Jetzt kostenlos testen

Die Menschheit hat den Verstand verloren

Tagebücher 1939 - 1945
Sprecher: Eva Mattes
Spieldauer: 6 Std. und 21 Min.
4.5 out of 5 stars (169 Bewertungen)
Regulärer Preis: 9,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Astrid Lindgren hat unsere Kindheit geprägt. Mit "Pippi Langstrumpf" und "Wir Kinder aus Bullerbü" hat sie unseren Blick auf die Welt verändert. Ihre Geschichten handeln von Mut, Hoffnung, Liebe und Widerstand. Bevor diese Bücher entstanden, schrieb sie ihre Gedanken über das dunkelste Kapitel des 20. Jahrhunderts nieder: Den Zweiten Weltkrieg.

In ihren Tagebüchern schildert sie, nachdenklich und betroffen, aber auch mit dem so unverwechselbaren Tonfall, wie Europa von Faschismus, Rassismus und Gewalt vergiftet wird. Das persönliche Zeitdokument einer sehr klugen Frau, die schon immer den Blick für das große Ganze hatte.
©2015 Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin. Übersetzung von Gabriele Haefs und Angelika Kutsch (P)2015 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    125
  • 4 Sterne
    35
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    135
  • 4 Sterne
    23
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    113
  • 4 Sterne
    34
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Zeitdokument!

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Während des sogenannten "zweiten" Weltkrieges war Astrid Lindgren noch eine völlig unbekannte, berufstätige Frau und Mutter und lebte in Stockholm.
In ihrem Tagebuch schildert sie nicht nur, was in den Zeitungen oder dem Rundfunk an bemerkenswerten Nachrichten berichtet wurde, sondern sie kommentiert diese Ereignisse und notiert auch Begebenheiten aus dem beruflichen und privaten Leben.
Für uns heute lebende Menschen ist ein solches Tagebuch - unter der Voraussetzung, daß es nicht nachträglich bearbeitet und verändert wurde - ein großartiges Hörerlebnis.
Was wußten die Menschen wann und aus welcher Quelle, welche Gerüchte schwirrten durch die Bevölkerung, welche alliierte Propagandameldungen (z.B. angeblicher Giftgaseinsatz durch die deutschen Wehrmacht) wurden gestreut und ggf. wieder zurück genommen.
Viele Details die damals die Gemüter bewegt haben, sind heute in Vergessenheit geraten.
Beispielsweise die Besetzung des neutralen Islands durch die USA, der Einmarsch der Briten in den neutralen Irak, die gemeinsame britisch-russische Besetzung des neutralen Iran, die Kriegserklärung Frankreichs an die USA und so weiter und so fort... Wenn man diesem Tagebuch aufmerksam lauscht, dann kommt man aus dem staunen nicht mehr heraus!
Dieses Hörbuch mach Lust auf Geschichte und auf noch mehr "Input"!
Nur das dümmliche Vorwort stört!

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Großartig und Mitreissend

Eine Zeitreise in den Alltag einer ganz normalen Frau. Keine berühmte Schriftstellerin spricht hier aus den Zeilen, sondern eine Mutter die mit ihrer Familie in furchtbaren Zeiten lebte. Und dennoch bereits eine bemerkenswert intelligente und weitsichtige Betrachtung auf die Ereignisse niederschreibt, die vielen ihrer Zeitgenossen leider nie möglich war. Meine Verehrung für die Frau, der ich so viele wundervolle Geschichten in meiner Kindheit verdankte, ist erneut gestiegen.
Die Sprecherin ist ebenfalls sehr gut, ich mochte Stil und Stimme. Rundum empfehlenswert!

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein bereicherndes Hörbuch

Astrid Lindgren verfolgt mit ihrem Tagebuch die klare Intention, das Kriegsgeschehen im zweiten Weltkrieg festzuhalten, naturgemäß schreibt sie insbesondere über die Vorgänge in den nordischen Ländern, viel Raum nehmen Notizen über Finnland ein, aber auch über die Neutralität ihres Heimatlandes, den Umgang mit Flüchtlingen, die seltsame Tatsache, dass um Schweden herum ein grausamer Krieg tobt, und es ihr in in der Heimat vergleichsweise gut geht. Sie schreibt auch zu einem frühen Zeitpunkt über Deportationen, über Bündnisse und Widerstand. Daneben nehmen Notizen überdie alltäglichen Dinge großen Raum ein: die Krankheiten der Tochter, schöne Abende mit Freunden, Ausflüge, Essen, die Schule, ganz am Rande auch über das Schreiben und Pippi Langstrumpf. Diese Mischung macht den Reiz und den Wert der Aufzeichnungen aus: Privates und Weltpolitisches gehen Hand in Hand und genau wie Astrid Lindgren kann man nicht umhin, den Kopf zu schütteln, darüber, dass in Europa ein Krieg tobt, und das Leben im Kleinen trotzdem weitergeht.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

der zweite weltkrieg aus der persönlichen Sicht

es ist ungemein wertvoll, die Ereignisse rund um die zeit des zweiten weltkriegs aus der ganz aktuellen und persönlichen Sicht einer Frau und mutter und Bürgerin eines im Krieg neutralen aber dennoch gefährdeten Landes zu hören! im Gegensatz zu einer geschichtlichen Darstellung im nachhinein. zugleich ein inspirierender Ratgeber für sorgsam in die Zukunft blickende.

sehr gut und lebendig gesprochen.

hörenswert!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Astrid Lindgren. Eine tolle Frau!

Wundervoll das die Gedanken einer tollen Frau festgehalten werden konnten für die Ewigkeit.

Als nächstes höre ich mir die Briefe an, zwischen Astrid Lindgren und Louise Hartung.

Ich habe das hören sehr genossen!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Astrid Lindgren und der 2.Weltkrieg

Dieses Buch, welches so persönlich über das Erleben des 2. Weltkrieg Astrid Lindgrens berichtet, hat es geschafft, mein Interesse für Geschichte zu wecken.
Hier liest man von Astrid Lindgren persönlich - von der Frau, die hinter all den tollen Figuren wie Pippi Langstrumpf, Karlson vom Dach ... steckt.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eine Pflichtlektüre für Jedermann

Dieses Buch sollte eine Pflichtlektüre sein. Es ist zeitlos und im übertragenen Sinne aktuell.

Es handelt wieder vom zweiten Weltkrieg, aber solange die Menschen nichts aus dieser schrecklichen Zeit gelernt haben, ist es um so wichtiger, dass es solche Zeitdokumente gibt.

Dazu muss man auch kein Fan der Autorin Lindgren sein.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Bericht über den Werdegang des Krieges

Während des hörens konnte ich den Eindruck gewinnen Astrid Lindgren erzähles es selbst. Mir wurde nach einer eher bescheidenen historischen Bildung. deutlich, wie sich der Krieg entwickelt hat.

Über das Leben von Astrid Lindgren erfährt der geneigte Hörer wenig. Aus welchem Elternhaus kommt sie und wer ist ihr Mann? Diese Fragen werden vermutlich in einer Biographie behandelt.

Beeindruckend ist die Analogie zur deutschen Flüchtlingsthematik. Es wird kurz erwähnt, dass der rechte schwedische Rand nach Aufnahme einer grossen Anzahl von Flüchtlingen mobil macht. Die Asylanten seien vergewaltiger und Mörder, wie einfach Mechanismen wirken.

Ein gutes Hörbuch für Einsteiger in die nahe deutsche Kriegsgeschichte, das mit der Kriegserklärung beginnt und mit dem Frieden endet.

Wer etwas über das Leben als bekannte Schriftstellerin erfahren möchte, für den greift das Buch zu kurz.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Respekt vor dieser Frau

Dieses Buch gibt einen tiefen Eindruck in die Gedankenwelt von Astrid Lindgren. Es beschreibt Ihr Leben im neutralen Schweden in der Zeit 1939 bis 1945. Dabei geht es um viele Aspekte, natürlich auch die politische Situation in der Welt. Es zeigt auch Ihr Leben mit den Kindern, Sorgen und Nöte. In Schweden gab es eine Lebensmittelknappheit aufgrund des Krieges.

Das Buch zeigt auch Ihre tägliche berufsliche Tätigkeit für den Lebensunterhalt. Man bekommt auch einen EInblick, wie Figuren aus Ihren Büchern entstanden sind. So erfährt man, wie Pippi Langsterumpf, der kleine Onkel und Herr Nilsson entstanden sind. Für mich war es neu, dass Pippi während des zweiten Weltkrieges in ihren (Astrrids) herangereift war. Astrid verarbeitet in diiesen Büchern ihre Erlebnisse während des Krieges.

Ein wunderbares Buch über eine Freu, vor der ich einen großen Respekt habe. Sie hatte ein großes Herz, eine klare Meinung und hat diese auch gesagt. Das Umfeld für Frauen war damals nicht leicht und wegen Ihrer bekannten Stellung durch Ihre Bücher hat man sie auch gehört. Ich repektiere Menschen die gerade im Wind stehen uind sich nicht bei jeder Böhe mit dem Wind verbiegen. Das sind Leute ohne Rückrad. Furchtbar.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Anderer Blickwinkel

Ich fand es spannend und zum Teil auch überraschend diese Zeit mal aus einem relativ neutralen Blickwinkel zu hören.