbindung fieses Geräusch