Jetzt kostenlos testen

Die Schwestern vom Ku'damm. Jahre des Aufbaus

Sprecher: Anna Thalbach
Spieldauer: 9 Std. und 52 Min.
4.5 out of 5 stars (15 Bewertungen)
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Wirtschaftswunder, Kaufrausch, Träume in Pastell - drei Schwestern und ein Kaufhaus am Ku'damm.

Berlin, Mai 1945: Die Stadt liegt in Trümmern. Auch das Kaufhaus Thalheim ist stark beschädigt. Da der Vater versehrt und der Bruder verschollen ist, müssen die drei Schwestern den Wiederaufbau selbst in die Hand nehmen. Rike, die Älteste, entpuppt sich als gewiefte Geschäftsfrau. Ganz anders die bildhübsche Silvie, die sich mehr für die Männer und das Vergnügen interessiert. Florentine, die Jüngste, hingegen entwickelt sich zum enfant terrible. Als ein dunkles Geheimnis zutage tritt, das ein unrühmliches Licht auf das Kaufhaus wirft, müssen die Schwestern erkennen, dass die Vergangenheit noch immer lebendig ist...

Anna Thalbach lässt den Auftakt der Saga um die Familie Thalheim lebendig werden.

©2018 Wunderlich HC (P)2018 Random House Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    10
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    11
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    9
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

sehr gute fesselnde Geschichte

eigentlich wollte ich die Geschichte nur hören, weil ich Anna Thalbachs emotionsgeladene Stimme so mag, aber dann hab ich das Buch fast in einem Rutsch durchgehört. Ich fand es einfach toll. Wer allerdings auf eine besinnlich dargebotene Story hofft...sorry


1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Atemlos in Berlin

Meine Güte, wird Frau Thalbach nach Geschwindigkeit bezahlt? Ihre Stimme ist eh gewöhnungsbedürftig, überschlägt sich oft und giekst. Zudem spricht sie die Dialoge in einem rasenden Tempo, immer leicht außer Atem, als ob sie, resp. die Figuren, auf der Flucht wäre(n). Das war jetzt wirklich das letzte Buch, das ich mir mit ihr als Sprecherin gekauft habe. Die Geschichte selber ist nett aber nicht so spannend, dass ich jetzt unbedingt den nächsten Teil haben wollte. Für alle jedoch, die im Geschichtsunterricht geschlafen haben, kann der Titel wärmstens empfohlen werden. Man erfährt sehr viel über die Geschichte des Nachkriegsberlin.

5 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das könnte Ihnen auch gefallen