Jetzt kostenlos testen

Die letzten Worte des Ian O'Shelley

Tee? Kaffee? Mord! 2
Sprecher: Vera Teltz
Spieldauer: 4 Std. und 37 Min.
4.5 out of 5 stars (1.333 Bewertungen)
Regulärer Preis: 1,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Davon stand nichts im Testament... Cottages, englische Rosen und sanft geschwungene Hügel - das ist Earlsraven. Mittendrin: das "Black Feather". Dieses gemütliche Café erbt die junge Nathalie Ames völlig unerwartet von ihrer Tante - und deren geheimes Doppelleben gleich mit! Die hat nämlich Kriminalfälle gelöst, zusammen mit ihrer Köchin Louise, einer ehemaligen Agentin der britischen Krone. Und während Nathalie noch dabei ist, mit den skurrilen Dorfbewohnern warmzuwerden, stellt sie fest: Der Spürsinn liegt in der Familie.

Die letzten Worte des Ian O'Shelley
"Leb wohl, tristes Dasein." Der berühmte Schriftsteller Ian O'Shelley wird tot in seinem Cottage in Earlsraven aufgefunden - neben ihm liegt ein Abschiedsbrief. Aber war es tatsächlich Selbstmord? Oder wurde der sympathische Bestsellerautor umgebracht? Nathalie ist ein großer Fan des Autors und fängt an, sich genauer mit dem Fall zu befassen. Sie entdeckt schnell, dass O'Shelley eine ganze Reihe an Geheimnissen hatte - findet sich hier das Motiv für einen Mord? Doch während Nathalie O'Shelleys Leben durchleuchtet, muss sie feststellen, dass es auch in ihrem Privatleben drunter und drüber geht und ihr Umzug nach Earlsraven nicht ohne Folgen bleibt.

©2018 Lübbe Audio (P)2018 Lübbe Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    774
  • 4 Sterne
    399
  • 3 Sterne
    122
  • 2 Sterne
    31
  • 1 Stern
    7

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    910
  • 4 Sterne
    253
  • 3 Sterne
    61
  • 2 Sterne
    15
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    627
  • 4 Sterne
    383
  • 3 Sterne
    170
  • 2 Sterne
    41
  • 1 Stern
    14
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gefällt mir immer noch

Eigentlich ist Nathalie viel zu modern für die herrlich altmodische Geschichte. Aber der Stil gefällt mir und mich hat auch Band zwei gut unterhalten.

Diesmal muss ein Schriftsteller dran glauben. Nathalie und Louise nehmen die Ermittlungen auf. Im zweiten Teil ist schon deutlich mehr Krimi drin, als in der ersten Folge. Aber auch viel, sehr viel, private Nathalie. Ach da wird schon recht klar, wohin die Reise geht. Auch mit ihrem Freund. Da will ich aber nicht spoilern. Für einen Krimi eigentlich zu viel Privatleben, aber mir gefällt die Mischung. Gerne weiter so!

Louise wird immer mehr zur Superfrau. Inzwischen deutlich übertrieben.

Cosy Crime Geschichten zählen für mich zur Groschenliteratur und sind auch so zu beurteilen. Ellen Barksdale ist sicher keine Agatha Christie und Natalie keine Miss Marple. Daher kann man die hier vergebenen Sterne auch nicht mit der Beurteilung eines Romans der Weltliteratur vergleichen. Die vergebenen fünf Sterne bitte auch so einordnen. Eine Christie wäre da nur auf drei Sterne gekommen.

Anders bei Vera Teitz. Ihre Stimme und Vortragskunst passt zu der Geschichte wie die Faust aufs Auge. Einfach klasse gelesen! Die hat ihre fünf Sterne auch objektiv verdient.

17 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Unterhaltsam, kurzweilig, schön!

Wunderbare Urlaubsbegleitung. Macht Spaß zuzuhören. Die Sprecherin kann die Geschichte gut rüber bringen. Klare Empfehlung.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

spannend

sehr spannend und fesselnd geschrieben und vorgelesen. die Handlung beim Lesen so bildlich rübergebracht...das es Freude bereitet zuzuhören. der Vorleser und die Geschichte fesselt. kann dieses Hörbuch wärmstens empfehlen

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Gute Fortsetzung

Minimal weniger ironisch und leichtfüßig, vielleicht, weil es der erste Mord der Reihe ist, der erzählt wird. Und weil die (innerhalb der Erzählwelt zwangsläufigen) Folgen der Lebensentscheidungen der Protagonistin etwas bedrückend sind.

Nichts desto trotz. Ein wirklich gutes Buch, kurzweilig und schön. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung(en).

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

England-Krimi

Die Stimme der Sprecherin gefällt mir sehr gut.
Die Geschichte ist sehr nett (Agentenköchin, Statistikerinnerung wird zur Hotelbesitzerin und löst nebenbei mit der Köchin Kriminalfälle.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Ehebruch ist tödlich.

Eine gute mit Spannung erzählte Story. Die Sprecherin liest mit an den richtigen Stellen Spannung erzeugende Betonung.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Nette, seichte Unterhaltung

Zum nebenbei hören ganz nett. Manchmal stört die "überheblich" Art der Hauptperson.
Kann man hören.. muss man aber nicht.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars
  • Ute
  • 24.08.2018

Letztes Kapitel worin wir <br />

erfahren , dass diese Autorin vergisst was sie bereits geschrieben hat und uns somit irritiert.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Gut für Krimi Liebhaber mit sehr schwachem Herz

Irgendwann nervt diese Langatmigkeit. Abstruse Zufälle helfen beim lösen der Fälle. Musste mich zusammen reißen um bis zum Schluss durch zu halten. Also eher Kopfschütteln als Gänsehaut

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Langatmig die Zweite

Auch dieser Folge kann ich nur bescheinigen, dass die Geschichte ohne die gute Sprecherin vollends langweilig wäre. Spannung baut sich im Prinzip überhaupt keine auf, die Beschreibung von Situationen und Geschehnissen werden so in die Länge gezogen, dass ich mich öfters dabei ertappt habe, nicht mehr zuzuhören. Auch nach kurzen Gängen aus dem Zimmer konnte ich der Geschichte noch gut folgen, verpasst hatte ich auf jeden Fall nicht viel und nichts Wichtiges. Das Ganze gekürzt auf zwei Stunden wäre erträglich gewesen, so aber war ich froh, als dann auch noch ein völlig unvorhersehbares Happy End im Krankenhaus von Louise mit dem Lebensmitteltester passiert ist. Bis dahin hatte dieser nur irgendwann in der Geschichte einen Herzinfarkt erlitten und musste operiert werden. Ansonsten spielte er keine Rolle, bis plötzlich am schmalzigen Schluss. Warum die beiden ausgerechnet diesem die Geschichte vom Mord erzählen erschließt sich mir auch nicht, der hatte doch überhaupt nichts damit zu tun. Also ehrlich- keine Hörempfehlung von mir

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich